Fitness & Ernährung

10 Dehnungs- und Entspannungstipps für Massagerollen

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben und noch keine Massagerolle ausprobiert haben, entgeht Ihnen etwas. Jeder, der seine Muskeln dehnen und entspannen will, kann wirklich von den Vorteilen einer solchen Rolle profitieren – wird sie richtig benutzt, können die Muskeln schneller heilen, verspannte Muskeln werden gelockert und eine Tiefenmassage an sich selbst durchgeführt werden. Sie kann im Prinzip am ganzen Körper angewendet werden, abhängig davon, wo Sie es brauchen und welche Sportart Sie treiben. Durch die günstigen Anschaffungskosten nutzen Fitnessgurus auf der ganzen Welt die Vorteile einer Massagerolle.

Massagerollen können großartige, positive Auswirkungen auf den Körper haben und es gibt spezielle Techniken bei der Anwendung. Probieren Sie diese zehn Dehnungs- und Entspannungstipps für Massagerollen aus, um von den Vorteilen zu profitieren und sich nicht zu verletzen …

1. Kennen Sie das richtige Schmerzlevel

Es ist am besten gleich ehrlich zu sein – eine Massagerolle fühlt sich nicht so an wie eine Bindegewebsmassage oder ein warmes Bad. Hier passt der Spruch „no pain, no gain“ definitiv, aber die Schmerzen sollten nicht zu stark sein, sondern eher wie ein leichtes Unbehagen. In diesem Sinne sollte es das Ergebnis mehr als wert sein und Ihnen eine größere Entspannung liefern als viele andere Formen der Muskellockerung.

Der Grund, weshalb Massagerollen so effektiv sind, ist, weil sie dort tief greifen, wo Sie es brauchen. Deshalb müssen Sie ein bisschen Unbehagen aushalten, um Ihre Muskeln richtig zu lockern. Normalerweise sollte das Unbehagen oder die leichten Schmerzen weniger werden, wenn Sie regelmäßig Problembereiche massieren und sich die nötige Zeit nehmen, die Muskelverspannungen zu bearbeiten. Schließlich werden die Schmerzen signifikant nachlassen, sowie sich Ihre Muskeln durch die Massagerolle lockern. Wenn Sie also eine verwenden, sollten Sie genug Druck ausüben, um leichtes Unbehagen zu bewirken, aber geben Sie Acht und verursachen Sie keinen stechenden Schmerz.

2. Verwenden Sie den richtigen Druck

Der Grad an Schmerzen und Unbehagen, den Sie aushalten sollten, wenn Sie eine Massagerolle verwenden, steht in Zusammenhang mit dem richtigen Druck bei der Anwendung. Sie sollten nicht so viel Gewicht darauf legen, wie Sie können, da Sie dadurch wahrscheinlich starke Schmerzen verursachen. Mit dem richtigen Druck spüren Sie auch eine Entspannung. Abhängig davon, wie schwer die Muskelprobleme sind, kann sich das Ergebnis die ersten paar Male unterschiedlich anfühlen. Die Knoten in den Muskeln werden vielleicht nicht völlig oder sofort gelöst, aber meistens sollten Sie etwas spüren.

Wenn Sie keine Lockerung verspüren, sollten Sie Ihre Techniken überdenken oder auch auf die Hilfe von einem Profi zurückgreifen. Achten Sie auf den Druck den Sie verwenden und nutzen Sie die Tipps und Tricks in diesem Artikel. Tiefe Muskelprobleme wird man nicht so leicht los, aber in vielen Fällen gelingt es mit einer Massagerolle. Passen Sie den Druck an und bewerten Sie das Gefühl der Muskeln danach. Massagerollen dienen der Muskelentspannung und Sie werden lernen, was für Sie am besten funktioniert. Der erste Schritt ist, den richtigen Druck herauszufinden.

3. Entspannen Sie sich und rollen Sie langsam

Als Erstes wollen Sie vielleicht schnell durch eine Massagerollen-Sitzung kommen, damit das Unbehagen so schnell wie möglich vorübergeht oder weil Sie in Eile sind, aber davon werden Sie nicht profitieren. Was Sie mit Ihrem Körper nach einem Training tun, auch die Verwendung einer Massagerolle, hat Einfluss darauf, wie sich Ihre Muskeln anfühlen und heilen. Die beste Taktik ist, auf seinen Körper beim Rollen zu achten und sich langsam über die betroffenen Muskeln zu bewegen. Je mehr Sie sie verwenden, desto eher sind Sie sich bewusst, was Ihre Muskeln brauchen.

Es ist wichtig es langsam angehen zu lassen und zu atmen – wenn Sie es richtig machen, wird Ihr ganzer Körper von der Entspannung profitieren. Wenn Ihre Muskeln nicht in bester Verfassung oder gezerrt sind, kann dies Ihren Körper noch mehr belasten. Und wenn Sie wie die meisten Menschen sind, sollten Sie wissen, dass weniger Arbeitsstress Einfluss auf den ganzen Körper hat. Dasselbe gilt für die Muskelentspannung durch eine Massagerolle. Atmen Sie also durch die wunden Stellen und versuchen Sie sich zu entspannen. Auf diese Technik nach dem Training sollten sie genauso viel Aufmerksamkeit aufwenden, wie für das Training selbst.

4. Heilen Sie Ihr Gewebe

Eines der besten Dinge von Massagerollen ist deren Fähigkeit, Muskelgewebe zu heilen. Sport, Verletzungen und auch eine scheinbar normale und gesunde Lebensweise können schädlich und belastend für den Körper und besonders die Muskeln sein. Wenn die Muskeln richtig heilen können, wird auch das allgemeine Wohlbefinden verbessert. Eine Massagerolle hat die Fähigkeit, Muskeln in der Tiefe zu bearbeiten und den Blutfluss zu diesem Bereich anzuregen, wodurch beschädigtes Gewebe oder Verletzungen durch ein Training schneller heilen können.

Es ist ziemlich faszinierend was unsere Körper jeden Tag auf viele verschiedene Weisen tun, um sich zu heilen, und so gesund zu sein wie möglich, kann diese Prozesse enorm unterstützen. Denken Sie an Ihr Immunsystem oder daran, wie sie Ihre Leber von Giftstoffen befreit. Massageroller regen den Heilungsprozess an und machen die Muskeln empfänglicher für die Heilung. Deshalb kann so ziemlich jeder davon profitieren.

5. Ignorieren Sie Ihren Rücken nicht

Vielleicht sind Ihre Muskeln extrem verspannt oder fast gar nicht, aber ziemlich wahrscheinlich leiden Sie an Rückenschmerzen, wenn Sie arbeiten, egal ob es ein körperlich anstrengender oder ein Bürojob ist. Was Sie 40 Stunden die Woche oder mehr tun, kann die Muskeln verletzen und verhärten. Vielleicht ist es nicht konstant oder es fällt Ihnen nicht so auf, aber Sie können an vielen anderen Stellen Ihres Körpers Probleme bekommen, wenn Sie Muskelverspannungen, Knoten und Verhärtungen ignorieren. Sie könnten überrascht sein, wie unangenehm es ist, eine Massagerolle an verschiedenen Bereichen anzuwenden – ein Zeichen dafür, dass diese Muskeln Aufmerksamkeit brauchen.

Viele Menschen leiden an Schmerzen im unteren Rücken. Dies kann durch regelmäßige Anwendung einer Massagerolle stark reduziert oder völlig beseitigt werden. Ihr erster Gedanke sagt Ihnen vielleicht auf dem unteren Rücken zu rollen, aber tatsächlich sollten Sie auf Ihre Hüften abzielen. Verspannte Hüften belasten den unteren Rücken, besonders wenn Sie sich bei bestimmten Trainingsbewegungen beugen, Kinder oder Gegenstände aufheben, oder schwere Dinge tragen. Konzentrieren Sie sich darauf, die Verspannung in Ihrer Hüfte zu lösen, um damit Ihrem Rücken zu helfen.

6. Schmerzen beseitigen und verhindern

Ein weiterer großartiger Vorteil von Massagerollen ist, dass sie nicht nur Schmerzen, die nach dem Sport oder durch einen Muskelknoten auftreten, stoppen können, sondern Sie können auch verhindern, dass dieser Schmerz entsteht. Die Beliebtheit dieser Rollen hat kürzlich die potenziellen Vorteile von Massagerollen aufgedeckt. Tatsächlich gibt es mittlerweile mehrere Studien und weitere Forschungen, die darauf hinweisen, dass Leute, die eine Massagerolle vor dem Training verwenden, dadurch signifikant weniger Schmerzen bekommen.

Der Versuch kann es wert sein – verbringen Sie ein paar Minuten damit vor und nach dem Sport auf Problembereichen zu rollen und bewerten Sie danach, wie Sie sich fühlen. Wenn die Schmerzen geringer sind, erwägen Sie sie vor und nach dem Training zu verwenden. Natürlich ist jeder anders und Ihr Körper wird sich unterschiedlich an die Rolle anpassen und davon profitieren. Sie sollten nur dabei bleiben, weil Sie die nur vereinzelte Anwendung nicht vor zukünftigen Schmerzen schützt. Sie brauchen Beständigkeit um Ergebnisse zu spüren.

7. Erholung von einer Verletzung

Massagerollen werden schon seit Jahren von Trainern, Physiotherapeuten und Gesundheitsexperten, die Leuten dabei helfen, sich nach einer Verletzung zu erholen, verwendet und sind oft ein wesentlicher Bestandteil des Erholungsplans. Egal ob Sie einen Autounfall hatten, an chronischer Muskelverspannung leiden, oder sich beim Sport verletzt haben, Massagerollen sind ein extrem effektiver Weg, den Körper zu heilen sowie weitere Schmerzen und Verletzungen zu verhindern.

Wenn Sie im Moment mit einem Experten zusammenarbeiten, oder das in der Zukunft tun müssen und er die Verwendung einer Massagerolle empfiehlt, wird er wahrscheinlich das Gerät als einen Weg beschreiben, um das Myofaszialgewebe zu entspannen. Der Schmerz durch Muskelverspannungen kann ziemlich stark sein und man muss sie erst lockern, bevor die Muskeln heilen. Da man mit einer Massagerolle diesen Schmerz direkt behandeln kann, löst man die Verspannungen und fördert die Heilung. Deshalb verwenden sie auch so viele Experten, um Patienten zu helfen, die eine Muskeltherapie brauchen.

8. Untersuchen Sie Ihren ganzen Körper

Wenn Sie ein Massagerolle-Neuling sind und nicht zu einem Profi gehen wollen, ist ein guter Start seinen Körper langsam zu untersuchen. Dabei müssen Sie sich auf sich selbst verlassen Ihren Körper kennenzulernen und Problembereiche zu identifizieren, um bestmöglich davon zu profitieren. Um Ihren Körper mit einer Massagerolle zu untersuchen, müssen Sie den Druck anpassen und langsam über die Muskeln von den Händen bis zu den Zehen rollen, um Ihnen ein Bild davon zu verschaffen, wo Sie stehen.

Auch wenn Ihr Training fast nur aus Ausdauersport besteht, sollten Sie nicht annehmen, dass nur die offensichtlichen Muskelgruppen Hilfe brauchen. Es gibt viele Leute, die Laufbänder und Crosstrainer lieben, aber oftmals werden die Muskeln, die danach nicht brennen, ignoriert. Ihre Beine sind ein guter Anfang, aber andere Bereiche Ihres Körpers könnten auch von der Massagerolle profitieren, weshalb Sie sich untersuchen sollten. Und ein kleiner Trainingstipp gefällig? Auch wenn Sie Ausdauertraining anderen Formen strikt vorziehen, können Sie die Effektivität dieser Workouts verbessern, indem Sie sich auch auf andere Muskelgruppen, wie Ihren Rumpf konzentrieren.

9. Anwendung wo es nötig ist

Es gibt viele Empfehlungen, wie man Massageroller für bestimmte Sportarten, wie Laufen, verwenden sollte. Die Waden und Oberschenkelmuskeln verkrampfen oft, und es macht Sinn deshalb in diesem Bereich eine Massagerolle einzusetzen. Was viele Leute jedoch nicht erkennen ist, dass Sie Schlüsselpunkte haben, die Einfluss auf andere Bereiche, manchmal weit weg von der Quelle, haben. Viele verstehen die Wichtigkeit und den Nutzen nicht, diese Bereiche zu behandeln – es ist nämlich nicht so offensichtlich, dass ein Schlüsselpunkt etwas Schädliches anrichtet, wenn Sie nicht einmal wissen, dass er existiert. Aber schlussendlich kann er sich in schmerzhafter Weise bemerkbar machen.

Gesundheitsexperten empfehlen und schließen oft Massagerollen in ihre Muskeltherapiepläne mit ein, um schnell und effektiv Problembereiche zu behandeln, bevor diese zusätzliche Probleme oder Schmerzen verursachen. Gehen Sie die Anwendung Ihrer Massagerolle in derselben Weise an. Wenn Sie einmal Ihren Körper untersucht haben und wissen, auf welche Bereiche es ankommt, sollten Sie diese auch weiter behandeln. Außerdem sollten Sie von Zeit zu Zeit eine erneute Untersuchung durchführen und andere verspannte Bereiche gleichermaßen behandeln.

10. Es ist mehr als nur eine Dehnung

Über die letzten Jahre gab es immer wieder Diskussionen darüber, ob man sich vor oder nach dem Training (oder beides) dehnen sollte, aber ungeachtet der verschiedenen Theorien können eine Menge Leute von regelmäßigen Dehnübungen profitieren. Es hat sich gezeigt, dass Dehnen Muskelzerrungen verhindern, die Haltung und den Blutfluss verbessern, die Muskeln verlängern und die Flexibilität erhöhen kann. Aber Dehnen allein ist nicht genug, um den Heilungsprozess zu fördern und den Körper zu lockern. Hier kommt die Massagerolle ins Spiel.

Massagerollen sind gut zum Dehnen und Experten glauben, dass mit ihnen die Dehnung auch effektiver wird. Warum? Sie sind zielgerichtet und erreichen Knoten und Verspannungen auch in der Tiefe, was nicht so leicht gelingt, ohne die richtigen Geräte oder einer Therapie des Tiefengewebes. Viele Leute mögen eine Tiefengewebsmassage, obwohl sie ein wenig unangenehm sein kann, weil es die Entspannung danach wert ist. Mit Massagerollen können Sie diese Lockerung auch alleine erreichen. Einfaches Dehnen reicht nicht tief genug, um Knoten wirklich zu lösen, die Heilung zu fördern und Verspannungen zu entfernen.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X