Erziehung

Leidet mein Kind an Asthma?

Asthma ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Lungen und Atemwege und einer der Hauptgründe für chronische Krankheiten bei Kindern, wobei knapp 12 Prozent der deutschen Kinder davon betroffen sind. Diese Atemwegserkrankung wird dann ausgelöst, wenn sich auf den Bronchien ein klebriges Sekret absetzt. Dadurch werden die Atemwege entzündet oder verstopft, was die klassischen asthmatischen Symptome auslöst.

Die ersten Zeichen von Asthma können sich in jedem Alter zeigen, jedoch treten die Symptome bei den meisten Kindern im Alter von fünf Jahren auf und werden durch Faktoren der Umwelt, wie Allergien, Infektionen, körperliche Aktivität und auch die Ernährung, verstärkt.

Die ersten Symptome von Asthma sind …

1. Chronischer Husten

Ein chronischer Husten kann das erste Symptom von Asthma sein, das auftritt. Es entwickelt sich ein regelmäßiger Hustenreiz, der stärker wird in Abhängigkeit von der Tageszeit, der körperlichen Belastung oder bei Panik, Lachen oder Weinen.

2. Ermüdungserscheinungen

Bei Kindern mit Asthma tritt häufig ein plötzlicher Energieverlust auf. Dieser kann sich durch einen Schwächeanfall beim Spielen äußern, oder bei einem emotionalen Ereignis (d.h. bei einem Weinkrampf oder einem Wutanfall), was sie nach Luft ringen lässt.

3. Keuchen

Oft kann man bei Kindern mit Asthma beim Ausatmen ein leises Pfeifgeräusch hören. Das erschwerte Atmen kann zudem einen Sauerstoffmangel verursachen, der eine schnellere Ermüdung mit sich bringt.

infant asthma

4. Intervalle von Schnellem Atmen

Asthmatische Kinder haben oft Anfälle von Kurzatmigkeit, so als ob sie verängstigt sind. Ihre Brust hebt und senkt sich in einer Wippbewegung, aufgrund von Schwierigkeiten beim Atmen oder Atemnot während einer Asthmaattacke.

5. Brustschmerzen

Bei Kindern mit Asthma kommt es häufig vor, dass sie sich über Schmerzen oder ein Engegefühl im Nacken und der Brust beklagen. Das ist eine Folge von verengten Bronchien.

6. Atemnot

Ein eher beängstigendes Symptom von Asthma ist die Atemnot, die bei Asthmapatienten auftritt. Das passiert oft ohne Vorwarnung, meist nach einer körperlichen oder emotionalen Belastung und führt dazu, dass sie nach Luft ringen, oder für ein paar Sekunden gar keine bekommen.

7. Allergien

Die Mehrheit der Menschen mit Asthma, leiden an Allergien, welche Symptome mit sich bringen, wie dauerhaft rote und juckende Augen; Verstopfung der Nasennebenhöhlen; eingefallene oder geschwollene Augen oder Augenringe.

8. Probleme beim Schlafen

Bei vielen Patienten mit Asthma verschlimmern sich die Symptome, wenn sie auf dem Bauch liegen, weil die Atemwege dadurch weiter verengt werden. Dies führt oft zu einem Husten, der sich über Nacht verschlimmert und den Schlaf unterbricht.

Share This Article

X