Erziehung

Die 10 schlechtesten Gerichte, die Sie Ihren Kindern zum Frühstück servieren können.

Das Frühstück ist wahrlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ein gesundes Frühstück ist der Grundstein für eine gesunde Ernährung im Laufe des Tages. Und Ernährungsexperten sind sich einig, dass das Frühstück sehr wichtig für die Kinder ist, da sie Ihr Gehirn und ihre Körper für das Lernen in der Schule mit Energie versorgen müssen.

Leicht lässt man sich an einem stressigen Morgen dazu hinreißen, auf vorverpackte Frühstücksgerichte zurückzugreifen. Leider enthalten diese oft sehr viele industriell hergestellte Lebensmittel, die sehr reich an Salz und Zucker sind, und damit auch voll mit Kalorien. Diese stark verarbeiteten Frühstücksgerichte schmecken vielleicht lecker, aber sie sind meistens nicht die richtige Wahl für heranwachsende Kinder.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, schnelle und gesunde Gerichte für Ihre Kinder zu finden, haben Sie hier ein paar Vorschläge. Lassen Sie Haferflocken über Nacht durchweichen, damit Sie sie morgens schnell kochen können. Eier sind großartig, da man nur ein paar Minuten braucht, um sie zuzubereiten. Für einen Smoothie müssen Sie nur ein paar Früchte mit Joghurt zusammen mixen und Sie erhalten eine komplette Mahlzeit in einem Glas, was eine tolle Möglichkeit ist, für Kinder, die zum Frühstück nicht gerne essen.

Hier sind die 10 schlechtesten Gerichte, die Sie Ihren Kindern zum Frühstück servieren können. Ernährungsexperten raten uns dazu, diese Mahlzeiten zu meiden und stattdessen auf nahrhafte Vollkost zurückzugreifen …

1. Nussnugatcreme

In manchen Werbungen wird Nussnugatcreme als ein gesundes Lebensmittel vermarktet. Haselnüsse sind zwar in Maßen gesund, jedoch werden diese Produkte mit großen Mengen Zucker hergestellt, was den Insulinspiegel in die Höhe treibt, wodurch die Kinder einen Zuckerschub bekommen und später unglaublich müde werden, wenn der Insulinspiegel wieder fällt. Entscheiden Sie sich stattdessen für einen Aufstrich aus Frischkäse mit leichtem Schokoladengeschmack. Ihre Kinder kommen dadurch eine gute Dosis an Kalzium und Proteinen, während der Blutzucker und die Kalorien im Gleichgewicht sind.

2. Verpacktes Müsli

Müsli für Kinder wird diesen normalerweise immer mit einer Menge Zucker schmackhaft gemacht. Die Unternehmen verwenden Maskottchen um die Kinder anzusprechen, sodass diese ihre Eltern nerven, ihr Produkt zu kaufen. Zuckerreiches Müsli ist zwar bequem, aber Ihre Kinder werden davon kaum bis zum Mittagessen satt bleiben. Anstatt nach zuckerreichem Müsli, sollten Sie nach Vollkorn-Varianten Ausschau halten. Es gibt einige wunderbare Müsliarten auf dem Markt, wenn Sie sich nur Etiketten durchlesen. Prüfen Sie den Zuckergehalt, die Menge an Proteinen und die Menge an Ballaststoffen, die enthalten sind, bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden.

3. Instant Haferflocken

Haferflocken sind ein wunderbares Gericht an kalten Morgen. Es gibt eine Menge Instant Haferflocken-Produkte, die sich bequem an einem hektischen Morgen zubereiten lassen. Die Kinder lieben diese Instant Haferflocken-Packungen, weil sie voll mit Zucker sind und Geschmacksrichtungen haben, wie Pfirsich oder Schokoflocken, auf welche die Kinder abfahren. Diese Produkte sind jedoch nicht nur ungesund, sondern auch teuer. Kaufen Sie stattdessen schnell kochende Haferflocken und portionieren Sie sie in kleine Behälter. So können Sie sie leicht in Mikrowelle stellen und mit frischen Früchten und Joghurt kombinieren, was am Morgen genauso schnell geht. Diese Haferflocken haben mehr Ballaststoffe und sind kalorienärmer.

4. Frühstücksdrinks

Lebensmittelläden und Pharma-Unternehmen vermarkten fertige Frühstücksdrinks an Kinder. Diese Produkte können fantastisch sein und wählerischen Kindern wichtige Nährstoffe liefern. Viele von diesen Produkten sind jedoch bewusst voll mit Zucker, um den Kaloriengehalt zu erhöhen. Wenn Ihr Kind gesund ist und keine flüssigen Nahrungsergänzungsmittel benötigt, sollten Sie nach anderen Möglichkeiten zum Frühstück suchen. Wenn Ihre Kinder zum Frühstück gerne etwas trinken, versuchen Sie es doch mal mit einem Smoothie. Mixen Sie einfach gefrorene Früchte mit Milch oder Joghurt. Auf diese Weise nehmen sie viele wertvolle Proteine und Ballaststoffe zu sich.

5. Toast mit Marmelade

Toast mit Marmelade ist ein klassisches Frühstück, aber es kann voll mit leeren Kalorien sein. Kinder lieben Weißbrot, aber es enthält fast keine Ballaststoffe und sättigt nicht sonderlich lange. Entscheiden Sie sich stattdessen für Vollkornbrot. Wählerische Kinder wollen oft kein Schwarzbrot essen, manche Marken bieten Vollkornbrot mit weißer Farbe und ähnlicher Textur an. Marmelade oder Konfitüre ist ebenfalls ein gefährliches Frühstück. Viele Sorten sind voll mit Zucker und Konservierungsstoffen. Halten Sie Ausschau nach Sorten aus ausschließlich Früchten und wenig oder ohne Zucker.

6. Frühstücks-Sandwiches

Ein neues Produkt auf dem Markt sind gefrorene Frühstücks-Sandwiches. Diese Gerichte versprechen ein vollwertiges Frühstück in einer kleinen handlichen Form zu sein. Normalerweise bestehen sie aus einem Bagel, oder Toast mit Eiern und Wurst oder Schinken. Sie müssen diese Produkte nur in die Mikrowelle stellen und Sie haben ein schnelles Frühstück. Leider enthalten sie auch eine riesige Menge an industriell verarbeitetem Fett und Kalorien. Sie können auch ganz einfach Ihre eigenen Frühstücks-Sandwiches zubereiten, indem Sie ein Ei und mageren Truthahn oder Truthahnschinken anbraten und damit einen Vollkorntoast belegen.

7. Pfannkuchen

Pfannkuchen sind ein leckeres Frühstück und die Fertigpackungen aus dem Supermarkt sind bequem zuzubereiten. Sie müssen nur das Pulver und Wasser mischen und den Teig in eine Pfanne gießen. Diese Kohlenhydrat-reiche Mahlzeit machen Ihre Kinder satt, was aber nicht sehr lange anhält. Der Ahornsirup, der oft darüber gegossen wird, ist voll mit Zucker und Kalorien. Wenn Sie Ihren Kindern unbedingt Pfannenkuchen gönnen wollen, belegen Sie sie mit frischem Obst und Nüssen. Sie können zudem auch eine gesunde Alternative zu Pfannkuchen zubereiten, indem Sie zerdrückte Bananen mit Eiern mischen und das Ganze anbraten.

8. Fast Food

Das Frühstück am Morgen kann ein Chaos sein. Ihre Kinder müssen frühstücken und rechtzeitig fertig für die Schule werden. Manchmal ist es da einfacher, sich das Frühstück auf dem Weg zur Schule zu kaufen. Ihre Kinder lieben das vielleicht, aber das Fast Food-Frühstück ist meist sehr kalorienreich und enthält viel Fett. Sie können auch Fast Food-Sandwiches zu Hause zubereiten, wodurch Ihre Kinder den Geschmack genießen können, während Sie einen Überblick über die Kalorien haben. Toasten Sie eine Scheibe Vollkornbrot und belegen Sie es mit einem Spiegelei und Scheiben von magerem Schinken oder fettarmem Käse. Dieses Gericht lässt sich außerdem leicht aufwärmen und unterwegs verzehren.

9. Pop-Tarts Toaster-Gebäck

Dieses Retro-Gericht ist ein Liebling der Kinder. Toaster-Gebäck ist lecker und lässt sich morgens ganz fix zubereiten. Jedes davon ist voll mit Kalorien und Zucker, enthält aber kaum Ballaststoffe. Ein Mangel an Proteinen und Ballaststoffen bedeutet, dass Ihre Kinder nach dem Frühstück schnell wieder hungrig werden. Anstatt dieses ungesunde Gericht zuzubereiten, sollten Sie sich für Vollkorntoast mit natürlicher Nussbutter und zuckerfreiem Obstpüree oder in Scheiben geschnittene Bananen entscheiden.

10. Muffins

Muffins werden von manchen für ein gesundes Gericht gehalten, aber sie enthalten mehr leere Kalorien als ein großer Donut. In großen Muffins sind auch mehr Kohlenhydrate und Zucker als in zwei Scheiben Brot. Zudem sind Sie überraschend reich an Fett, da sie mit viel Butter und Transfettölen zubereitet werden. Es ist viel gesünder Ihre Muffins zu Hause selbst zu machen, anstatt sie zu kaufen. Sie können ein bisschen oder auch das ganze Fett mit Apfelmus ersetzen und den Ballaststoffgehalt, und damit den Nährwert mit Vollkornmehl erhöhen.

X