Erziehung

Die 10 besten Frühstücksvarianten für Kinder

Ihre Kinder morgens auf einen ganzen Tag im Lernstress vorzubereiten fängt an mit einem nahrhaften Frühstück. Wir alle wissen, wie hektisch es am frühen Morgen werden kann. Sie versuchen Ihre Kinder für die Schule vorzubereiten, während Sie selbst das Haus verlassen müssen. Manchmal ist es einfach angenehmer den Kindern eine Scheibe Toast anzubieten oder ihnen sogar Fast Food zu holen, anstatt ein selbst gemachtes Frühstück zu servieren. Mit ein wenig Planung und guten Entscheidungen wird Frühstückmachen zum Kinderspiel.

Wenn Sie morgens unter Zeitdruck stehen, versuchen Sie am Besten. das Frühstück schon am Abend zuvor vorzubereiten. Viele der Gerichte sind perfekt geeignet. um sie morgens aufzuwärmen. Manche Gerichte lassen sich sogar eine Woche im Voraus machen! Dies gibt Ihnen hoffentlich morgens genug Zeit, um Ihre Kinder auf die Schule und den Tag vorzubereiten.

Hier sind 10 hervorragende Frühstücksvarianten für Kinder.

1. Selbstgemachte Haferflocken

Haferflocken eignen sich sehr gut für Ihr Frühstück und Ihre Kinder werden den Geschmack dieses Gerichtes lieben. Verzichten Sie hier auf die stark verarbeiteten Haferflocken. die es in einzelnen Portionen zu kaufen gibt. Selbst gemachte Haferflocken sind schnell und einfach zuzubereiten. Haferschrot ist die gesündeste Wahl, da dies am wenigsten verarbeitet ist. Dafür braucht es aber auch die meiste Zeit zum Kochen. Lassen Sie die Haferflocken über Nacht einweichen, um den Kochvorgang zu beschleunigen. Sie können aber auch einfach an einem Wochenende einen großen Topf Haferflocken vorkochen und diesen dann an den Wochentagen in kleine Portionen einteilen.

2. Eier

Eier sind eine ausgezeichnete Frühstückswahl. Die enthaltenen Proteine helfen Ihren Kindern, satt zu bleiben. Rühreier sind eine schnelle und einfache Methode, um Frühstück auf den Tisch zu bekommen. Wenn Sie stark unter Zeitdruck stehen, können Sie die Eier auch ganz einfach schon am Vortag kochen. Ein hart gekochtes Ei ist fast wie “Fast Food“, da es sich ganz schnell beim Verlassen des Hauses essen lässt. Ein bisschen Salz und Pfeffer darauf streuen und schon haben Sie einen nahrhaften und leckeren Frühstückssnack, und mit einer Scheibe Toast oder Brot serviert, sogar ein ausgewogenes Frühstück.

3. Hafermuffins

Muffins sind normalerweise sehr ungesund. Ein typischer Muffin, den man in einem Supermarkt kaufen kann, hat manchmal über 1000 kcal! Das Gute an Muffins ist jedoch, dass sie ganz einfach selbst zu machen sind. Suchen Sie einfach ein Hafermuffin-Rezept aus und tauschen Sie das Öl gegen Apfelmus aus. Es hilft dabei, den Muffin nicht ganz so trocken werden zu lassen, und lässt die Kalorienanzahl deutlich sinken. Fügen Sie dann noch die Lieblingszutat Ihrer Kinder hinzu, wie zum Beispiel getrocknete Früchte oder Pekannüsse.

Frühstücksmuffins sind eine gute Wahl an einem hektischen Morgen, da man sie ganz einfach auf dem Weg zu Schule verspeisen kann.

4. Smoothies aus echten Früchten

Falls Ihre Kinder keine Lust haben, morgens zu essen, versuchen Sie es am besten einmal mit einem Getränk. Viele Kinder fühlen sich morgens noch sehr unwohl und müde, da ihre Körper noch nicht dafür geschaffen sind, so früh aufzustehen und am frühen Morgen in die Schule zu gehen. Ein Frühstücksmixgetränk ist ein einfacher Weg Ihren Kindern die nötigen Nährstoffe für einen langen anstrengenden Tag zu geben. Vermischen Sie dazu einfach nur gefrorene Früchte mit Joghurt, Milch oder Saft. Sie können sogar ein, zwei Gemüsesorten mit hineingeben, ohne dass Ihre Kinder den Unterschied schmecken!

5. Joghurt mit Müsli

Joghurt eignet sich als eine sehr gute Proteinzufuhr am Morgen. Griechischer Joghurt ist dickflüssig und voller Proteine und Kalzium. Er ist eine bessere Wahl als anderer, normaler Joghurt, da dieser deutlich mehr Proteine enthält. Um dem Ganzen eine süßere Note zu verpassen, können Sie einfach etwas Honig, frische Früchte und Müsli hinzugeben. Achten Sie bei Ihrem Einkauf aber unbedingt darauf, kein Müsli mit hohem Fettanteil zu kaufen, da viele Müslis in Butter oder Öl gebacken werden. Also beim Einkauf unbedingt die Nährstofftabelle auf der Rückseite der Verpackung durchlesen und nach Müslis mit kleinem Fettanteil suchen.

6. Obst mit Hüttenkäse

Eine weitere lecker-leichte Frühstücksoption ist Obst mit Hüttenkäse. Ihre Kinder werden den süßen Geschmack des Obstes lieben und gleichzeitig durch den Hüttenkäse ihren Proteinspeicher auffüllen. Hüttenkäse kann sehr viele Kalorien und Natrium enthalten, daher sollte man unbedingt die Nährstofftabelle vor dem Kauf untersuchen. Außerdem ist Hüttenkäse eine wunderbare Beilage für Toast oder Eier. Sie können ganz einfach an einem freien Wochenende einen Obstsalat zubereiten, um ihn dann in Portionen für die Wochentage einzuteilen. Obstsalat schmeckt sogar von Tag zu Tag besser. Sie sollten aber vorsichtig sein und den Obstsalat nicht länger als eine Woche aufheben, da das Obst sonst anfängt schlecht zu werden.

7. Erdnussbutter und Bananenwraps.

Falls Ihre Kinder Erdnussbutter und Bananen-Sandwiches nicht mögen, versuchen Sie die Zutaten einfach in einen Wrap zu geben. Wraps machen deshalb Spaß, weil sie eine große Veränderung gegenüber dem üblichen Frühstück darstellen. Benutzen Sie wegen des höheren Protein und Nährstoff Gehalts am besten Vollkornwraps. Es ist sehr einfach, verschiedene Wraps nach den Wünschen Ihrer Kinder herzustellen. Eier mit Salsa Soße in einem Wrap geben dem Ganzen einen mexikanischen Flair. Apfelstückchen mit Käse und Joghurt hingegen verleihen dem Wrap eine süße Note.

8. Englische Vollkornmuffins.

Englische Vollkornmuffins sind ein Frühstücksklassiker. Man kann sie jedoch immer noch etwas gesünder machen. Englische Vollkornmuffins sind genau so lecker wie die englischen Muffins aus Weizen, besitzen aber deutlich mehr Nähr- und Ballaststoffe. Es lassen sich sogar von manchen Unternehmen englische Vollkornmuffins kaufen, die genau gleich aussehen wie welche, die aus Weizen produziert sind. Belegen Sie Ihren englischen Vollkornmuffin mit zuckerfreier Marmelade und natürlicher Nuss-Butter. Sie verhindern so, dass Ihre Kinder unnötig Zucker zu sich nehmen. und bereiten Sie auf einen gesunden Tag vor.

9. Omelett

Ein Omelett hört sich eher nach einem Frühstück für Erwachsene an, aber Omeletts sind eine großartige Möglichkeit sich mit Ihren Kindern zu beschäftigen. Falls Sie morgens noch ein paar Minuten Zeit übrig haben, lassen Sie Ihre Kinder zusammen auswählen, mit welchen Zutaten ihr Omelett gefüllt werden soll. Legen Sie kinderfreundliche Zutaten als Auswahlmöglichkeit beiseite, wie etwa kleine Salamistückchen, etwas Käse und versuchen Sie ein bisschen Gemüse reinzumischen. Omeletts zum Frühstück machen sehr schnell satt, aber haben weniger Kalorien und dafür umso mehr Proteine. Auch Frittatas sind eine exzellente Wahl.

10. Selbstgemachtes Eiersandwich

Dieses “Fast Food“ ist eigentlich sehr gesund, wenn man es in einem Restaurant bestellt. Eiersandwiches selber machen spart jedoch nicht nur einiges an Geld, es erhöht gleichzeitig auch den Nährstoffgehalt. Belegen Sie einfach einen englischen Vollkornmuffin mit etwas Käse und Rührei. Dies ist ein perfektes Frühstück für eines Ihrer älteren Kinder und lässt sich, falls der Morgen mal wieder chaotisch verlaufen sollte, einfach auf dem Weg zur Schule verspeisen. Benutzen Sie auch hier wieder einen englischen Vollkornmuffin, da in diesem mehr Nähr- und Ballaststoffe enthalten sind.

Share This Article

X