Erziehung

7 einfache Lösungen, um Ihr Baby in den Schlaf zu wiegen

Ihr Baby oder Ihr Kleinkind am Abend zum Schlafen zu bringen kann eine der größten Herausforderungen als Eltern sein (außer Sie gehören zu den Glücklichen, deren Baby Schlafen liebt). Glücklicherweise haben schon viele Eltern vor Ihnen schlaflose Nächte erlebt und ein paar Dinge darüber gelernt, wie man Babys zum Schlafen bringt, die sie Ihnen weitergeben können.

Es scheint für frisch gebackene Eltern vielleicht nicht intuitiv, aber wenn Ihr Baby während des Tages keinen Schlaf bekommt, schläft es auch in der Nacht oftmals nicht so gut…was schwere Augen für Sie am nächsten Tag bedeutet. Hier sind jedoch sieben Wege, wie Sie Ihr Baby müder bekommen, ohne einen Profi zur Hilfe holen zu müssen…

1. Lassen Sie es Mittagsschlaf halten

Es hat sich gezeigt, dass Kleinkinder, die Mittagsschlaf halten, weniger reizbar sind, aber es gibt noch einen weiteren Grund, warum Sie Ihr Kind während des Tages schlafen lassen sollten – es schafft die Voraussetzung für eine bessere Schlafqualität, wenn es Zeit ist, ins Bett zu gehen.

Babys brauchen eine Menge Schlaf, weshalb Sie sie nicht aufmerksam und wach halten sollten, wenn sie wegnicken. Lassen Sie Ihr Kind auf dem Rücken in der Krippe, oder einfach im Kinderwagen schlafen. Die Mayo Klinik merkt an, dass Babys im Alter von 4 Monaten bis zu einem Jahr normalerweise zweimal am Tag schlafen – diese Nickerchen geben Ihnen auch eine wohlverdiente Pause zwischen dem Füttern oder anderen Aufgaben.

sleeping baby 2

2. Massieren Sie es ins Traumland

Sie müssen kein anerkannter Massagetherapeut sein, um Ihrem Baby eine entspannende Massage zu geben. Das Parents Magazin liefert einige Tipps, wie Eltern lernen können, Ihrem Kind beim Entspannen und Einschlafen zu helfen.

Sie brauchen dazu nur eine weiche Decke und ein bisschen Massageöl (machen Sie einen kleinen Hauttest, um sicherzugehen, dass Ihr Baby nicht gegen die Öle allergisch ist). Es geht dabei um sanfte Streichelbewegungen und nicht um starken Druck mit den Händen, der nur an Erwachsenen angewendet werden sollte. Am besten beginnen Sie mit der Massage, wenn Ihr Baby ruhig und wach ist, merkte der Artikel an. Ihr Baby schläft vielleicht nicht sofort ein, aber es kann später einen positiven Effekt haben.

Massage Baby

3. Stillen Sie vor der Schlafenszeit

Viele Babys hohlen sich beim Stillen nicht nur die Milch der Mutter, sondern beruhigen sich auch. Aus diesem Grund wird von BabyCenter empfohlen, sein Baby vor der normalen Schlafenszeit zu füttern. In manchen Fällen kann Muttermilch Ihrem Baby helfen, friedlicher als mit Muttermilchersatz zu schlafen, weil Muttermilch leichter verdaulich ist, merkte die Quelle an.

Muttermilch vor dem Schlafengehen funktioniert aber nicht bei jedem, fügte der Artikel hinzu. Sie können aber auch in Betracht ziehen, Ihr Baby in ein Kinderbett neben Ihrem zu legen, um ihm Milch geben zu können, wenn es nachts aufwacht.

Breastfeeding

4. Halten Sie den Schlafraum kühl

Manchmal ist es im Sommer schwer einzuschlafen, wenn Sie sich wegen der brütenden Hitze im Bett herumwälzen. Das gleiche gilt aber auch für Babys – Sie denken vielleicht nicht, dass es zu heiß im Zimmer ist, aber das Baby sieht das eventuell anders, da es empfindlicher gegenüber den Elementen ist.

Das Parents Magazin liefert auch einen hilfreichen Rat, wie Sie das Thermostat für den Raum einstellen sollten, in dem Ihr Kind schläft. Während das Haus während des Tages wärmer sein kann, sollten Sie die Temperatur nachts auf 18-21 Grad senken, um den Schlaf Ihres Babys zu verbessern. Wenn Sie keine Klimaanlage haben, können Sie auch das Fenster einen kleinen Spalt offen lassen oder einen Ventilator verwenden. Sie könnten aber auch einen Luftentfeuchter im Zimmer aufstellen, um übermäßiges Schwitzen wegen der Feuchtigkeit während der heißesten Monate zu verhindern.

sleeping baby 3

5. Nehmen Sie Magnesium-Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel sind nicht dafür gedacht, dass sie direkt dem Baby gegeben werden, aber Magnesium und Eisen können, laut Baby Sleep Site, durch Ihren Körper gefiltert werden und in der Muttermilch landen. Magnesium hat in der Welt der Gesundheit einen Spitznamen – „das Muskelentspannungsmittel der Natur“ – weil es die Fähigkeit besitzt, das Nervensystem zu beruhigen.

Sie müssen aber nicht unbedingt zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen. Auf der Webseite wird angemerkt, dass Blattgemüse, Mandeln und bestimmte Getreidesorten natürliche Quellen für sowohl Vitamine als auch Mineralien sind. Eisen bekommt man von rotem Fleisch, Geflügel sowie Tofu und bestimmten Bohnensorten.

Iron Food

6. Wickeln Sie Ihr Baby vor dem Schlafengehen ein

Ein Kleinkind in eine Decke zu wickeln ist schon seit der Antike ein bewährtes Mittel, um ihm beim Schlafen zu helfen. Es gibt jedoch moderne Beweise dafür, dass dies tatsächlich funktioniert, da Studien gezeigt haben, dass, laut Parenting Science, eingewickelte Babys (die auf dem Rücken schlafen) weniger oft aufwachten als Babys, die keine Decke um sich herum hatten.

Jedoch wurde in dem Artikel aus dem Jahr 2008 auch erwähnt, dass das Einwickeln in eine Decke gefährlich sein kann, wenn man es nicht richtig macht. Sie sollten ihr Baby eng einwickeln, damit es während der Nacht nicht durch Zappeln aufwacht, aber es sollte auch nicht zu viel Druck auf die Brust ausgeübt werden, da dies die Atmung beeinträchtigen könnte. Wenn Sie ein bisschen Platz zum Atmen lassen, verhindert das auch, dass Ihr Baby überhitzt.

Swaddle Baby

7. Verwenden Sie weißes Rauschen

Die Jury ist sich momentan noch uneins, ob Geräte, die weißes Rauschen von sich geben und dafür gedacht sind, Geräusche aus der Umwelt zu ersticken während Ihr Baby schläft, wirklich sicher sind. Die Debatte handelt davon, ob das weiße Rauschen die Entwicklung des Gehörs des Babys beeinträchtigen kann und dass manche Geräte einen Geräuschpegel erzeugen, der an einen Haartrockner herankommt.

Das Today’s Parent Magazin merkt jedoch an, dass viele Geräte, die in Intensivstationen für Neugeborene verwendet werden, bei über 50 Dezibel lagen und deshalb, laut Experten, Smartphone-Apps, die weißes Rauschen simulieren, oder ein normaler Haushaltsventilator die sicherere Alternative sind.

baby monitor

Share This Article

X