Erziehung

10 Überraschungen für die Eltern im ersten Jahr des Babys

Das Elternsein birgt viele Überraschungen. Aber egal wie gut Sie sich informieren, wie viele Babybücher Sie kaufen und andere Eltern um Rat fragen, Sie werden immer wieder verblüfft sein während des ersten Jahres nach der Geburt Ihres Babys.

Hier sind zehn der größten Überraschungen für Eltern im ersten Jahr des Kindes …

1. Ihre Prioritäten werden sich ändern

Ich habe eine gute Freundin, die spontan ein paar Monate vor der Geburt Ihres Sohnes sagte: „Sobald ich erstmal entbunden habe wird alles wieder wie gehabt… ich werde keine dieser besessenen Mütter!“ Bei frisch gebackenen Eltern dreht sich alles ums Baby, und das zu Recht. Es ist unmöglich jeden Tag ins Fitnessstudio, zur Arbeit und abends mit den Mädels oder den Kumpels auszugehen, wenn Ihre Priorität #1 Ihr neues Baby ist.

2. Das Aussehen verändert sich schnell

Blond und blauäugig zu dunklen Locken und großen braunen Augen? Huch -, viele Eltern sind schockiert, wie schnell sich das Aussehen ihres Babys ändern kann. Von der Haar- bis zu der Augenfarbe und von dem Gewicht bis zu der Nasengröße – Sie werden sich oft fragen, ob das Baby, das Sie vor sich in der Krippe liegen sehen, nicht in der Nacht von Elfen ausgetauscht wurde.

3. Irgendwo hinzukommen braucht seine Zeit

Egal wie organisiert Sie darin sind, an alles zu denken, was das Baby braucht – Windelbeutel, Windeln, feuchte Tücher, Deckchen, Spielzeug, Flasche …und oh, das Baby nicht vergessen – ist ein Albtraum. Das Packen um das Haus zu verlassen wird zur Tortur im ersten Jahr des Babys. Alles verspätet sich gut 20 Minuten, wenn Sie dem Baby die Windel wechseln oder wegen eines Bäuerchens in letzter Minute die Klamotten wechseln müssen.

4. Auch du heiliger Strohsack!

Ein Baby mit makelloser Haut in der einen Minute – und in der nächsten ein winziger Teenager mit starker Akne! Eine Sache, die mich an Neugeborenen fasziniert ist, dass sie anfälliger für Ausschläge sind, als Chips fressende Teenager. Wenn das Baby einmal 3 Monate alt ist, kommt es häufig vor, dass kleine Pickel im Gesicht, Nacken, Brust, Armen und Beinen auftauchen. Das Beste, was Sie dagegen tun können ist, die reizende Milch und den Speichel mit einer sanften, unparfümierten Seife wegzuwischen.

5. Willkommen in der Schlaf-Achterbahn

Man erwartet eines von beiden – entweder ist man gesegnet mit einem Baby, das die ganze Nacht durchschläft, oder es raubt einem ein Jahr lang den Schlaf. Dies ist jedoch nicht der Fall. Ihr Baby durchläuft im ersten Jahr mehrere Entwicklungsphasen – Krabbeln, Zähne, Laufen, Reden – und jede davon beeinflusst den Schlafzyklus des Babys.

6. Schnell wachsende Fingernägel

Die Fingernägel von Neugeborenen Babys sind scharfe, kleine Rasiermesser. Das Baby wird Sie und sich selbst kratzen und die Nägel in alles, was ihm in den Weg kommt, hineinbohren. Dieser wundersame Wuchs kommt durch die Zufuhr von Vitaminen durch das Stillen zustande. Um Verletzungen zu vermeiden, sollten Sie die Nägel Ihres Babys langsam und vorsichtig während ihr kleiner Liebling schläft schneiden.

7. Was zum Teufel ist Milchschorf?

Milchschorf ist die Bezeichnung für die gelbe Schicht aus Schuppen, die die Kopfhaut Ihres Babys in den ersten 3 Monaten überzieht. Die Schuppen bilden oft eine Schicht auf dem Kopf, hinter den Ohren und hinten am Nacken. Bleiben Sie ruhig, Milchschorf kommt häufig bei Neugeborenen vor und deutet keineswegs auf eine Allergie, bakterielle Infektion, Nährstoffmangel oder schlechte Hygiene hin. Ärzte glauben, dass Milchschorf entweder das Resultat einer Pilzinfektion (z.B. Grind) ist, oder eine überaktive Talgdrüse, die natürliche Öle absondert. Das Einreiben des Babykopfes mit Olivenöl nach dem Baden hilft oftmals gegen die Schuppen.

8. Igitt – grüner Stuhlgang

Mir egal, wie süß sie sind, Baby-Stuhlgang ist eklig, hat alle möglichen verschiedenen Farben und spritzt Ihnen während des Windelwechselns oft ins Gesicht und auf die Kleidung (Sie werden lernen den Mund geschlossen zu halten, glauben Sie mir). Grüner, schleimiger Kot deutet oft auf ein Milch-Ungleichgewicht hin, oder ist das Ergebnis dessen, was die Mutter gegessen hat. Egal was es ist, grüner Kot ist kein Problem und auch wen es eklig ist, bleiben Sie ruhig.

9. Die Erkenntnis der kontrollierten Bewegungen

Es ist faszinierend mit anzusehen, wie das Baby erkennt, dass es Kontrolle über seine Hände hat. Besonders, da seine Bewegungen bis zur 8. oder 9. Woche sehr unbeholfen, unfreiwillig und unkontrolliert sind. Ungefähr ab dem 3. Monat jedoch balancieren sich die motorischen Fähigkeiten aus und das Baby starrt auf seine Hände, ist fasziniert von den Hand- und Fußbewegungen und beginnt zu realisieren, dass die Arme und Beine mit dem Körper verbunden sind.

10. Der Ansturm bedingungsloser Liebe

Worte können die Liebe, die Sie für Ihr neugeborenes Kind empfinden, beschreiben. Warten Sie einfach ab, bis Ihr Baby das erste Mal „Mama“ oder „Papa“ sagt. Die Mischung aus Stolz, Schutzbedürfnis und bedingungsloser Liebe ist unbeschreiblich.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X