Behandlung & Prävention

Wie wähle ich den richtigen Arzt aus: 10 Dinge, die man wissen sollte

Sie allein haben die Wahl bei Ihrem Arzt oder Hausarzt. Die Auswahl kann manchmal erdrückend sein und uns schwerfallen.

Aus diesem Grund habe ich eine hoffentlich hilfreiche Liste zusammengestellt, die Ihnen dabei hilft, den richtigen Arzt auszuwählen …

1. Der Ruf

Wollen Sie wissen was frühere Patienten von dem Arzt halten, den Sie als Ihren potenziellen neuen Hausarzt auswählen möchten? Eine einfache Suche im Internet kann viel Aufschluss geben, was ehemalige Patienten von dem bestimmten Arzt halten. Außerdem gibt es viele Kommentare von ehemaligen Patienten über das Praxisklima, die Erreichbarkeit des Arztes, wie gut die Patienten behandelt wurden und eventuell begangene Behandlungsfehler.

2. Lebenslauf

Die meisten von uns wollen nicht einfach irgendeinem Arzt die Gesundheit ihrer Familie anvertrauen, der eine medizinische Diplomarbeit geschrieben hat. Genau aus diesem Grund bietet sich eine einfache Prüfung seines Lebenslaufes an, um zu sehen, welche Universität er besucht hat, wo er seine Facharztausbildung absolviert hat, auf welchen Gebieten er spezialisiert ist etc.

3. Erreichbarkeit

Natürlich müssen Patienten mit einem Arzt zufrieden sein, bei dem man einen Termin 6 Monate im Voraus ausmachen muss. Wenn das Wartezimmer aber immer bis zum Rand voll ist, wie soll man da dann einen kurzfristigen Termin bekommen, wenn es einem wirklich schlecht geht? Keinem von uns wird gern das Gefühl gegeben, dass der Arzt die Behandlung so schnell wie möglich beenden will, weil er noch so viel zu tun hat. Dieses Kriterium sollten Sie unbedingt bei der Wahl ihres Arztes beachten, schließlich vertrauen Sie ihm all Ihre persönlichen Gesundheitsprobleme an.

4. Ort der Praxis

Für die meisten von uns ist es anstrengend genug die Arbeit zu verlassen, um rechtzeitig seinen Arzttermin wahrnehmen zu können. Mit Kindern wird das Ganze sogar noch stressiger. Nach einer 30 minütigen Stop and Go Fahrt durch die Stadt, mit den Kindern im Auto, können wir uns glatt selbst einem Gesundheitscheck unterziehen. Bei der Wahl Ihres Arztes sollte also auch unbedingt der Ort der Praxis in Betracht gezogen werden. Ich persönlich habe deshalb einen Arzt ausgewählt, der ganz einfach zu Fuß zu erreichen ist.

5. Doktor-Patienten Verhältnis

Mit dem Doktor-Patienten Verhältnis meine ich nicht nur, wie Sie mit Ihrem Arzt kommunizieren, welchem Respekt und Vertrauen Sie ihm gegenüber haben, sondern auch wie er mit Ihnen kommuniziert und welchen Respekt und Vertrauen er gegenüber Ihnen hat. Wenn Sie das Gefühl haben, sich Ihrem Arzt nicht öffnen zu können und mit Ihm nicht ernsthaft über Ihre persönlichen Probleme reden können, sollten Sie sich auf jeden Fall nach einem neuen Arzt umsehen.

6. Wie verhält sich Ihr Arzt

Sie werden sicherlich bei Ihrem Arztbesuch mit einigen schlimmen, vielleicht peinlichen und emotionalen Dingen konfrontiert. Vielleicht ziehen Sie deshalb einen Arzt mit einer etwas ruhigeren Stimme vor, der bei jeder Untersuchung auch nach Ihren Kindern fragt und Ihnen bei jedem Problem geduldig zuhört und berät, anstatt Sie sofort nach der Untersuchung aus dem Patientenzimmer zu schicken, weil er schließlich noch etwas zu tun hat.

7. Zahlungsmöglichkeiten

Jeder von uns will zu einem Arzt gehen, bei dem die Krankenkasse die Kosten für die Behandlung übernimmt. Bei einigen Spezialisten, zum Beispiel Gynäkologen, entstehen aber gegebenenfalls Kosten, die man selbst tragen muss.

8. Geschlecht

Manchen von uns mag es zwar komisch vorkommen, einen Arzt aufgrund seines Geschlechtes auszuwählen. Trotzdem gilt vor allem für Frauen und junge Mädchen, dass sie einem weiblichen Arzt, bei schwierigen Themen, wie der Periode oder den Wechseljahren, eher Ihre gesundheitlichen Probleme anvertrauen und Ihnen die Ärztin vielleicht sogar Ratschläge und Tipps geben kann. Wir wünschen uns einen Arzt, dem wir unsere gesundheitlichen Probleme ohne Scheu und Peinlichkeit anvertrauen können.

9. Alter

Jeder von uns präferiert ein bestimmtes Alter seines Arztes. Ältere Patienten fühlen sich zum Beispiel wohler bei einem älteren Arzt, während junge Patienten eher einen jüngeren Arzt bevorzugen. Außerdem sollten Sie keine zu starke emotionale Bindung mit einem Arzt aufbauen, der Richtung Rentenalter strebt.

10. Praxis Ordnung

Bedenken Sie, dass Sie jedes Mal, wenn Sie einen Termin bei Ihrem Arzt wahrnehmen wollen, mit den Arzthelferinnen am Eingang sprechen müssen. Achten Sie also auch dort schon auf die Ordnung, Freundlichkeit und Professionalität der Arzthelferinnen und Assistenten.

Share This Article

X