Wie man Blutgerinnsel verhindert und behandelt

Ein Blutgerinnsel kann sehr, sehr gefährlich sein. Diese klumpenartige Ansammlung von Blutplättchen und Plasmaproteinen muss nicht groß sein – oft ist sie zu klein, um überhaupt gesehen zu werden -, aber wenn sie sich in einem sensiblen Bereich bildet, z. B. in der Nähe des Herzens oder in wichtigen Venen, die zu wichtigen Organen führen, kann sie tödlich sein.

Blutgerinnsel bilden sich in der Regel in den Venen in einem Prozess, der als tiefe Venenthrombose bekannt ist. Sie bilden sich am häufigsten in den Beinen, können aber auch im Herzen, in der Lunge, im Gehirn und im Beckenbereich entstehen. Oft bilden sich Blutgerinnsel durch Bewegungsmangel – etwa durch extrem langes Sitzen am Schreibtisch oder durch eine Operation und Bettlägerigkeit -, durch körperliche Verletzungen oder durch Übergewicht. Im Grunde kann es jeden treffen, der mit seinem Gewicht zu kämpfen hat, sich verletzt hat oder durch eine Operation außer Gefecht gesetzt wurde. Aber was kann man tun, um diesem Problem entgegenzuwirken? Gibt es Lebensmittel, die tatsächlich helfen können, Blutgerinnsel zu verhindern oder zu überwinden?

Wir werden über einige natürliche Möglichkeiten zur Behandlung von Blutgerinnseln sprechen, aber der wichtigste Schritt bei der Behandlung von Blutgerinnseln ist, den Rat Ihres Arztes zu befolgen. Achten Sie darauf, dass Sie alle Medikamente wie vorgeschrieben einnehmen und alle Arzttermine wahrnehmen.

Anisöl

Anis ist eine Pflanze, die eine leuchtende Blüte hervorbringt und deren Fruchtfleisch nach der Ernte einen sehr säuerlichen Geschmack hat. Köche, die ihn finden und sich leisten können, verwenden ihn sparsam. Neben ihrer kulinarischen Verwendung ist sie auch als Heilpflanze beliebt, die unter anderem Entzündungen bekämpft, Infektionen vorbeugt und die Muskeln entspannt. Er kann sogar dazu beitragen, den Blutfluss zu verbessern und Schmerzen im Zusammenhang mit Blutgerinnseln zu lindern.

Um Anisöl zu medizinischen Zwecken zu verwenden, geben Sie zwei oder drei Tropfen in ein Glas Wasser und trinken Sie die Mischung dann herunter. Sie können die von einem Blutgerinnsel betroffene Stelle auch mit etwas Anisöl einreiben; dies ist am wirksamsten, wenn das Blutgerinnsel sichtbar ist und sich nahe der Hautoberfläche befindet, z. B. an den Beinen. Wiederholen Sie beide Anwendungen zwei- bis dreimal innerhalb von 24 Stunden.

Helichrysum-Öl

Helichrysum ist ein Kraut, das eine Vielzahl von medizinischen Eigenschaften besitzt, darunter die Fähigkeit, Entzündungen zu bekämpfen und die Aktivität freier Radikale zu begrenzen. Es gilt auch als natürliches Blutverdünnungsmittel, das die Blutgerinnung reduziert, was es zu einem echten Gewinn für alle macht, die versuchen, die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern oder diese Gerinnsel zu entfernen, nachdem sie sich im Körper gebildet haben.

Helichrysum-Öl muss nicht eingenommen werden. Experten empfehlen stattdessen, etwa sechs Tropfen des Öls mit einem anderen Öl wie Kokosnuss- oder Olivenöl zu mischen und damit die Haut rund um die von dem Blutgerinnsel betroffene Stelle einzureiben. Sie können dies bis zu dreimal täglich tun und jeden Tag überprüfen, ob Sie Fortschritte erzielen.

Helichrysumöl wird aus der Heilpflanze Helichrysum gewonnen. Es hat viele gesundheitliche Vorteile und ist für seine antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Aufgrund seiner gerinnungshemmenden Eigenschaften ist es auch ein natürlicher Blutverdünner.

Kurkuma

Kurkuma wird seit Jahrhunderten in einigen der schmackhaftesten Gerichte Indiens verwendet. Dieses gelbe Gewürz hat ein atemberaubendes Aussehen, einen markanten Geschmack und sogar noch stärkere gesundheitliche Vorteile. Zum einen enthält es Curcumin, das die Blutgerinnung verhindern und damit möglicherweise das Risiko der Entstehung von Blutgerinnseln verringern kann.

Sie können Kurkuma in Ihre Küche geben – es ähnelt im Geschmack dem Currypulver – oder Sie können einen Teelöffel in warme Milch geben und auf diese Weise zu sich nehmen. Tun Sie dies ein- bis zweimal am Tag, um die volle Wirkung zu erzielen.

Bittersalz

Bittersalz ist bekannt dafür, dass es bei einer Vielzahl von Beschwerden helfen kann, wenn man es in einem Bad verwendet. Die Befürworter von Bittersalz argumentieren, dass es den Körper entspannen und psychischen Stress lindern kann, Muskelschmerzen und Krämpfe lindert, Giftstoffe aus dem Körper entfernt und sogar die Funktionsfähigkeit der Nerven verbessert. Vor allem aber soll Bittersalz, wenn es einem Bad zugesetzt wird, die Blutzirkulation verbessern und Entzündungen verringern, was es zu einem perfekten Mittel gegen Blutgerinnsel macht. Kurzum, die Befürworter von Bittersalzbädern glauben, dass man sich dadurch sowohl körperlich als auch geistig besser fühlt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten auf dieser Liste nehmen Sie das Bittersalz nicht ein, sondern geben es in Ihr Badewasser. Legen Sie sich dann hin und lassen Sie die Salzwassermischung etwa eine halbe Stunde lang in Ihren Körper einziehen. Wiederholen Sie dies jeden Tag.

Knoblauch

Knoblauch ist vielleicht eines der vielseitigsten Lebensmittel, die es gibt. Es ist zwar nicht ratsam, ihn roh zu essen, aber wenn man rohen Knoblauch schält und ihn zu Soßen, Eintöpfen und Marinaden hinzufügt, kann man den Geschmack seiner Lieblingsgerichte erheblich verbessern. Was seine inneren Eigenschaften angeht, so hat Knoblauch erhebliche gesundheitliche Vorteile, da er sowohl Allicin als auch Ajoen enthält, die beide bei der Behandlung von Blutgerinnseln helfen können.

Sie können versuchen, mehr Knoblauch in Ihrer Nahrung zu verzehren, oder Sie können eine seltsam schmeckende, aber wirksame Lösung aus Knoblauchzehen, heißem Wasser und Honig zubereiten. Dieser Tee, wenn man ihn so nennen kann, sollte gekocht und dann nach dem Abkühlen getrunken werden.

Grüner Tee

Grüner Tee ist vielseitig einsetzbar und bietet, je nachdem, wen man fragt, eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, wenn er regelmäßig getrunken wird. Die Befürworter von grünem Tee argumentieren, dass seine antioxidativen Eigenschaften dazu beitragen können, Blutgerinnsel zu verhindern, bevor sie sich bilden, während seine antithrombotischen Eigenschaften dazu beitragen können, Blutgerinnsel aufzulösen, falls sie entstehen. Zumindest ist er eine gute Alternative zu Kaffee und Limonade.

Heutzutage ist grüner Tee sehr leicht zu bekommen; er ist in den meisten Lebensmittelgeschäften und Apotheken erhältlich. Wenn Sie jedoch sein Potenzial voll ausschöpfen möchten, sollten Sie es mit Grüntee-Extrakt versuchen, den Sie in eine Tasse Wasser geben und mit Honig (als Geschmacksgeber) trinken. Wiederholen Sie dies zwei- bis dreimal täglich.

Oregano

Oregano, ob getrocknet oder frisch, eignet sich hervorragend zum Verfeinern einer Vielzahl von Gerichten, von Brathähnchen und Fisch bis hin zu Nudelsoßen. Oregano hat aber noch mehr zu bieten als nur seinen Geschmack: Er besitzt auch eine Reihe von gesundheitsfördernden Eigenschaften, z. B. seine Fähigkeit, freie Radikale und Entzündungen zu bekämpfen. Er kann sogar dazu beitragen, die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern.

Sie können Oregano in Ihr Essen mischen, um von seinen zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften zu profitieren, oder Sie können ein Oregano-Präparat einnehmen, das in einer einzigen Pille alles enthält, was Sie für den Tag brauchen. Sie können auch Oregano-Öl einnehmen: Geben Sie einfach einen Teelöffel in ein Glas Wasser und trinken Sie es drei- oder viermal am Tag.

Vitamin E

Vitamin E besteht aus einer Reihe von Vitaminen, den so genannten Tocopherolen und Tocotrienolen, die zusammen freie Radikale bekämpfen und den Körper bei der Blutgerinnung unterstützen können, was es zu einem idealen Partner im Kampf gegen gefährliche Blutgerinnsel macht.

Sie können ein Vitamin-E-Präparat einnehmen, um die Vorteile des Vitamins zu nutzen, oder Sie können einfach darauf hinarbeiten, mehr von diesem Vitamin über die Nahrung aufzunehmen. Zu den beliebten Lebensmitteln, die einen hohen Anteil an Vitamin E enthalten, gehören Mandeln, Spinat, Süßkartoffeln, Avocado, Sonnenblumenkerne, Palmöl und Butternusskürbis.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist eine hervorragende Ergänzung für jedes Gericht, das etwas Würze braucht. Schon eine Prise kann ein fades Gericht in etwas viel Exotischeres und Interessanteres verwandeln (man sollte es nur nicht übertreiben, vor allem, wenn man eine Mahlzeit für jemanden zubereitet, der mit Gewürzen nicht gut umgehen kann). Aber Cayennepfeffer hat nicht nur eine scharfe Note: Er enthält auch Salicylate, die nachweislich zur Blutverdünnung beitragen und so die Behandlung und Vorbeugung von Blutgerinnseln unterstützen.

Sie können entweder mehr Cayennepfeffer in Ihr Essen mischen oder Cayennepfeffer-Kapseln einnehmen, die Sie zweimal am Tag einnehmen können.

Ingwer

Ingwer, der sowohl scharf als auch süß ist, ist eine nützliche Ergänzung für alle Arten von pikanten und süßen Gerichten. Aber wie Cayennepfeffer, ein weiterer Eintrag auf dieser Liste, rühmt er sich der gesundheitlichen Vorteile einer Verbindung, die als Salicylat bekannt ist, einem bekannten Blutverdünner. Das macht ihn sehr hilfreich, wenn es darum geht, die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern.

Sie können mehr Ingwer (rasiert oder in Pulverform) in Ihre Küche geben oder ein schnelles Getränk zubereiten, mit dem Sie viele seiner Vorteile schnell aktivieren können. Für letzteres schälen Sie etwas Ingwer oder geben Sie das Pulver in heißes Wasser mit Honig. Sobald das Wasser abgekühlt ist, trinken Sie es und wiederholen Sie den Vorgang einige Male am Tag.

Wintergrünöl

Wahrscheinlich haben Sie schon einmal Pfefferminzbonbons oder Kaugummi mit Wintergrün-Geschmack genossen, aber haben Sie jemals von seinen blutverdünnenden Eigenschaften gehört? Im Öl des Wintergrüns ist eine Verbindung enthalten, die als Methylsalicylat bekannt ist. Dies ist der Teil des Wintergrüns, der blutverdünnende Eigenschaften hat; außerdem kann er bei der Bekämpfung von Entzündungen helfen. Aus beiden Gründen ist Wintergrünöl ein nützliches Hilfsmittel bei der Bekämpfung von Blutgerinnseln.

Um das Beste aus Ihrem Wintergrünöl herauszuholen, fügen Sie fünf oder sechs Tropfen zu einer anderen Ölart hinzu, z. B. 30 Milliliter Kokos- oder Olivenöl. Dann reiben Sie die fertige Mischung tief in die von dem Blutgerinnsel betroffene Körperstelle ein. Wiederholen Sie diesen Vorgang ein weiteres Mal und machen Sie zwei Anwendungen pro Tag.

Wasser

Im Zweifelsfall sollten Sie viel Wasser trinken. Es mag überraschen, dass eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr einen großen Unterschied machen kann, wenn Sie sich Sorgen um die Bildung von Blutgerinnseln machen, denn die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Blutgerinnseln steigt, wenn eine Person dehydriert ist.

Die Menge an Wasser, die Sie täglich benötigen, hängt wahrscheinlich von Ihrer körperlichen Aktivität, Ihrer Größe und Ihrem Gewicht ab. Sie kann auch von anderen gesundheitlichen Problemen abhängen, mit denen Sie zu kämpfen haben. Für die durchschnittliche Person sollten sechs bis acht Gläser Wasser pro Tag ausreichen, aber fragen Sie sicherheitshalber Ihren Hausarzt.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X