Natürliche Wege zur Linderung einer Blasenentzündung

Eine Harnwegsinfektion (auch Blasenentzündung oder Zystitis genannt) kann schmerzhaft sein und die Blase und die Verbindungsrohre betreffen. Laut WebMD sind diese Infektionen in der Regel zwar nicht so schwerwiegend, können aber zu einer Niereninfektion führen, wenn sie nicht umgehend behandelt werden – und das kann ernst sein.

Während einige Schmerzmittel die Symptome einer Harnwegsinfektion lindern und Antibiotika die Infektion beseitigen können, gibt es eine Reihe von Dingen, die Sie ohne Rezept tun können, um den Genesungsprozess zu unterstützen. Nachfolgend gibt es eine Liste mit 12 einfachen Methoden.

Viel Wasser trinken

Und zwar eine ganze Menge. Laut EveryDay Health kann Wasser helfen, die Bakterien auszuspülen, die für die Blasenentzündung verantwortlich sind. Die Menge an Wasser, die Sie trinken sollten, hängt von Ihrer Körpermasse ab, heißt es weiter.

Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass „Sie die Hälfte Ihres Körpergewichts in Unzen Wasser trinken sollten, bis zu 80 Unzen pro Tag”. Wenn Sie zum Beispiel 140 Pfund wiegen, sollten Sie 70 Unzen Wasser trinken (das sind etwa 9 Gläser täglich, wenn Sie ein 8-Unzen-Glas trinken, also ca. 2 ½ Liter Wasser am Tag).

Wärme anwenden

Sie können ein Heizkissen (auf niedriger Stufe) auf Ihren Genitalbereich legen, um den Schmerz zu lindern, schreibt WebMD. Die Quelle warnt davor, das Heizkissen zu platzieren und dann einzuschlafen, da Sie Ihre Haut ernsthaft verletzen können.

WebMD schlägt außerdem vor, ein warmes Bad zu nehmen, das ebenfalls beruhigend wirken kann, aber vermeiden Sie ein Schaumbad, da es zu Allergien gegen die Seife kommen kann. Verwenden Sie nur hypoallergene und unparfümierte Seifen, um sich zu waschen, heißt es weiter.

Preiselbeersaft trinken

Zusätzlich zum Trinken von viel Wasser können Sie auch die infektionsbekämpfenden Eigenschaften von Preiselbeersaft nutzen, erklärt WikiHow. Es gibt zwar nicht viele Belege dafür, aber es kann wahrscheinlich nicht schaden und könnte helfen, eine weitere Infektion zu verhindern.

Wenn Sie unter wiederkehrenden Harnwegsinfektionen leiden, sollten Sie Cranberry- oder Preiselbeerkapseln in Erwägung ziehen, heißt es weiter (aber nicht, wenn Sie Blutverdünner einnehmen). Außerdem wird darauf hingewiesen, dass Sie Preiselbeersaft meiden sollten, wenn in Ihrer Familie bereits Niereninfektionen aufgetreten sind.

Häufig Urinieren

Bei einer Harnwegsinfektion müssen Sie wahrscheinlich ohnehin häufig pinkeln, aber es ist durchaus richtig, den Harndrang nicht zu ignorieren. EveryDayHealth.com erklärt, dass Sie jedes Mal, wenn Sie pinkeln – „selbst wenn es nur eine kleine Menge ist” – einen Teil der schlechten Bakterien loswerden.

Dies mag zwar unangenehm sein, alle 15 Minuten zu gehen, aber halten Sie den Drang nicht zurück. Sie tun sich damit keinen Gefallen und können sogar Inkontinenz entwickeln, wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, zu lange zu warten.

Vermeiden Sie Alkohol und Koffein

Sie hatten wahrscheinlich gehofft, das nicht zu lesen, aber es stimmt, dass diese beiden „Reizstoffe” die Symptome einer Blasenentzündung verschlimmern können, wie WikiHow berichtet.

Abgesehen davon, dass sie das Problem verschlimmern, können sie auch zu einer Dehydrierung führen, die es dem Körper erschwert, Bakterien auszuspülen. Wenn die Infektion abgeklungen ist, sollten Sie auf unbestimmte Zeit auf Alkohol und Koffein verzichten, so die Quelle weiter.

Knoblauch

Knoblauch ist seit langem für seine infektionsbekämpfenden Eigenschaften bekannt, aber der Trick besteht darin, „die Knoblauchverbindungen in die Harnblase zu bekommen”, erklärt NaturalLivingIdeas.com. Zerdrückter Knoblauch bildet eine Schwefelverbindung namens Allicin, die für die „antimikrobielle Wirkung” sorgt, heißt es weiter.

Die Quelle empfiehlt, 3-5 Knoblauchzehen zu zerdrücken und mit Butter oder Essig (als Knoblauchbutter oder Salatdressing) zu vermischen. Sie können auch den damit verbundenen „Knoblauchatem” vermeiden, indem Sie 5-6 kleinere Zehen wie Pillen schlucken, heißt es weiter.

Joghurt

Eine Studie des University of Maryland Medical Center besagt, dass Probiotika ein Verbündeter im Kampf gegen Harnwegsinfektionen sind, und sie sind in Joghurt enthalten. „Probiotika sind nützliche Mikroorganismen, die vor Infektionen des Genital- und Harntrakts schützen können”, heißt es in einem Artikel der Universität.

Probiotika können auch in Form von Nahrungsergänzungskapseln eingenommen werden, heißt es weiter. Die Quelle ist jedoch vorsichtig und weist auf Folgendes hin: „Nicht alle Studien zeigen einen Nutzen von Probiotika bei der Vorbeugung von Harnwegsinfektionen. Es sind weitere Untersuchungen erforderlich.”

Vitamin C

EveryDay Health weist darauf hin, dass der Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt besonders hilfreich sein kann, wenn Sie eine Harnwegsinfektion vermeiden wollen. Das liegt daran, dass Vitamin C den Urin säurehaltiger macht und das Wachstum schädlicher Bakterien im Harntrakt einschränkt, heißt es weiter.

Dieses Vitamin ist ein Verbündeter, wenn es darum geht, eine Harnwegsinfektion von vornherein zu vermeiden. Es wird aber auch darauf hingewiesen, dass die Einnahme von Vitamin-C-Präparaten bei der Bekämpfung einer Infektion hilfreich sein kann.

Versuchen Sie Uva Ursi

„Wie bitte?!”, fragen Sie bestimmt? Laut WebMD ist Uva ursi der lateinische Name für „Bärentraube”, eine Frucht, die Bären anscheinend sehr mögen. Der Quelle zufolge wird Uva Ursi hauptsächlich zur Behandlung von Harnwegsinfektionen, Verstopfung und sogar Bronchitis eingesetzt.

Allerdings gibt es auch einige Warnungen. Die Quelle sagt, dass es für die meisten Erwachsenen „möglicherweise sicher” ist, wenn es über kurze Zeiträume (bis zu einem Monat) oral eingenommen wird, dass es aber möglicherweise Leberschäden oder Augenprobleme verursachen kann, wenn es langfristig oder in hohen Dosen eingenommen wird. Es wird auch nicht empfohlen, es während der Schwangerschaft oder zur Behandlung von Harnwegsinfektionen bei Kindern zu verwenden.

Gelbwurzel

Livestrong.com zufolge kann ein pflanzliches Präparat namens Gelbwurzel (Goldenseal) bei einer Blasenentzündung von Vorteil sein. Gelbwurzel wird aus einer Pflanze namens Hydrastis canadensis gewonnen, und die Quelle empfiehlt sie als Mittel zur Vorbeugung und nicht zur Bekämpfung von Harnwegsinfektionen, wenn Sie häufig an diesem Problem leiden.

In der Quelle heißt es jedoch auch, dass weitere Forschungen über die Wirksamkeit von Gelbwurzel zur Linderung von Harnwegsinfektionen erforderlich sind und dass Sie einen Arzt konsultieren sollten, bevor Sie sie zu diesem Zweck einnehmen.

Apfelweinessig

Laut Healthline.com könnte die Vorbeugung von Harnwegsinfektionen eine der vielen möglichen Anwendungen von Apfelessig sein. Die Website sagt zwar ganz klar, dass es „noch keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass Apfelessig eine Harnwegsinfektion behandeln kann”, räumt aber dennoch ein, dass es einige Vorteile geben kann.

Dort wird erklärt, dass die Aufnahme von Apfelweinessig in die Ernährung die allgemeine Gesundheit fördern kann. Dabei kann es auch Infektionen abwehren. “Es ist immer möglich, dass Apfelweinessig zukünftige Harnwegsinfektionen verhindern kann – aber verlassen Sie sich nicht darauf, dass es eine aktuelle Infektion behandelt”, heißt es. Sie können Apfelweinessig zu anderen Heilmitteln wie Preiselbeersaft hinzufügen (1 bis 2 Esslöffel pro Glas ungesüßten Preiselbeersaft), heißt es weiter.

Grüner Tee

Wie bereits erwähnt sollten Sie bei Blasenentzündungen unbedingt Koffein vermeiden. Grüner Tee kann jedoch als Ausnahme betrachtet werden, da er weniger Koffein enthält als schwarzer Tee (und viel weniger als Kaffee, etwa 30 mg gegenüber 100 mg oder mehr pro Tasse).

Reader’s Digest preist grünen Tee als Mittel gegen Harnwegsinfektionen an und rät, täglich 2 bis 3 Tassen davon zu trinken. Er weist darauf hin, dass eine aktuelle Studie zeigt, dass die Antioxidantien in grünem Tee Blasenentzündungen lindern können. Grüner Tee kann auch die Gesundheit des Herzens fördern und sogar krebsvorbeugende Eigenschaften haben, fügt die Quelle hinzu.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X