Behandlung & Prävention

Die 15 besten Wege um Akne zu verhindern: Mit diesen Tipps verhindern Sie starken Pickelbefall

Leiden Sie an Akne? Falls dies der Fall ist, haben Sie bestimmt schon sehr viel Geld für Hautcremes und -gels ausgegeben, die Ihnen versprechen, den Pickelbefall loszuwerden. Die schlechte Nachricht für Sie lautet jedoch, dass Sie Ihr Geld zum Fenster rausgeworfen haben. Die gute Nachricht, es gibt ganz einfache Wege Akne zu verhindern, die Sie keinen Cent kosten.

Akne entsteht oftmals durch einen Wechsel in Ihrem natürlichen Tagesablauf. Vielleicht haben Sie ein anderes Waschmittel, Shampoo, einen anderen Gesichtsreiniger oder eine andere Seife benutzt. Dies sind oftmals die größten Akne-Auslöser.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Haut strahlend und rein bleibt, halten Sie sich einfach an die folgenden 15 Tipps, um Aknebefall zu verhindern.

1. Wählen Sie ein Akne freundliches Make-up

Ihr Make-up (und wie Sie es benutzen) hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Haut. Falls Sie anfällig für Pickel sind, suchen Sie beim Kauf nach Artikeln mit der Aufschrift: „Nicht Komedogen“. Dies bedeutet einfach nur, dass das Produkt speziell entwickelt wurde, um die Poren nicht zu verstopfen. Verstopfte Poren sind einer der Hauptgründe für plötzlichen Aknebefall.

2. Wechseln Sie Ihren Kopfkissenbezug wöchentlich

Vergessen Sie die Creme für 50€, die Sie jeden Monat gekauft haben! Den Kopfkissenbezug zu wechseln, ist eine bewährte Methode, um Aknebefall zu verhindern. All der Schweiß, Dreck und Make-up aus Ihrem Gesicht, setzt sich jeden Abend an Ihrem Kopfkissen fest. Wenn Sie den Bezug nicht oft genug wechseln, baden Sie sozusagen Ihr Gesicht jede Nacht für 8 Stunden im Dreck. Ein gewaschener Bettbezug gibt Ihrem Gesicht eine saubere Erholung am Ende des Tages.

3. Feuchtigkeit

Vergessen Sie auf gar keinen Fall Ihrem Gesicht die nötige Feuchtigkeit zu spenden, die es braucht, falls Sie Akne-Cremes oder Ähnliches benutzen, um Ihren Pickel-Befall in den Griff zu bekommen (was die meisten von Ihnen wahrscheinlich schon tun). Viele der Akne-Cremes beinhalten Stoffe, die Ihre Haut austrocknen. Daher ist es sehr wichtig, Ihr Gesicht mit Feuchtigkeitscremes zu behandeln. Waschen Sie Ihr Gesicht mit Wasser, bevor Sie Feuchtigkeitscremes verwenden.

4. Kontrollieren Sie Ihr Shampoo

Haben Sie in letzter Zeit verstärkt mit Pickeln zu kämpfen? Dann sollten Sie auf jeden Fall Ihr Shampoo prüfen. Shampoos und Pflegespülungen mit starkem Geruch und vielen Chemikalien können Ihre Haut reizen und dadurch Akne an Stirn, Wangen, Nacken und am Rücken auslösen. Benutzen Sie lieber ein duftneutrales Shampoo (oder Shampoo mit pflanzlichen Inhaltsstoffen) und spülen Sie das Shampoo gründlich aus Ihren Haaren, bevor Sie Ihr Gesicht unter der Dusche waschen.

5. Hören Sie auf Ihr Gesicht anzufassen

Eigentlich wissen wir alle, dass man sein Gesicht nicht ständig anfassen sollte. Trotzdem ist es schwerer damit aufzuhören als gedacht. Falls Sie in der Schule oder bei der Arbeit sitzen, kann es schon mal passieren, dass Sie Ihren Kopf auf Ihren Händen aufstützen und mit Ihren Fingern an Ihren Backen spielen. Diese Bewegungen können Ihre Haut reizen und dadurch Akne auslösen. Sie sollten also unbedingt versuchen dies zu vermeiden, damit Ihre Haut sauber und gesund ist. Auch dies hilft Pickelbefall zu vermeiden.

6. Kontrollieren Sie Ihr Waschmittel

Genau wie Shampoos, können auch Waschmittel ein Auslöser für Akne sein. Falls Sie stärkeren Pickelbefall als sonst haben, könnte dies etwas mit Ihrem Waschmittel und dessen Inhaltsstoffen zu tun haben. In manchen Waschmitteln sind viele Chemikalien und Duftstoffe enthalten, die Ihre Haut reizen können (vor allem, wenn Sie Ihr Gesicht mit einem frisch gewaschenen Handtuch abtrocknen). Wechseln Sie zu einen duftneutralen Waschmittel, da dies mehr natürliche Inhaltsstoffe besitzt und beobachten Sie, ob Ihr Pickelbefall abnimmt.

7. Benutzen Sie nicht zu viel Make-up

Dies fällt einigen Frauen wahrscheinlich schwer (vor allem den Mädchen, die noch zu Schule gehen). Aber weniger Make-up hilft fast sicher, um Akne-Ausbrüche zu vermeiden. Die Inhaltsstoffe, die im Make-up enthalten sind, sind schlecht für Ihre Gesichtshaut. Das Auftragen bedeutet außerdem, dass Sie ihr Gesicht anfassen müssen, welches wiederum zu einem Akne-Ausbruch führen kann. Falls Sie unbedingt Make-up tragen wollen, fügen Sie einfach einen Schuss Flüssigkeit zu einer natürlichen Feuchtigkeitscreme hinzu, um dem Gesicht Feuchtigkeit zu spenden, anstatt es durch das Make-up auszutrocknen.

8. Vermeiden Sie Sonnenlicht

Ein bisschen Sonnenlicht hilft, um Akne-Ausbrüche zu vermeiden, aber zu viel Sonne schadet wiederum der Haut im Gesicht und führt zu Pickelbefall. Sie dürfen auf keinen Fall vergessen Ihr Gesicht mit genug Sonnenschutz und Feuchtigkeitspflege einzucremen, falls Sie vorhaben ein Wochenende am Strand oder in der Sonne zu verbringen. Der Sonnenschutz schützt gegen die Sonne und die Feuchtigkeitscreme lässt Ihre Haut nicht austrocknen.

9. Treiben Sie Sport

Täglich Sport zu treiben, hilft Ihnen nicht nur dabei besser auszusehen und sich besser zu fühlen, es hilft auch gegen Akne-Befall. Beim Sport wird die Blutzufuhr in Ihrem Gesicht angeregt und hilft Ihrer Haut dabei frischer und besser auszusehen. Außerdem trinken Sie beim Sport viel Wasser, was wiederum auch dabei hilft,Akne-Ausbrüchen vorzubeugen.

10. Vermeiden Sie Stress

Akne-Ausbrüche können vermindert werden, indem Sie ruhig und glücklich bleiben. Akne bricht oft aus, wenn Sie gestresst oder besorgt sind (vielleicht sind Sie ja besorgt wegen der Pickel in ihrem Gesicht) und breitet sich unter diesen Bedingungen schneller als üblich aus.

Der einfachste Weg ist ruhig zu bleiben und sich nicht über die kleinen Dinge im Leben aufregen. Wenn Sie das tun, fühlen Sie sich nicht nur besser, sondern Ihre Haut sieht auch besser aus.

11. Essen Sie gesund

Eine ungesunde Diät und Akne gehen meistens Hand in Hand. Es gibt zwar noch keine Studie, die bewiesen hat, dass ungesundes Essen und Akne zusammenhängen. Trotzdem sind sich Ärzte und Gesundheitsexperten einig, dass eine gesunde Ernährung vor Akne schützt. Außerdem könnte es sein, dass Sie ohne Ihr Wissen eine leichte Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmittel haben (oftmals Laktose-Unverträglichkeit), die Pickelbefall auslösen kann. Nehmen Sie weniger Milchprodukte zu sich und vermeiden Sie ungesundes Essen wie fettige Burger, Pommes, Chips und Softdrinks, um Pickel-Befall zu reduzieren.

12. Hören Sie mit dem Rauchen und Trinken auf

Dieser Punkt fällt dem ein oder anderen wahrscheinlich am schwersten (am besten wäre es natürlich, wenn Sie keines der beiden Dinge tun), aber falls sie Trinken oder Rauchen sollten Sie sich ernsthaft überlegen, damit aufzuhören. Rauchen und Trinken trocknet Ihre Haut aus und macht sie damit anfälliger gegen Pickel. Streichen Sie diese schlechten Gewohnheiten aus Ihrem Tagesablauf, damit Ihre Haut sauber und Ihr Körper gesund bleibt. Eigentlich eine Win-Win Situation. Finden Sie nicht?

13. Trinken Sie Wasser

Folgendes haben wir etwas weiter vorne im Text schon einmal angesprochen. Wasser ist der einfachste (und billigste) Weg, um Akne-Ausbrüche zu vermindern. Es hydriert Ihren Körper nicht nur, sondern hilft auch die schädlichen Chemikalien aus Ihrem Körper zu spülen, von denen vielleicht manche für den Pickelbefall verantwortlich waren. 8 Gläser Wasser am Tag lässt Ihre Haut strahlend und frisch aussehen.

14. Putzen Sie regelmäßig Ihr Handy

Viele Jugendliche benutzen ihr Smartphone mehrere Stunden täglich. Was Sie vermutlich nicht wussten, ist, dass Handys einer der neuen Gründe für Akne-Ausbrüche sind. Warum? Weil der ganze Schmutz auf dem Display des Handys (welches Sie den ganzen Tag mit Ihren Fingern angefasst haben) jedes Mal auf Ihre Haut übertragen wird, wenn Sie es ans Ohr halten. Außerdem setzt sich Ihr Make-up an der Oberfläche des Handys beim Telefonieren ab und wird beim nächsten Telefonat wieder auf die Haut übertragen. Also einfach das Handy regelmäßig putzen, um Akne-Ausbrüche zu vermeiden und Ihre Haut sauber zu halten.

15. Schlafen Sie auf dem Rücken

Eine weitere billige Methode, um Pickel-Ausbrüche zu verhindern, ist ganz einfach. Schlafen Sie auf dem Rücken. Das bedeutet, dass Ihr Gesicht nicht mit den Textilfasern oder Ihren Händen in der Nacht in Berührung kommt. Wenn Sie auf dem Bauch schlafen, drücken Sie Ihr Gesicht in den Kissenbezug, was zu Hautreizungen führt. Genau das Gleiche passiert, wenn Sie auf der Seite schlafen. Die eine Hälfte Ihres Gesichtes ist entweder gegen den Kissenbezug oder Ihre Hand gedrückt. Auf dem Rücken schlafen verhindert also, dass in der Nacht irgendwas Ihr Gesicht berührt, und hilft deshalb gegen Akne. Außerdem kostet das Ganze keinen einzigen Cent.

Share This Article

X