Behandlung & Prävention

Die 10 besten Gründe mit dem Rauchen aufzuhören

Das Aufgeben des Rauchens kann eine sehr unangenehme Reise voller Verlangen, Gemütsschwankungen, unregelmäßigem Appetit und peinlicher Rückschläge sein.

Für jede schmerzhafte Entzugserscheinung gibt es jedoch diese zehn positiven Gründe mit dem Rauchen ein für alle Mal aufzuhören …

1. Gespartes Geld

Es sollte keine Überraschung sein, dass Nichtrauchen viel Geld spart. Mit Zigarettenpreisen zwischen vier und sechs Euro pro Schachtel können je nach Konsum schnell ein paar Hundert Euro im Monat zusammenkommen. Zudem spart man sich Geld für die Reinigung der Wäsche, des Autos und (falls im Haus geraucht wird) auch die ein oder andere zu vermeidende Renovierung, um den abgestandenen Rauchgestank loszuwerden.

2. Die Dinge schmecken wieder

Viele ehemalige Raucher geben zu, dass das Essen eine ganz neue Erfahrung darstellt und vieles so schmeckt, als esse man es zum ersten Mal. Das liegt daran, dass jahrelanges Rauchen den Geruchs- und Geschmackssinn betäubt. Hört man mit dem Rauchen auf, werden diese Sinneswahrnehmungen zum Glück innerhalb kurzer Zeit wiederbelebt.

3. Auf Wiedersehen, Falten!

Rauchen verursacht tatsächlich die frühzeitige Faltenbildung – vor allem um die Lippen herum aufgrund der andauernden saugenden Bewegung beim Rauchen. Nikotin kann jedoch auch die Haut am ganzen Körper betreffen, da es die Blutgefäße verengt und somit dem Blut Sauerstoff entzieht. Rauchen schädigt zudem Hauteiweiße (z.B. Collagen und Elastin), was zu früherer Trägheit und Falten der Haut beiträgt.

4. Verbesserte körperliche Gesundheit

Raucher riskieren durch das Einatmen von Kohlenstoffmonoxid Herzprobleme. Die Chemikalie verringert den Sauerstoff im Blut und lässt einen bei körperlicher Tätigkeit schneller ermüden. Daher leiden Raucher oft schon bei leichten Tätigkeiten an Kurzatmigkeit.

5. Keine unangenehmen Gerüche mehr

Sobald Sie mit dem Rauchen aufhören, hören auch Kleidung, Auto und Haus auf damit schlecht zu riechen. Als Raucher ist Ihnen das wahrscheinlich nicht aufgefallen (aufgrund des desensitivierten Geruchssinns). Nach ein paar Wochen ohne Zigaretten wird es Sie jedoch wahrscheinlich nerven, dass Ihre gesamte Welt wie ein einziger großer Aschenbecher gerochen hat und Sie werden Zigaretten für immer aus Ihrem Leben verbannen.

6. Mehr Zeit für wichtige Dinge

Es ist beinahe unglaublich, wie viel Zeit man als Nichtraucher plötzlich hat. Die meisten Raucher geben zu, dass Sie nun mehr Zeit für Familie, Karriere und persönliche Ziele haben, da Sie nicht mehr andauernd eine Raucherpause benötigen. Außerdem sind sie auf langen Autofahrten, Bustrips oder Flügen längst nicht mehr so gestresst.

7. Verringertes Krebsrisiko

Vielleicht bringen Sie Zigaretten automatisch in Verbindung mit Lungenkrebs, aber Rauchen ist auch für viele andere Krebsformen verantwortlich – wie z.B. Mund-, Zungen-, Magen-, Rachen-, Nieren- und Blasenkrebs. Forschungen gehen von mehr als 40 Prozent frühzeitiger Todesursachen in Zusammenhang mit Krebs aus.

8. Kein Passivrauchen mehr

Mit dem Rauchen aufzuhören verbessert nicht nur Ihre eigene Gesundheit – indem es das Risiko von Krebs, Lungenkrankheiten, Herzinfarkten, Emphysemen und Schlaganfällen senkt – sondern hilft auch den Menschen, die Ihnen nahestehen (besonders, wenn sie mit Ihnen zusammenleben). Jedes Jahr sterben Tausende aufgrund von Passivrauchen – ganz zu schweigen von den zusätzlichen Fällen von Asthma und Bronchitis bei Partnern und Kindern von Rauchern.

9. Keine gelben Zähne mehr

Nach nur einer Woche Nichtrauchen werden Sie feststellen, dass der gelbe Film auf Ihren Zähnen zurückgeht. Von nun werden Ihre Zähne mit jedem Zähneputzen weißer und bald können Sie der Welt wieder mit perlweißem Lächeln begegnen.

10. Geringere Versicherungskosten

Wussten Sie, dass Lebensversicherungen und Brandschutzversicherungen für Raucher teurer sind? Es stimmt, dass Raucher mehr für Gesundheitsversicherungen bezahlen, da Rauchen als Krankheit gesehen wird. Außerdem steigt die Brandschutzversicherung, da das Risiko von Bränden bei Rauchern höher ist.

X