Behandlung & Prävention

9 natürliche Heilmittel für die Beschwerden Ihres Haustiers

Laut zahllosen Tierärzten funktionieren auch viele der Heilmittel, die Sie verwenden, um Ihre Gelenkschmerzen zu lindern, die Verdauung zu beruhigen, Entzündungen zu mildern und Stress zu bekämpfen, sicher und effektiv bei Ihrem Haustier.

Tierärzte, die sich auf die Heilung von Katzen und Hunden spezialisiert haben, verschreiben für gewöhnlich die folgenden neun Heilmethoden:

1. Lavendelessenz

Der New Yorker Tierarzt Jeffrey Levy verschreibt Lavendelöl, um den Stress einer traumatischen Autofahrt für Haustiere zu lindern. Natürliches Lavendelöl wirkt bei der Einatmung sowohl beruhigend auf Menschen als auch auf Tiere. Beispielsweise zeigen Studien, dass der Geruch von ein paar Tropfen Lavendelöl, Hunde und Katzen schnell beruhigen kann und sie weniger winseln im Vergleich zu Tieren, die diesem Aroma nicht ausgesetzt wurden.

2. Haferflocken-Bad

Wenn Sie an trockener, juckender Haut leiden, haben Sie vielleicht auch schon einmal versucht, die Reizung durch ein Haferflocken-Bad zu bekämpfen. Von 5 Minuten in einem Haferflocken-Bad können Hunde mit leicht reizbarer Haut genauso profitieren wie Sie. Geben Sie einfach (ungekochte) Haferflocken in eine Socke, verknoten Sie das Ende, und legen Sie ihn in ein Bad mit warmem Wasser.

3. Omega 3-Fettsäuren

Diese essenzielle Fettsäure ist ein sehr gebräuchliches Mittel für gesunde Gelenke bei Menschen – und das gilt auch für Hunde, laut einer Tierstudie, die von der Abteilung für veterinäre Biomedizin der Universität von Montreal durchgeführt wurde. Dabei wurden Omega 3-Fettsäure-Nahrungsergänzungsmittel mit verminderten Osteoporose-Symptomen bei Hunden und Katzen in Verbindung gebracht. Nachdem bei einer Testgruppe von 30 Tieren eine Ernährung reich an Omega 3-Fettsäuren verschrieben wurde, verringerten sich Bewegungsschwierigkeiten, während sich der Gang und die Leistungsfähigkeit enorm verbesserten.

4. Rot-Ulme

Wenn Fido wieder mal vom Müll gefressen hat, können leicht Verdauungsprobleme und Durchfall auftreten. Glücklicherweise weist das medizinische Untersuchungszentrum von Müller International darauf hin, dass ein einziger Teelöffel Rot-Ulme (in Pulver oder Kapselform) ein großartiges Mittel gegen Verdauungsprobleme bei Haustieren ist. Das Kraut bedeckt und schützt die Innenwand des Darmtraktes, was die Verdauungsprobleme lindert und Durchfall innerhalb von 24 bis 48 Stunden beheben kann.

5. Glukosamin und Chondroitin

Man hat herausgefunden, dass Glukosamin und Chondroitin, wenn sie gemeinsam verabreicht werden, die gleiche positive Wirkung auf Haustiere wie auch auf Menschen haben – sie helfen dabei, die Knorpel um die Gelenke zu reparieren und zu schützen. Jedoch weisen Wissenschaftler darauf hin, dass es bei diesem natürlichen Heilmittel bis zu 30 Tage dauern kann, bis Anzeichen von Verbesserungen zu erkennen sind.

6. Tiermassage

Wir kennen alle den wunderbaren Effekt, den Liebe auf die Gesundheit unserer Haustiere hat – schauen Sie nur in die leuchtenden Augen einer älteren Katze oder eines Hundes, wenn sein oder ihr Besitzer von der Arbeit nach Hause kommt. Deshalb kann auch eine liebevolle Massage alle Form von Angst und Muskelschmerzen von Ihrer Katze oder Ihrem Hund nehmen. Beginnen Sie damit, Ihr Haustier vom Zentrum des Körpers nach außen zu massieren. Achten Sie dabei auf verspannte und kitzlige Stellen (z.B. Bauch und Pfoten).

7. Aloe vera

Aloe vera wird oft als natürliche und oberflächliche Behandlung von Hautirritationen und Verbrennungen bei Menschen verwendet. Dr. der Veterinärmedizin Shawn Messonnier empfiehlt Aloe vera Ohrentropfen als einen effektiven Weg, um Entzündungen und Reizungen in den Ohren von Haustieren zu lindern, sowie den Heilungsprozess von Wunden zu beschleunigen.

8. Salzlösung

Gegen meine roten, gereizten Augen helfen oft ein paar Meerwasser-Augentropfen. Angeblich können Salzlösungen auch milde Reizungen der Augen bei Hunden und Katzen lindern. Geben sie dazu einfach ein bisschen der Meerwasserlösung über das betroffene Auge, oder säubern Sie die Stelle mit einem sauberen, in Meerwasser getränktem Tuch von Dreck, Ausflüssen und Fremdkörpern.

9. Olivenöl

Ohrenschmalzablagerungen in den Ohren Ihres Hundes oder Ihrer Katze können Sie mit einem sauberen Wattetuch, das in Olivenöl getunkt wurde, entfernen. Das Öl entfernt die Ablagerungen und befördert das Ohrenschmalz und den Dreck aus dem Ohr hinaus. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie das Ohr Ihres Haustiers nicht noch weiter reizen, indem Sie den Gehörgang blockieren oder ihn aufkratzen.

X