Behandlung & Prävention

8 natürliche Wege die Leber zu reinigen

Sie sollten Ihre Leber als Hausmeister des Körpers betrachten, denn Sie ist in erster Linie dafür zuständig den Körper von Giften (z.B. industrieller Nahrung, Chemikalien in Körperpflegeprodukten, Alkohol, etc.) zu entreinigen, um die inneren Organe effektiver arbeiten zu lassen. Kurz gesagt leidet die Leber umso mehr, je höher Ihre Aufnahme an Giftstoffen ist.

Vielleicht ist es daher an der Zeit Ihrer hart arbeitenden Leber eine Auszeit zu geben, indem Sie die folgenden acht, natürlich reinigenden Lebensmittel auf den Speiseplan setzen.

1. Zitronensaft

Ein Spritzer Zitronensaft in ein Glas lauwarmes Wasser am Morgen ist immer eine gute Idee und ein wohlbekannter, natürlicher Start in den Tag für die Leber. Die Säure in der Zitrone weckt die Nerven in Verdauungstrakt und Leber, was für optimalen Stuhlgang sorgt.

2. Avocados

Abgesehen davon, dass Avocado eine hervorragende Quelle natürlicher Fette ist, ist sie auch sehr gesund für die Leber. Eine japanische Studie hat herausgefunden, dass Avocados voller Schutzstoffe sind, welche die Leber vor Giften wie Galactosamin schützt.

3. Kurkuma

Falls Sie an chronischen Entzündungen leiden oder Probleme mit der Leber haben, dann kann Ihnen Kurkuma als Gewürzstoff mit starker, entzündungshemmender Wirkung weiterhelfen. Zudem hat er sich als sehr effektiv bei der Bekämpfung viraler Infektionen gezeigt.

4. Zink

Das mächtige Enzym Zink ist für einige sehr wichtige chemische Reaktionen im Körper verantwortlich. Zink als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen unterstützt die Leber bei der Verarbeitung von Alkohol, sodass er sicherer und schneller aus dem Körper geschieden wird. Besonders wenn Sie regelmäßig viel trinken, sollten Sie zu Zink greifen.

5. Löwenzahnwurzeln

Löwenzahn mag sich nicht so gut im Garten machen – seine Wurzeln aber haben echte Heilkräfte und werden schon seit Ewigkeiten als Leberarznei verwendet (entweder als Tee oder bitterer Kaffee).

6. Knoblauch

Zusätzlich zu seiner übernatürlichen Wirkung als Vertreiber von Vampiren, wirkt Knoblauch auch gegen Viren. Dabei stärkt er nicht nur das Immunsystem, sondern enthält auch einige Schwefelverbindungen, die Leber-Enzyme bei der Arbeit unterstützen.

7. Wasser

Das gute alte Wasser hat so viele gesundheitsfördernde Eigenschaften, dass es keine große Überraschung ist, dass eine funktionierende Leber auch auf der Liste steht. Es macht Sinn, dass hydrierende Flüssigkeiten – wie Kräutertee oder Wasser mit Zitrone –bei der Abfallbeseitigung des Körpers helfen und der Bildung von Gallensteinen vorbeugen.

8. Rosenkohl

Auch wenn er manch einem zu komisch schmeckt, Rosenkohl enthält Glucosinolat, eine Schwefelverbindung, die für den bekannten Geruch sorgt und die Leber von Schäden durch Gifte und Chemikalien schützt. Laden Sie daher unbedingt ein paar dieser kleinen Kohlköpfe zum nächsten Abendessen ein.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X