Behandlung & Prävention

15 Hausmittel gegen Verstopfung

Verstopfung ist ein schmerzhafter, peinlicher Zustand und daher kaufen wir oftmals lieber heimlich ein Abführmittel, als uns an professionelle medizinische Hilfe oder andere Vertrauenspersonen zu wenden. Sie müssen jedoch kein Geld an Medikamente verschwenden, denn viele Dinge, die Sie bereits zu Hause haben, sind bestens dafür geeignet alles wieder seinen normalen Gang gehen zu lassen.

Hier sind fünfzehn Hausmittel, die gegen Verstopfung helfen …

1. Honig

Honig ist bekannt für seine leicht abführende Wirkung. Bei Verstopfung sollten Sie drei Mal am Tag einen Teelöffel nehmen – am besten mit einer Tasse Tee oder heißem Wasser und Zitrone.

2. Bohnen

Bohnen sind nicht nur gut für das Herz, sie verhindern auch Verstopfung. Viele denken bei Bohnen und Linsen an Blähungen. Je mehr sie davon essen, desto weniger werden Ihnen diese jedoch zu schaffen machen. Aufgrund der Vielfalt an Bohnensorten (rote, weiße, Kidney-, Pintobohnen, etc.) kommt zudem keine Langeweile auf den Tisch.

3. Kaffee

Wussten Sie, dass es die Bitterkeit des Kaffees ist, die den Verdauungstrakt stimuliert und Sie nach dem Trinken zügig im Bad verschwinden lässt?

4. Ballaststoffe

Beginnen Sie den Tag mit einer Schüssel Frühstücksflocken und bringen Sie somit Ihr Verdauungssystem auf Trab. Anfangs sollte jedoch auf moderate Mengen von Ballaststoffen geachtet werden, da sonst starke Blähungen und Magenkrämpfe auftreten können. Gersten- oder Haferflocken können Sie außerdem auch in Suppen oder Eintöpfen verwenden.

5. Weniger industrielle Nahrung

Steigern Sie die Aufnahme von Ballaststoffen, indem Sie ab sofort mehr zu Vollkornprodukten und weniger zu Weißmehl greifen. Das gilt auch für braunen und weißen Reis.

6. Gemüse

Fügen Sie Ihren Mahlzeiten frisches oder gefrorenes Gemüse hinzu – ballaststoffreich sind u. a. Kartoffeln, Mais, Erbsen, Karotten, Tomaten, Spinat, Brokkoli und Blumenkohl. Sind Sie kein Gemüsefan, so können Sie das jeweilige Grünzeug auch klein schneiden oder pürieren und in Soßen und Suppen servieren.

7. Äpfel

Äpfel sind nicht nur gut für die Zähne, sie helfen auch dabei Verstopfungen vorzubeugen. Das Gleiche gilt für ein Glas Apfelsaft oder Most. Alle drei wirken nach Mahlzeiten wie Abführmittel.

8. Pflaumen

Pflaumen sind sehr ballaststoffreich und enthalten Oxyphenisatin, einen Stoff, der den Dickdarm stimuliert.

9. Rosinen

Getrocknete Trauben enthalten ebenfalls sehr viele Ballaststoffe sowie Weinsäure, was abführend auf das Verdauungssystem wirkt. Kombinieren Sie eine Handvoll Rosinen mit Mahlzeiten (z.B. zum Müsli) oder essen Sie sie auch einfach so zwischendurch.

10. Rhabarber

Rhabarber wirkt dank seiner Fasern wie ein natürliches Abführmittel. Außerdem lässt er sich auf viele leckere Arten und Weisen zubereiten – kochen und servieren Sie ihn z.B. mit Honig auf Joghurt oder Haferflocken, im Kuchen. oder als Püree im Frühstücksshake.

11. Schwarze Melasse

Ähnlich wie Honig helfen ein paar Löffel Melasse vor dem Schlafengehen gegen Verstopfung am Morgen. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass Melasse sehr kalorienhaltig ist und scharf schmeckt. Vom regelmäßigen Gebrauch wird daher abgeraten.

12.Samen

Sesam- und Kürbissamen versorgen den Körper mit genügend Ballaststoffen, um den Darm auf Trab zu bringen . Servieren lassen sie sich vorzüglich zu Salat, Suppen, Essensbeilagen oder als Dip (z.B. Tahini ).

13. Öle

Gemüseöle wie Oliven-, Sonnenblumen- und Sojaöl schmieren die Darmgänge und sorgen für eine sanfte Verdauung. Mischen Sie einen Teelöffel Ihres bevorzugten Öls mit Kräutern, ein wenig Zitrone und etwas Rotweinessig und schon haben Sie ein gesundes Salatdressing.

14. Sport

Körperliche Aktivität hilft nicht nur bei unerwünschten Kalorien, sie regt auch den Stuhlgang an – denn aktive Menschen haben eine aktive Verdauung, während es bei trägen Menschen oft zu einem Stillstand des selbigen kommt. Selbst ein regelmäßiger Spaziergang kann sehr verdauungsfördernd wirken.

15. Trinken Sie viel

Wasser ist gut für Ihre Gesundheit im Allgemeinen, aber es sorgt zudem für eine gute Verdauung. Trinken Sie mindestens acht Gläser am Tag, um den Darm geschmeidig zu halten.

Share This Article

X