Behandlung & Prävention

12 Schritte zu emotionaler Ehrlichkeit

Obwohl es schwierig ist am Ball zu bleiben, haben viele von uns ihr Training erfolgreich zu einer Priorität in ihrem Leben gemacht. Ob wir mehr Laufen oder dem Fitnessstudio in der Nachbarschaft beitreten, wir verstehen die Vorteile von physischer Fitness und tun alles, um sie zu einer Priorität zu machen. Tatsächlich gibt es Viele, die Stunden dafür aufbringen, ihr Herzkreislaufsystem und ihre Muskeln zu stärken, während sie eine gesunde Ernährung einhalten. Aber was ist mit emotionaler Ehrlichkeit?

Emotionale Ehrlichkeit kann als die Fähigkeit, unsere Gefühle und Bedürfnisse auf eine ehrliche und respektvolle Weise zu kommunizieren, definiert werden. Es bedeutet, dass wir uns die Zeit nehmen unsere Gefühle zu erleben, statt sie mit Alkohol, Drogen, Essen und dergleichen zu maskieren. Während es meistens nicht sexy oder komfortabel ist, sich auf emotionale Ehrlichkeit zu konzentrieren, führt sie in den meisten Bereichen unseres Lebens zu einigen ziemlich fantastischen Resultaten. Wenn emotionale Ehrlichkeit also dieses Jahr auf Ihrer „To-Do Liste“ steht, werden Ihnen die folgenden zwölf Punkte helfen, den Weg zu ebnen…

1. Fördert Authentizität

Schwerer als das doppelte seines Körpergewichts über den Kopf zu stämmen, ist emotionale Ehrlichkeit eines der schwierigsten Dinge, die wir tun können. Wer will schon zugeben, dass er seinen Job hasst oder mit seinem Partner nicht glücklich ist? Wer will etwas anderes als Glück und Freude spüren?

Leider können wir unsere negativen Gefühle nicht einfach ignorieren; an irgendeinem Punkt werden sie wieder hochkochen, sei das morgen oder erst Jahre später in Form von chronischem Ärger, Stress, Depressionen und dergleichen. Indem wir eine emotionale Bestandsaufnahme machen, bewegen wir uns mehr auf ein authentischeres Leben hin und fördern einen tieferen Sinn für Intimität mit den wichtigen Menschen um uns herum.

Confident

2. Fördert Selbsterkenntnis

Um in der Lage zu sein, unsere wahren Emotionen mit anderen zu teilen, müssen wir damit beginnen, unser Wissen über uns selbst zu verbessern. Unsere Standardantwort, wenn wir gefragt werden wie es uns geht, ist normalerweise etwas wie „gut“ oder „bestens“, aber gut und bestens sind keine Emotionen. Sich Zeit zu nehmen und uns zu fragen wie wir uns fühlen, kann uns vielleicht einen Hinweis geben, warum wir den Fahrer vor uns anschreien oder Schokoladeneiscreme direkt aus dem Eimer essen (nicht das daran etwas schlecht ist).

Emotionale Selbsterkenntnis kann uns nicht nur helfen zu klären, warum wir bestimmte Dinge tun, es kann uns auch helfen, unser fühlendes Selbst kennenzulernen und unser emotionales Vokabular, jenseits von „gut“ oder „bestens“, auszuweiten. Mit Übung können wir ein Gefühl effizienter identifizieren und erleben, ohne die Wutausbrüche oder Depressionsphasen zu haben, die durch den Mangel an Anerkennung entstehen.

Meditation

3. Reduziert Stress

Wieviel negative Energie braucht man, um mit seiner Frustration und Wut fertig zu werden? Wie oft entscheiden wir uns, die Zähne zusammenzubeißen und nichts zu sagen, nur um später einen Wutausbruch zu haben? Emotionale Unehrlichkeit ist ein großartiger Weg, um sich mehr Stress zu machen (und all die negativen Gesundheitsfaktoren die damit in Verbindung stehen).

Indem wir die notwendigen Fähigkeiten (z.B. bestimmende Kommunikation) lernen, um unsere Gefühle respektvoll mit anderen zu teilen, reduzieren wir auf lange Sicht nicht nur unseren Stress, sondern wir demonstrieren auch einen höheren Level an Respekt und Wertschätzung in unseren Beziehungen.

stress

4. Verbessert Beziehungen

Nichts kann unser Gefühl von Intimität und Vertrauen mehr verbessern als emotionale Ehrlichkeit. Von professionellen bis persönlichen Beziehungen, ehrlich mit sich selbst und anderen zu sein ist nicht nur eine Komponente emotionaler Intelligenz, sondern auch nötig, um am Arbeitsplatz effektiv zu führen.

Persönliche Beziehungen können darunter leiden, wenn wir nicht ausdrücken können, was wir brauchen. Leider kann dieser Mangel an Ehrlichkeit in einer Beziehung zu Abneigung und Wut führen, was mit der Zeit die Beziehung beenden kann. Emotionale Ehrlichkeit kann uns nicht nur näher mit denen zusammenbringen, die wir lieben, sondern es kann auch zu glücklicheren und erfüllteren Beziehungen führen (und wer will das nicht)!

Relationship

5. Kann Akzeptanz fördern

Es gibt Zeiten, in denen wir uns in eine Situation bringen, mit der wir nicht glücklich sind. Wenn unser Partner zum Beispiel eine Arbeitsstelle in einer anderen Stadt annimmt und dabei die ganze Familie entwurzelt. Viele von uns entscheiden sich „das Beste daraus zu machen“ oder „positiv zu bleiben“, was im Umkehrschluss wieder dazu führt, dass die Emotionen, die anerkannt werden müssen, unterdrückt werden.

Durch emotionale Ehrlichkeit sind wir gezwungen, uns mit diesen negativen Gefühlen auseinanderzusetzen und sie durchzuarbeiten, statt sie zu ignorieren oder nach dem Guten zu suchen. Als Konsequenz akzeptieren wir vielleicht die Dinge, die wir nicht ändern können, und ändern jene, die wir beeinflussen können (z.B. unsere Wahrnehmung der Aktion).

Self Esteem

6. Kann Veränderungen fördern

Im Gegensatz zu Akzeptanz, kann emotionale Ehrlichkeit auch Veränderung fördern, sobald wir die Herkunft unserer Gefühle verstehen. Diese Veränderungen können klein sein, wie eine andere Route zur Arbeit zu nehmen, um Verkehr zu vermeiden, oder so groß wie seine Karriere, Stadt oder seinen Partner zu wechseln.

Indem man sich die Zeit nimmt, um sich selbst die großen Fragen zu stellen und zur Wurzel unserer Gefühle zu gelangen, ersparen wir uns vielleicht die Schmerzen, das Unbehagen und chronische Krankheiten, die entstehen, wenn wir uns nicht verändern.

People Change

7. Erfordert Geduld

Als Kinder lernen viele von uns schnell, ihr Weinen und Schreien zu unterdrücken und ein glückliches Gesicht aufzusetzen, um danach belohnt zu werden. Als Erwachsene kann dieser Mangel an emotionaler Authentizität zu negativen Auswirkungen auf Gesundheit und Beziehungen führen. Einen Kommunikationskurs zu besuchen oder das neueste Selbsthilfebuch zu lesen ist großartig, aber nur durch Übung und Geduld kann man diese Fertigkeit meistern.

Für jene, die nach einer positiven Veränderung in ihren professionellen und persönlichen Beziehungen streben, ist es wichtig diese Fertigkeiten zu erlernen, aber geduldig mit uns selbst zu sein, wenn wir sie in der Praxis anwenden, ist für den Erfolg unersetzlich. Eine Empfehlung ist, Menschen zu finden, mit denen es „einfacher“ ist zu üben und sich die schwierigeren für später aufzusparen. Dies kann beinhalten, seine Gefühle zunächst aufzuschreiben und dann zu üben was man sagt und wie man es sagt. Es gibt viele Bücher zu dem Thema, die auch Arbeitsblätter bieten, die uns helfen, ehrlich mit uns selbst und den Menschen in unserer Umgebung zu werden.

shutterstock_173882879

8. Machen Sie keine Versprechen

Wenn jemand emotional ehrlich ist, genießt er vielleicht eine höhere Lebensqualität und die Gesundheitsvorteile, die damit in Verbindung stehen. Sich selbst festzulegen emotional ehrlich zu sein und ein durchsetzungsfähiger Redner zu werden, bedeutet leider nicht direkt, dass andere dies erwidern werden.

Die Resultate in Ihren Beziehungen können positiv oder negativ sein, je nachdem wie Ihr Gegenüber die Botschaft aufnimmt. Es ist eine Sache, an unseren eigenen Problemen zu arbeiten und zu lernen, wie man anderen seine Bedürfnisse vermittelt, aber es ist etwas anderes, von andere zu erwarten, diese (harte) Aufgabe auch auf sich zu nehmen.

shutterstock_250088992

9. Kann unsere Courage stärken

Bei Courage geht es nicht darum furchtlos zu sein, sondern trotz der Furcht weiterzumachen. Emotionale Ehrlichkeit fördert Courage, weil es einen Level an Offenheit fordert, der ein Gefühl von Verwundbarkeit kreiert. Man braucht viel Courage, um Anderen unser wirkliches Selbst zu zeigen, aus Angst, dass wir nicht geliebt (oder gemocht) werden, wenn wir alle unsere Ecken und Kanten zeigen.

Lassen Sie uns den Tatsachen ins Auge blicken; es ist einfacher so zu tun als wäre man glücklich, einverstanden und positiv, als seine wahren Gefühle zu zeigen. Wie bei allem anderen, werden unsere Gefühle mit der Zeit zu einer zweiten Natur, wenn wir bewusster und ehrlicher auf sie achten. Außerdem (Bonus) kann es andere inspirieren, genauso zu handeln.

shutterstock_238922341

10. Kann andere beeinflussen

Einer der unterschätztesten Vorteile von emotionaler Ehrlichkeit, ist der Effekt, den sie auf die Menschen in unserem Umfeld hat. Von Freunden und Familie bis Arbeitskollegen, wenn wir uns selbst erlauben „alles rauszulassen“ und ehrlich mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Andere folgen werden.

Die Anführer, die sich wohlfühlen, wenn sie Verwundbarkeit und Emotionen zeigen (auf eine professionelle aber menschliche Art), demonstrieren einen Grad an Menschlichkeit, der bei Jenen, die Tag ein Tag aus das gleiche glückliche Gesicht aufsetzen, nicht existiert.

shutterstock_257888015

11. Der Schlüssel zu guter Gesundheit

Wenn wir unsere wahren Emotionen und uns selbst begraben, laden wir weitere negative Gefühle und Stress in unser Leben ein. Wenn emotionale Ehrlichkeit Stress reduzieren kann, kann es auch die physiologischen Effekte von chronischem Stress reduzieren.

Wie Bewegung und gutes Essen, wird emotionale Authentizität und Offenheit mit uns selbst und Anderen unser Immunsystem stärken, unsere Herzfrequenz und unseren Blutdruck senken und uns all die guten Dinge zukommen lassen, die durch eine gesteigerte Lebensqualität entstehen!

Happy 1

12. Konstante Aufmerksamkeit

Wenn es um Muskelstärke geht, wissen wir alle, dass wir sie verlieren, wenn wir sie nicht nutzen. Das gleiche gilt für das Praktizieren von emotionaler Ehrlichkeit. Wie jede andere Verhaltensänderung, braucht es Zeit, bis es zu einer zweiten Natur wird, aber sogar dann muss man sich noch anstrengen.

Obwohl es einige Zeit dauert, bis sie die Vorteile spüren (wie beim Training), wird Ihnen schnell klar werden, dass es einfacher ist emotional ehrlich zu bleiben, als wieder eine Maske zu tragen.

shutterstock_308105612

Share This Article

X