Behandlung & Prävention

10 natürliche Hausmittel gegen Warzen

Sie haben bereits alles versucht, um die peinliche Warze an Ihrem Daumen loszuwerden? Zahlreiche Medikamente haben nicht geholfen? Dann versuchen Sie es doch einmal mit diesen Hausmitteln:

1. Rizinusöl

Bei vielen Menschen hilft Rizinusöl. Wenn Sie es vor dem Schlafgeehen in die Warze reiben, dann hilft es dabei, die Viruszellen von den gesunden Hautzellen zu lösen, was die Warze ein für alle Mal vertreibt.

2. Klebeband

Manchmal bringt auch Klebeband den gewünschten Erfolg. Schneiden Sie einfach ein kleines Stück von der Rolle und kleben Sie es für ein paar Tage auf die Warze. Studien zeigen, dass Klebeband Warzen reizt, was das Immunsystem in Gang bringt und somit die Zerstörung der verwarzten Zellen beschleunigt.

3. Vitamin E

Auch Vitamin E hat sich als hilfreich bei der Warzenbekämpfung erwiesen. Tauchen Sie ein Stück Watte in Vitamin-E-Öl und reiben Sie es auf die gesamte Oberfläche der Warze.

4. Vitamin C

Das gleiche gilt für Vitamin C – aufgrund seines Säuregehalts ebenfalls ein effektiver Warzenbekämpfer. Zerstoßen Sie ein paar Vitamin-C-Tabletten und vermischen Sie diese mit etwas Wasser zu einer Paste. Reiben Sie die gewonnenen Paste dann auf die Warze und bandagieren Sie das Ganze.

5. Aloe vera

Aloe vera ist bekannt für seine Heilkräfte und auch bei Warzen wirkt die Pflanze am besten, wenn man ein Blatt abbricht und das Gel direkt auf die jeweilige Stelle aufträgt. Achten Sie darauf, sich eine Pflanze zu suchen, die groß genug ist, um Sie täglich mit genügend Wirkstoff zu versorgen.

6. Knoblauch

Knoblauch wirkt antiseptisch und ist gut gegen Erkältungen und Grippeviren. Zerstoßener Knoblauch, der auf Warzen aufgetragen wird, sorgt dafür, dass das infizierte Gewebe Blasen bildet und sich schneller zersetzt. Knoblauch sollte täglich bis zum Verschwinden der Warze aufgetragen werden.

7. Bananenschalen

Die Innenseite einer Bananenschale kann bei der Bekämpfung von Warzen helfen. Fixieren Sie sie mit einer Bandage, sodass die Innenseite in Kontakt mit der Warze steht und die Bananenöle somitdas infizierte Gewebe nach und nach auflösen können.

8. Essig-Kompresse

Tauchen Sie einen Watteballen oder eine Kompresse in eine Mischung aus Essig und lauwarmem Wasser und bandagieren Sie die Warze damit. Wiederholen Sie dies Nacht für Nacht und schlafen Sie damit mindestens zwei bis vier Stunden, für eine effektive Behandlung.

9. Frisches Basilikum

Basilikum eignet sich für mehr als nur zur Gaumenreinigung und für eine bessere Verdauung – es kann auch Warzen bekämpfen. Binden Sie einfach frische Basilikumblätter direkt auf die Warze, und die antiviralen Bestandteile der Pflanze werden die Warze langsam abtöten.

10. Nicht kratzen oder schaben

Schaben oder kratzen Sie nicht an der Warze, auch wenn sie noch so juckt. Das Aufbrechen der Haut verstärkt die Infizierung nur zusätzlich und macht sie somit ansteckender für andere Hautstellen oder Menschen. Zudem ist es wichtig, die Warze trocken zu halten, um ihre Ansteckungsgefahr zu verringern.

X