Anzeichen & Symptome

Windpocken-Symptome: 8 Anzeichen bei Windpocken

Windpocken sind eine häufig auftretende Krankheit, die zumeist Kinder befällt, die mit dem Varizella-Zoster-Virus in Kontakt kommen. Windpocken treten als juckender Ausschlag mit roten Flecken (genannt Pocken) am ganzen Körper auf. Solange Ihr Kind gesund ist, sind Windpocken lediglich unangenehm und stellen keine Gefahr für die Gesundheit dar. Sie verschwinden nach ein paar Wochen und kommen danach nie wieder.

In seltenen Fällen jedoch, in denen Erwachsene an Windpocken erkranken – darunter vor allem schwangere oder alte Menschen mit schwachem Immunsystem – kann sich die Krankheit zur Gürtelrose entwickeln. Daher ist es wichtig, sich und Ihr Kind durch eine Impfung davor zu schützen.

Hier sind einige Frühwarnsignale für Windpocken…

1. Kopfschmerzen

Kopfweh als Folge von Windpocken fängt leicht an und steigert sich allmählich. Zum Zeitpunkt, an dem die Pocken erscheinen, leidet der Betroffene oftmals an starken Kopfschmerzen oder Migräne.

2. Grippe-Symptome

Viele Erkrankte beklagen grippeähnliche Beschwerden wie Muskelschmerzen, Fieber, geschwollene Drüsen und Übelkeit in den Tagen vor Ausbruch des Ausschlags.

3. Erschöpfung

Ein generelles Gefühl des Unwohlseins lässt Windpocken-Patienten häufig müde, antriebslos und reizbar erscheinen.

4. Magenschmerzen

Viele Kinder beschweren sich über Bauchweh und Übelkeit in den Tagen vor dem Windpockenbefall.

5. Appetitverlust

Als Folge von Übelkeit und Magenschmerzen stellt sich bei Betroffenen oft Appetitlosigkeit ein, was zu Gewichtsverlust und verminderter Betätigung führt und den Körper im Kampf gegen den Virus schwächt.

6. Schmerzen

Schmerzen sind ein Frühwarnsignal bei Windpocken und können ein paar Tage vor dem Ausschlag auftreten. Die Stellen, an denen die Pocken erscheinen können auch nach Abklingen des Ausschlags noch brennen und schmerzen und sehr empfindlich gegenüber Berührung sein.

7. Hautausschlag

Der Ausschlag erscheint normalerweise ein bis zwei Tage nach oben erwähnten Symptomen. Er beginnt zuerst als kleine Ansammlungen stark juckender roter Flecken auf Brust und Rücken und breitet sich dann im Gesicht, auf der Kopfhaut, den Armen, der Leistengegend und den Beinen aus. Beachten Sie jedoch, dass Windpocken am ansteckendsten zwei Tage vor Ausbruch des Ausschlags sind.

8. Blasen

Nach ein paar Tagen verformen sich die roten Flecken zu gelben, mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen, die ziemlich schmerzhaft sind. Während sich bei manchen Patienten nur einige wenige dieser Blasen bilden, entstehen sie bei anderen in großer Zahl. Nach dem Platzen der Blasen trocknen sie innerhalb von drei Tagen aus und verheilen innerhalb einer Woche.

X