Symptome bei Schwindel: Anzeichen, dass Sie Vertigo haben könnten

An Schwindel (medizinisch Vertigo genannt) zu leiden, ist sehr unangenehm. Manche Menschen beschreiben ihn irrtümlich als lediglich ein Schwindelgefühl und Benommenheit, aber es ist viel mehr als das. Er kann dazu führen, dass Betroffene das Gefühl haben, als ob sich der ganze Raum drehen würde oder dass sie sich bewegen, wenn sie eigentlich in Ruhelage sind. Er kann auch ihr Gleichgewicht oder einige ihrer Sinne beeinträchtigen. Was für ein Albtraum! Diese Erkrankung hat viele andere Symptome, aber sie sind oft davon abhängig, was den Schwindel verursacht.

Everyday Health erklärt, dass Schwindel selbst ein Symptom sein kann. Es gibt mehrere Erkrankungen, die ihn verursachen können, aber er tritt oft aufgrund von Problemen im Innenohr auf. Am häufigsten ist benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPLS), der auftritt, wenn sich winzige Kalziumpartikel in den Gehörgängen ablagern. WebMD weist darauf hin, dass Vertigo auch von der Ménière-Krankheit ausgelöst werden kann, die bei Flüssigkeitsdruck im Ohr entsteht. Schließlich ist eine weiterer häufige Ursache Neuritis vestibularis, eine Virusinfektion der Innenohrnerven. All diese bringen den Körper aus dem Gleichgewicht, was zu dem wackeligen Gefühl führt, dass sich alles dreht oder kippt und Schwindelanfälle verursacht, die immer wieder etwa 20 Sekunden lang auftreten, wenn der Kopf die Position ändert.

Jetzt, wo wir einige der häufigen Ursachen kennen, sehen wir uns einige der gängigsten Symptome von Vertigo an…

1. Aus dem Gleichgewicht kommen

Laut WebMD ist das Hauptsymptom von Schwindel das Gefühl, als würde sich der Raum drehen. Patienten beschreiben ihn auch als den Eindruck, als würden sie gekippt werden oder schwanken, was ein unausgewogenes Gefühl verursacht, als ob sie in eine Richtung gezogen werden.

Dieses verzerrte Gleichgewicht kann auch das Gehen erschweren. Dies wird als ataktischer Gang bezeichnet, sagt UCSF Health. Es kann für Betroffene schwierig sein, geradeaus oder um die Ecke zu gehen. Sie sind oft ziemlich ungeschickt und haben Schwierigkeiten mit der Koordination. Sie müssen möglicherweise ständig nach unten sehen, um zu wissen, wo der Boden ist, und müssen sich beim Stehen an etwas festhalten, erklärt Veda.

2. Migräne

Dieses Symptom darf einen nicht wundern, da Menschen mit Schwindelgefühl aus dem Gleichgewicht geraten und sie das Gefühl haben, dass sich der Raum dreht. Dies kann auch zu schweren Migräne-Kopfschmerzen führen. Sie könnten auch an der ursprünglichen Ursache des Schwindels liegen, nämlich dem Druck von Flüssigkeit oder Kalzium im Ohr und dem Gefühl, aus dem Gleichgewicht zu geraten.

3. Übelkeit

Wenn die ganze Welt aus dem Gleichgewicht geraten ist, setzt oft aufgrund des Gefühls des Stürzens oder sich Drehens starke Übelkeit ein. In schweren Fällen kann dies zu Erbrechen führen.

4. Klingeln in den Ohren

WebMD stellt fest, dass Menschen mit Schwindel an Tinnitus leiden können, der ein lautes Klingeln in den Ohren verursacht. Der Tinnitus kann auch ein Rauschen, Summen oder andere Geräusche im Ohr verursachen. Im Laufe der Zeit kann es als lautes und sehr störendes Summen kontinuierlicher und intensiver werden.

5. Müdigkeit

Die meisten Menschen empfinden das unausgeglichene Gefühl, das Schwindel verursacht, als körperlich anstrengend. Nicht zu wissen, wann Episoden auftreten oder wie lange sie andauern, kann zu starkem körperlichen und emotionalen Stress und Müdigkeit führen.

6. Schwitzen

Das plötzliche Einsetzen eines Schwindelanfalls kann zu starker Panik und exzessivem Schwitzen führen – insbesondere an Stirn, Kopf, Hals und Brust. Ein klammer Schüttelfrost, ausgelöst durch übermäßiges Schwitzen, kann sich über den ganzen Körper ausbreiten, wenn Sie spüren, dass ein Anfall kurz bevorsteht.

7. Hörverlust

Vertigo kann einen fortschreitenden tieffrequenten Hörverlust verursachen, der ein Ohr betrifft, besonders wenn der Schwindel auf die Menière-Krankheit zurückzuführen ist. Ihr Gehör kann „blechern“ werden und laute Geräusche können schmerzhaft sein. Das Gehör wird in der Regel im Laufe der Zeit immer schlechter, und Patienten können im betroffenen Ohr vollständig taub werden.

8. Zuckende Augen

Die Mayo Clinic zählt anormale rhythmische Augenbewegungen (Nystagmus) oder zuckende Augenmuskeln als weiteres häufiges Vertigosymptom auf. Diese abnormalen Augenbewegungen treten in der Regel bei BPLS auf und sind auf die Ermüdung und den Stress zurückzuführen, die dazu führen, dass die Muskeln in den Augenlidern für einen Zeitraum von einigen Stunden bis zu einigen Tagen verkrampfen. Sich auszuruhen sollte helfen, das Zucken der Augen zu lindern.

9. Druck in den Ohren

Das Druckgefühl im Ohr (oder Ohrfülle) kann einsetzen, wenn sich der Luftdruck verschiebt und Schwindel einsetzt. Dies kann auftreten, wenn man den Kopf bewegt oder sich der Druck ändert, zum Beispiel beim Sinkflug in einem Flugzeug.

10. Panikattacken

Manche an Vertigo Leidende klagen über lang andauernde Panikattacken, die sporadisch auftreten und bis zu 30 Minuten dauern können und ihnen praktisch alle Energie nimmt.

11. Doppelbilder

Laut Everyday Health gibt es zwei Haupttypen von Vertigo. Es gibt peripheren Schwindel, verursacht durch Probleme im Innenohr, über den wir bisher hauptsächlich gesprochen haben. Schwindel kann jedoch auch durch Hirnverletzungen, Medikamente usw. verursacht werden. In diesem Fall spricht man von zentralem Schwindel, der auf eine Störung im Gehirn zurückzuführen ist. Zentraler Schwindel kann andere ungewöhnliche Symptome wie Doppelbilder oder Schwierigkeiten beim Bewegen der Augen verursachen.

WebMD erklärt weiter, indem es schreibt: „Ihre Augen können sich auch ohne Ihre Kontrolle bewegen. Diese Bewegung kann nachlassen, wenn Sie versuchen, Ihren Blick auf einen festen Punkt zu richten. Es scheint auch nur in den ersten Tagen der Vertigosymptome aufzutreten und verschwindet dann.”

Menschen, die an Schwindel leiden, können nicht nur Doppelbilder sehen, sondern auch verschwommene Sicht haben, sagt UCSF Health, was allgemein als Diplopie bezeichnet wird.

12. Schwierigkeiten beim Schlucken und Sprechen

Die Quelle stellt auch fest, dass zentraler Schwindel dazu führen kann, dass eine Person Schwierigkeiten beim Schlucken und beim Sprechen in Form von undeutlicher Sprache hat. Dies ist als Dysarthrie bekannt, erläutert UCSF Health.

WebMD weist außerdem darauf hin, dass dieses Symptom allgemein bei zentralem Schwindel auftritt. Die Quelle schreibt: „Weitere Symptome wie Kopfschmerzen, Schwäche oder Schluckbeschwerden kommen häufig bei zentralem Schwindel vor.“

13. Schwäche und Taubheitsgefühle

Weitere Symptome von zentralem Schwindel sind schließlich Schwäche und Taubheitsgefühle. Everyday Health geht dazu mehr ins Detail, indem es Gesichtslähmungen und Schwäche der Gliedmaßen aufzählt.

14. Wie lange wird es anhalten?

Die Symptome von Schwindel werden je nach Ursache von jedem Menschen unterschiedlich wahrgenommen. Die Mayo Clinic erklärt auch, dass diese Symptome kommen und gehen können, aber meistens weniger als eine Minute dauern. „Episoden von gutartigem paroxysmalem Lagerungsschwindel können für einige Zeit verschwinden und dann wieder auftreten“, schreibt die Quelle.

Es gibt auch bestimmte Aktivitäten, die dazu führen können, dass die Symptome wieder auftreten, aber auch dies variiert von Person zu Person. Meistens werden sie durch eine Veränderung der Kopfhaltung hervorgerufen. „Manche Menschen fühlen sich auch beim Stehen oder Gehen aus dem Gleichgewicht.“

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X