Anzeichen & Symptome

Robin Williams Tod: 9 Dinge, die Sie über Lewy-Körper-Demenz wissen sollten

Wenn Sie die Nachrichten über den tragischen Tod von Robin Williams am 11. August 2014 verfolgt haben, dann glauben Sie wahrscheinlich, dass der berühmte Schauspieler und Comedian aufgrund seiner schweren Depression nach der Parkinsondiagnose drei Monate zuvor Selbstmord begangen hat. Williams Frau, Susan Schneider Williams, gab im November 2015 jedoch bekannt, dass die Krankheit ihres Ehemanns fehldiagnostiziert wurde und dass sein früher Tod das Ergebnis der Lewy-Körper-Demenz (oder LKD) war und nicht Depression.

Hier sind 9 Symptome der LKD, einer eher mysteriöse Form von Demenz, von denen viele von uns noch nie etwas gehört haben…

1. Was ist die Lewy-Körper-Demenz?

Die Lewy-Körper-Demenz, oder LKD, ist eine oft fehldiagnostizierte, progressive Art der Demenz, die die motorischen Fähigkeiten, Raumwahrnehmung, grundlegenden Bewegungen, das Gleichgewicht, das Gedächtnis und die Fähigkeiten der Betroffenen, Probleme zu lösen, beeinträchtigt sowie oft schwere psychiatrische Indikatoren verursacht – wie Wahnvorstellungen und Halluzinationen.

LKD ist oft als Demenz mit Lewy-Körpern charakterisiert, oder in Williams Fall, Parkinson mit Lewy-Körpern. Diese Lewy-Körper können nur nach dem Tod unter dem Mikroskop beobachtet werden und stellen sich als abnormale Proteinablagerungen im Gehirn dar.

2. Die Entdeckung von LKD

Die Lewy-Körper-Demenz wurde 1912 von Dr. Frederic Lewy, einem deutschen Neurologen, der Dr. Aloysius Alzheimer (der Neurologe, der die Alzheimer-Krankheit entdeckte) zu seinen engsten Kollegen zählte, entdeckt und benannt.

Dr. Lewy entdeckte die Existenz von Lewy-Körpern, die Proteinablagerungen sind, die sich in den Nervenzellen bilden und Neuronensterben im Gehirn verursachen. Lewy-Körper unterbrechen die normale Nachrichtenübermittlung im Gehirn. Die genauen Symptome hängen von dem Bereich ab, in dem sich die Proteinablagerungen im Gehirn bilden.

Brain Health

3. Verbreitung von LKD

Laut Dr. James Galvin, ein Psychologie- und Neurologie-Professor der Florida Atlantic University, ist „[LKD] die häufigste Krankheit von der Sie nie gehört haben“!

Überraschende Statistiken der Florida Atlantic University verraten, dass LKD nach Alzheimer die zweithäufigste Art von Demenz bleibt. Die meisten Leute sind jedoch mit LKD vertraut, auch wenn davon ca. 127.000 Menschen in Großbritannien betroffen sind.

dementia 1

4. Verwirrende LKD-Symptome

Williams Frau, Susan Schneider, beschrieb die LKD-Erkrankung ihres Mannes als „das Seeungeheuer mit 50 Tentakeln von Symptomen, die sich zeigen wenn sie wollen“. Ärzte stimmen dem zu und weisen auf eine verwirrende sowie oftmals inkonsistente Reihe von früh auftretenden Symptomen hin, die eine Diagnose sehr schwierig gestalten.

Beispielsweise zeigte Williams Berichten zufolge Anzeichen extremer Depression, Ängste und Halluzinationen, aber er wies auch einen plötzlichen Verlust motorischer Fähigkeiten (z.B. des Gleichgewichts) auf, seine räumliches Vorstellungsvermögen litt und seine Fähigkeit Probleme zu lösen ging plötzlich verloren.

shutterstock_279974648

5. Weitere frühe LKD-Symptome

Williams verwirrende Symptome, die auf der vorherigen Seite aufgelistet wurden, können oft zu einer Fehldiagnose führen oder es kann Jahre dauern, bis eine bestimmte Krankheit bestätigt wird. Die Lewy-Körper-Demenz kann jedoch bei anderen Patienten auch eine Reihe von Symptomen verursachen, die eher auf Parkinson, Alzheimer, oder Demenz schließen lassen.

Symptome der Verwirrung, der Verlust der Raumwahrnehmung, extreme Müdigkeit, zitternde Hände, Spasmen in den Füßen und Extremitäten, der Verlust des Sprachvermögens, der Planungsfähigkeiten und des logischen Denkens sind alles besondere Warnzeichen von LKD. Visionen und die Unvertrautheit gewöhnlicher Objekte können ebenfalls wie aus dem Nichts auftreten.

shutterstock_343607354

6. Grundlegende Veränderungen der Persönlichkeit

Die wahrscheinlich bedauerlichsten Symptome von LKD stammen von grundlegenden und drastischen Veränderungen der Persönlichkeit der Betroffenen. Plötzlich kann ein unabhängiger Lebensgefährte Ängste und Hingebungsprobleme entwickeln.

Schwere Depressionen, Ängste und Panikattacken können mit diesen Symptomen einhergehen. Extreme Veränderungen der Stimmung, der Verlust der Leidenschaft für bestimmte Hobbies und sogar der Verlust des Sinns für Humors können für Freunde und Angehörige erschreckend sein.

Alzheimer's

7. Was verursacht LKD?

Biomedizinische Forschungen des National Institute of Health Research (NIHR) in GB erklären, dass LKD das direkte Ergebnis von Lewy-Körper-Proteinablagerungen im Gehirn ist. Es ist das Wachstum abnormaler Proteine, das eine viel schnellere und progressivere Verschlechterung der Gehirn-, motorischen und geistigen Funktionen verursacht.

Laut dem Neurologen Dr. David Burn, dem Leiter der biomedizinischen Forschungsabteilung des NIHR wird Demenz diagnostiziert, wenn Neuronen in der Hirnrinde absterben. Wenn jedoch das Neuronensterben im Stammhirn auftritt, dann zeigt sich eine Kombination aus Parkinson-Symptomen, weshalb oft eine Parkinsondiagnose gestellt wird.

shutterstock_260374736

8. Die Wahrnehmung von LKD-Patienten

Der vielleicht tragischste Aspekt von LKD im Gegensatz zu Alzheimer ist, dass LKD-Patienten ein genaues Bewusstsein über ihre Krankheit haben und wie diese sie beeinflusst. Das führt oft zu extremer Depression und Ängsten, da die Betroffenen an Wahnvorstellungen leiden, aber sich vollkommen darüber bewusst sind, was mit ihnen passiert.

Forschungen der Lewy Body Society weisen beispielsweise darauf hin, dass Betroffene von LKD nicht wie Alzheimer-Patienten an ihren bewussten Erinnerungen festhalten – sich also zwischen kurzen Anfällen der Verwirrung, Paranoia und Wahnvorstellungen an Gesichter und Namen genau erinnern.

Coffee Alzheimer

9. Die Behandlung von LKD

Dr. Ian McKeith, LKD-Spezialist und Professor der Psychologie am Newcastle University Institute for Aging, merkt an, dass es keine Heilung für LKD gibt. Zudem ist der einzige sichere Weg, um die Existenz von LKD zu bestimmen, eine Untersuchung des Gehirns des Patienten nach dessen Tod.

Dr. McKeith führt im Moment jedoch eine Studie durch, die vom NIHR finanziert wird, bei der britischen Ärzten diagnostische Methoden zur Symptombehandlung von LKD-Patienten vorgestellt werden. Diese Methoden werden die Empfehlung von Medikamenten beinhalten, um den weiteren Verfall des Nachrichtenzentrums im Gehirn zu verhindern. Dr. McKeith sagt, dass die Verschreibung von Anti-Parkinson- oder antipsychotischen Medikamenten bei LKD-Patienten zum Tod führen kann.

shutterstock_315641624

Share This Article

X