Anzeichen & Symptome

8 Warnzeichen von Magnesiummangel

Die Anzeichen und Symptome von Magnesiummangel sind vielfältig. Manche treten nur unterschwellig auf, während andere zu schweren gesundheitlichen Problemen führen können. Viele Menschen wissen gar nicht, dass sie einen Magnesiummangel haben, weshalb einige gesundheitliche Gebrechen auf etwas anderes geschoben werden oder unerklärt bleiben.

Sie können einen Mangel an Magnesium bekommen, wenn Sie nicht genügend des Nährstoffs durch die Ernährung zu sich nehmen, oder wenn Ihr Körper beim Verdauungsvorgang nicht genügend davon aufnimmt. Andere Dinge, wie der Konsum von Alkohol und bestimmten Medikamenten, können dem Körper auch Magnesium entziehen. Magnesium spielt eine führende Rolle dabei, das Herz, die Nieren und die Muskeln gesund zu halten. Zudem reguliert es die Nährstoffwerte und stärkt die Knochen. Da dieses Mineral so wichtig ist, sollten Sie immer auf diese acht Warnzeichen von Magnesiummangel achten …

1. Ermüdungserscheinungen

Müdigkeit und Trägheit sind nicht selten und werden oftmals auf andere Faktoren geschoben – wie Stress bei der Arbeit oder ein zu voller Terminkalender. Ermüdungserscheinungen sind jedoch eines der häufigsten frühen Symptome von Magnesiummangel. Und leider verschwindet diese Erschöpfung auch erst, wenn Ihr Körper wieder die richtige Menge an Magnesium bekommt. Da Magnesium dabei hilft, Energie zu produzieren und zu transportieren, führt ein Mangel davon schnell zu Müdigkeit und Schwächegefühl. Um also Ihren Energiepegel halten zu können, müssen Sie genug Magnesium zu sich nehmen.

2. Muskelzuckungen und Krämpfe

Muskelzuckungen und Krämpfe sind nicht nur unangenehm, sondern auch schmerzhaft. Sie sind unkontrollierbar, unvorhersehbar und können nicht so einfach ignoriert werden. Neben Sportlern, die oft Muskelkrämpfe bekommen, wegen nicht ausreichender Dehnung, Dehydration, Überbelastung, oder Ernährungsmangel, leiden noch viele andere Menschen darunter und der Grund davon kann manchmal schwierig auszumachen sein. Wenn sich ein Magnesiummangel verschlimmert, können Muskelzuckungen und Krämpfe ein Anzeichen des Mangels sein. Wenn Sie also regelmäßig Krämpfe und Zuckungen bekommen, könnte Ihr Magnesiumspiegel im Keller sein.

3. Herzrhythmusstörungen

Magnesium spielt eine lebenswichtige Rolle bei der Gesundheit. Es wird benötigt für eine ordentliche Muskelfunktion und ein Magnesiummangel kann Ihren wichtigsten Muskel beeinträchtigen, Ihr Herz. Bei Herzrhythmusstörungen ist der Herzschlag unregelmäßig und Magnesium hat darauf direkten Einfluss. Einige Studien haben gezeigt, dass ein gesunder Magnesiumspiegel manche Herzprobleme und –krankheiten, inklusive Herzrhythmusstörungen, verhindern kann. Magnesium wird tatsächlich auch in Krankenhäusern verwendet, um Patienten mit Herzrhythmusstörungen zu behandeln.

4. Schwindel

Manchmal wird einem nur schwindlig, wenn man zu schnell aufsteht und das geht auch schnell wieder vorbei. Wenn Sie aber einen Magnesiummangel haben und ein Symptom Schwindelgefühle sind, verschwinden diese leider nicht. Es kann den ganzen Tag ohne Besserung andauern und für einen Arzt schwer zu diagnostizieren sein, da so viele kleine Dinge Schwindel verursachen können. Deshalb wird ein Magnesiummangel häufig übersehen, wenn ein Problem behandelt werden soll. Die Schwindelgefühle durch einen Mangel an Magnesium können so stark sein, dass Sie völlig das Gleichgewicht verlieren. Ist Ihnen also schwindlig, könnte das ein Warnzeichen von Magnesiummangel sein.

5. Übelkeit und Erbrechen

Ähnlich wie bei den Schwindelgefühlen, kann ein Magnesiummangel zu Übelkeit und Erbrechen führen. Diese Symptome treten im Normalfall früh auf, werden aber nicht zwangläufig als schwer eingestuft. Das ständige Gefühl von Übelkeit ist schlichtweg unangenehm und kann Ihren Alltag stark beeinflussen. Wenn Sie regelmäßig an Übelkeit und/oder Erbrechen leiden, sollten Sie bei Ihrem Arzt nach anderen potenziellen Ursachen, wie z.B. Magnesiummangel nachfragen. Wie bei vielen anderen Symptomen kann es viele andere Ursachen dafür geben und der Magnesiumspiegel könnte übersehen werden.

6. Taubheitsgefühl

Magnesium ist eines der am reichlichsten vorhandenen und wichtigsten Mineralien im Körper und ein Mangel kann Ihre gesamte Gesundheit beeinträchtigen. Da Magnesium das Nervensystem beeinflusst, können Kribbeln und Taubheit ein Warnzeichen eines Mangels sein, speziell, wenn dieser sich verschlimmert. Zu wenig Magnesium im Körper kann die korrekte Nerven- und Muskelfunktion verhindern. Ein Magnesiummangel kann den Körper daran hindern, die richtigen Signale zu senden, was zu Taubheit und Kribbeln führt. Häufig treten diese Symptome im Gesicht, den Füßen und Händen auf.

7. Persönlichkeitsveränderungen

Es scheint bizarr – und bestimmt ist es nicht die erste Ursache, auf die Sie kommen würden – aber Persönlichkeitsveränderungen sind ein Warnzeichen von Magnesiummangel. Auffällige Veränderungen, wie starke Verwirrtheit und Reizbarkeit, können wie aus dem Nichts kommen. Einfache Dinge können einen dann schon überfordern. Es ist sogar wahrscheinlich, dass Sie diese Veränderungen wahrnehmen, aber sich nicht sicher sind, wie Sie das behandeln können bzw. was die Ursache ist. Und da viele Dinge der Grund für derartige Symptome sein können, wird ein Magnesiummangel oft nicht in Betracht gezogen, wenn Änderungen der Persönlichkeit auftreten.

8. Angstzustände und Panikattacken

Jeder hat gelegentlich eine kleine Panikattacke, aber ist das regelmäßig der Fall, könnte das an einem Magnesiummangel liegen. Schnell wird bei Angstzuständen der tägliche Stress in der Arbeit oder Zuhause verantwortlich gemacht, jedoch sollte auch der Magnesiumspiegel in Betracht gezogen werden. Wenn Sie an Angstzuständen leiden, kann der Stress den Magnesiumspiegel leider noch weiter senken, wodurch Sie in einen Teufelskreis geraten – Magnesiummangel führt zu Angstzuständen und braucht Ihre Magnesiumreserven während der Panikattacke auf. Sie sollten mir Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie häufiger an Panik und Angstzuständen leiden.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X