Anzeichen & Symptome

8 Anzeichen und Symptome einer Steißbeinfistel

Steißbeinfisteln sind das chronische und schmerzhafte Ergebnis der Krankheit Sinus pilonidalis, an der junge Männer häufig leiden. Die Krankheit verursacht kleine Zysten und Abszesse mit eingewachsenen Haaren, die sich ständig bilden, sich mit Eiter und, wenn sie entzündet sind, Blut füllen und einen fauligen Geruch abgeben, bis sie aufgestochen und ausgedrückt werden.

Die genaue Ursache von Sinus pilonidalis ist unbekannt, man weiß jedoch, dass sich die Abszesse im Ruhezustand befinden, bis sie sich entzünden oder ein Ausbruch stattfindet. Man glaubt, dass solche Ausbrüche durch eine Kombination aus Follikeln eingewachsener Haare, Reibung aufgrund der Kleidung oder von langem Sitzen, Hormonungleichgewicht, oder Verletzungen ausgelöst werden.

Wenn Sie glauben eine Steißbeinfistel zu haben, sind hier acht Symptome auf die Sie achten sollten …

1. Dellen in der Haut

Meistens verursacht eine Steißbeinfistel keine Schmerzen, bis sie sich entzündet. Davor zeigen sich oft keine bemerkbaren Symptome, außer einer kleinen Einkerbung oder Vertiefung in der Haut, meistens über dem Gesäß, am Kreuzbein. Die Haut kann zudem Risse an der Oberfläche aufweisen, mit einigen sinusförmigen Rillen im Gewebe direkt unter der Haut.

2. Anzeichen von Entzündungen

Ein Symptom wird schwer zu ignorieren sein, wenn sich der Riss über dem Gesäß einmal zu einer richtigen Zyste entwickelt hat. Wenn er sich entzündet, wird er zu einer Zyste (eine geschlossene Blase die mit Flüssigkeit gefüllt ist) oder einem Abszess (geschwollenes und entzündetes Gewebe in dem sich Eiter ansammelt).

3. Schmerzen im Kreuzbein

Wenn Sinus pilonidalis ausbricht, beschweren sich die meisten Betroffenen über sehr starke Schmerzen im Bereich des Kreuzbeins (Bereich direkt über dem Gesäß), besonders wenn sie sitzen oder die Kleidung daran scheuert.

4. Entzündung

Eine entzündete Steißbeinfistel kann für Betroffene äußerst schmerzhaft sein. Eine Entzündung und eine Schwellung treten auf, wenn ein Haar eingewachsen ist und die Zyste sich infiziert und mit Eiter oder Blut füllt.

5. Weichheit

Weichheit, Rötung und Schwellung der Gesäßbacken direkt über dem Anus (dem Kreuzbein) ist ein verräterisches Anzeichen für eine Steißbeinfistel. Im frühen Stadium der Infektion sind die Rötung und die Schwellung nur minimal. Sowie sich die Infektion verschlimmert, wird das Geschwür weiter anschwellen und schließlich muss man es aufstechen und den Eiter ausdrücken.

6. Fauliger Geruch

Der schmerzhafteste und unangenehmste Aspekt einer Steißbeinfistel ist, wenn sich der Abszess entzündet und zu einem Geschwür anschwillt. Sowie der pilonidale Abszess anschwillt, wird die Mischung aus eingewachsenem Haar, faulig riechendem Eiter und Blut größer.

7. Abnormaler Haarwuchs

Wenn eine Steißbeinfistel so weit anschwillt, bis sie einem entzündeten Geschwür gleicht, können Haare aus der geschwollenen Wunde wachsen. Männer, die einen starken Haarwuchs haben, sind anfällig für Sinus pilonidalis und sollten darauf achten, das Kreuzbein sauber und haarfrei zu halten, um eine Infektion so gut wie möglich zu verhindern.

8. Leichtes Fieber

Viele Patienten mit Sinus pilonidalis bekommen ein leichtes Fieber. Dieses Fieber kann jedoch schnell steigen, wenn die Entzündung des Abszesses schlimmer wird.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X