Anzeichen & Symptome

7 deutliche Symptome bei Rosazea

Eine nicht unerhebliche Menge an Menschen leidet an Rosazea, einer chronischen Hautkrankheit, die in Form von Gesichtsröte und kleinen schmerzhaften, mit Eiter gefüllten Beulen auftritt.

Rosazea wird fälschlicherweise oft mit einem Ekzem oder einer Dermografie verwechselt, was leider oftmals zu einer Verschlimmerung der Krankheit führt – denn je länger die Krankheit unerkannt bleibt, desto problematischer wird sie. Daher ist es wichtig, Rosazea und ihre sieben deutlichsten Symptome frühzeitig zu erkennen …

1. Winzige Beulen im Gesicht

Die meisten Betroffenen bilden viele rote, entzündete Punkte oder Pusteln an Wangen, Nase und Kinn. Viele Ärzte können diese mit Akne verwechseln, da sie ebenfalls mit Eiter gefüllt sind. Der Unterschied ist, dass Rosazea-Beulen sich heiß anfühlen und berührungsempfindlich sind.

2. Deutlich sichtbare Blutgefäße

Eines der eindeutigsten Anzeichen von Rosazea ist die andauernde Rötung im Gesicht, die durch geschwollene Blutgefäße verursacht wird. Diese sind vor allem an Nase und Wangen deutlich sichtbar.

3. Gesichtsröte

Das häufigste und deutlichste Anzeichen von Rosazea ist die tiefe Rötung des Gesichts, die ganz am Anfang der Erkrankung auftritt. Das Kommen und Gehen der Rötungs-Phasen wird dabei von einem sehr warmen, fiebrigen Gefühl auf der Haut begleitet. Rosazea-Röte kann zwischen fünf und zehn Minuten anhalten, um dann wieder zu verschwinden.

4. Dauerhaft rote Haut

Für viele Betroffene kann die Erkrankung auch eine anhaltende Gesichtsröte mit sich bringen, was oft mit Sonnenbrand verwechselt wird, jedoch durch das Anschwellen der Blutgefäße unter der Haut verursacht wird.

5. Angeschwollene Nase

Rosazea kann die Haut um die Nase dick, rot und aufgeblasen werden lassen, was bei Männern viel häufiger auftritt als bei Frauen. Das Erscheinungsbild gleicht einem Zustand, der als Rhinophym beschrieben wird, und oftmals als Symptom von Alkoholismus gesehen wird.

6. Sensible Haut

Ein Symptom, das alle Betroffenen teilen, ist sensible Haut. Dies kann die Folge vieler Faktoren sein – einschließlich Reibung, Berührung oder Umwelteinflüsse (z.B. Sonnenlicht oder Temperatur) – die zu einer Entzündung der Blutgefäße führen. Daher sind es eigentlich auch sensitive Blutgefäße und nicht sensitive Haut, die diese Reaktion bei Rosazea erzeugen.

7. Chronische Augenbeschwerden

Ca. 50 Prozent aller Betroffenen leiden neben Rosazea an irgendeiner Form von Augenproblem – von trockenen Augen, geschwollenen Lidern bis hin zur Rötung der Augenbälle (was oftmals als allergische Reaktionen abgetan wird).

Share This Article

X