Anzeichen & Symptome

6 überraschende Gesundheitsprobleme, die durch einen einfachen Bluttest aufgedeckt werden können

Als Sie Ihr Arzt das letzte Mal zu einem Bluttest geschickt hat, war es wahrscheinlich, um einen Nährstoff- oder Hormonmangel auszuschließen oder hohe Cholesterinwerte zu diagnostizieren. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass ein einfacher Bluttest bestimmte Gesundheitsprobleme aufdecken und sogar vorhersagen kann – wie das Risiko von Drogenmissbrauch, Angst oder Depression und sogar das Risiko Alzheimer zu entwickeln.

Hier sind sechs überraschende gesundheitliche Probleme, die durch einen einfachen Bluttest enthüllt werden können…

1. Prädisposition für Alkoholismus

Es stellte sich heraus, dass ein Bluttest neben den Blutcholesterin- und Vitamin-B-Werten, auch offenlegen kann, ob Sie biologisch bedingt zu Alkoholismus neigen. Forschungen an der Universität von Illinois zu Alkohol und Alkoholismus zeigten ein höheres Risiko bei Personen mit höheren Werten einer bestimmten Blutchemikalie namens „PEth”.

Die Forscher der Universität von Illinois fanden heraus, dass signifikante Anstiege von PEth im Blut bei Kindern im College-Alter auftraten. Darüber hinaus sind erhöhte PEth-Werte bei älteren erwachsenen Alkoholikern üblich.

alcoholic

2. Sie sind dehydriert

Sind Sie besorgt über Ihre Flüssigkeitszufuhr? Das sollten Sie auch sein. Zahlreichen Studien zufolge, belastet Dehydrierung Ihre geistige (Gehirn) und physische (Herz) Gesundheit. Doch Forscher an der Universität Uppsala in Schweden sagen, dass ein einfacher Bluttest Ihnen sagen kann, ob Sie genug H2O trinken.

WebMD behauptet, dass mehrere chronische und schwere gesundheitliche Zustände zu Austrocknung führen können, wie zum Beispiel Diabetes. Und wenn der Körper zu viel Wasser verliert, werden die geistigen und körperlichen Fähigkeiten gefährlich ineffizient, was bis zum Tod führen kann.

dehydrate

3. Blues vs. Klinische Depression

Die meisten von uns leiden unter saisonalen Anfällen der Blues, vor allem in den dunklen, winterlichen Monaten. Allerdings ist es oft schwierig für uns, zwischen einer vorübergehenden Winterdepression (Mangel an Sonne und frischer Luft) und tatsächlicher Depression zu unterscheiden.

Glücklicherweise legt eine österreichische Studie aus dem Jahr 2014 offen, dass es eine Blut-Hirn-Beziehung zwischen Blutplättchen und synaptosomaler 5-HT-Wiederaufnahme gibt. Es stellte sich heraus, dass diese Beziehung genutzt werden kann, um mehrere affektive Störungen (und Defizite der serotonergen Hormone / Glückshormone) zu identifizieren, die durch einen Gehirn-Scan oder Bluttest gemessen werden können.

SADs

4. Level von Angstzuständen prüfen

Wussten Sie, dass der Körper ein bestimmtes Protein ausschüttet, wenn Sie gestresst sind? Eine Studie der Jerusalemer Hebrew Universität erklärt, dass sich Angst ziemlich physisch im Körper manifestiert…im Blut, als Indikator für verschiedene Angststörungen.

Die Forscher sagen, dass sie die genaue Stärke Ihrer Angst durch einen einfachen Bluttest bestimmen können, indem Sie die Menge eines bestimmten Proteins, namens Acetylcholinesterase (oder AChE) messen.

stress

5. Haben Sie eine Gehirnerschütterung?

Ein Schlag auf den Kopf kann oft zu einer Gehirnerschütterung führen – eine traumatische Hirnverletzung, die langfristig zu kognitiver Dysfunktion oder viel später im Leben sogar zu Alzheimer führen kann.

Eine Studie aus der Zeitschrift JAMA Neurologie behauptet, dass ein einfacher Bluttest eine Gehirnerschütterung in gerade mal 7 Tagen nach dem Schlag auf den Kopf oder der Verletzung diagnostizieren kann.

concussion

6. Das Risiko für Alzheimer

In einer Studie aus dem Jahr 2015 in der Zeitschrift PLOS one Journal, definierte eine Gruppe von britischen Wissenschaftlern eine kleine Gruppe von Proteinen im Blut, die eine Prädisposition für Alzheimer bereits 10 Jahre vor dem Auftreten irgendwelcher Symptome zeigen können.

Die vorläufigen Forschungen, im Rahmen der Alzheimer‘s Neuroimaging Initiative, behaupten, dass diese Proteine ​​im Blut helfen können, „risikobehaftete Personen” zu identifizieren und zu einer früheren Diagnose und Behandlung führen können.

Alzheimer’s Disease

Share This Article

X