Anzeichen & Symptome

12 Symptome von Gelenkrheumatismus: Leiden Sie an Gelenkrheumatismus?

Gelenkrheumatismus ist eine langwierige, stark einschränkende Erkrankung, dieEntzündungen in Gelenken und Muskeln verursacht und eine Vielzahl von Symptomen hervorrufen kann. Viele Menschen, die daran leiden, schieben es einfach auf etwas, das mit dem Alter kommt, dabei gibt es aber eine Reihe verschiedener Medikamente und Behandlungen.

Hier sind 12 der häufigsten Symptome von Gelenkrheumatismus. Falls Sie irgendwelche dieser Symptome bei sich bemerken, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

12. Steifheit

Eines der bekanntesten Symptome von Gelenkrheumatismus ist die „Morgensteifheit“. Diese tritt ein, wenn Gelenke und Muskeln am Morgen versteift sind – bis zu dem Punkt, an dem es schwer wird zu gehen oder gar aufzustehen. Für Betroffene kann es Stunden dauern, bis sie in der Lage sind, sich schmerzfrei zu bewegen.

11. Schwellungen

Bei Patienten mit Gelenkrheumatismus können die betroffenen Gelenke anschwellen. Die Anzeichen dafür sind Flüssigkeitsansammlungen und geschwollene Muskeln. Die Haut fühlt sich dabei sehr straff an und die Flüssigkeit kann in das Gelenk oder die umgebenden Muskeln eindringen.

10. Schmerzen

Schmerzen sind eines der deutlichsten Symptome von Gelenkrheumatismus. Die Entzündungen, die Folge der Krankheit sind, können das Gelenk sehr empfindlich machen und mit der Zeit irreparable Schäden verursachen, die für noch mehr Schmerzen sorgen.

9. Rötungen

Entzündete Gelenke können eine rötliche Verfärbung der Haut zur Folge haben, was durch vermehrten Blutfluss zu den betroffenen Stellen verursacht wird. Die wunden Gelenke können sich außerdem warm anfühlen. Bei Auftreten dieser Symptome ist es zu empfehlen, die Gelenke zu kühlen.

8. Erschöpfung

Dies ist ein generelles Symptom bei Gelenkrheumatismus. Betroffene haben vor allem das Ziel den Tag schmerzfrei zu überstehen, was sehr erschöpfend sein kann.

7. Unwohlsein

Unwohlsein, oder das generelle Gefühl „krank” zu sein, ist ein Symptom, das durch Entzündungen entstehen kann. Der Körper überreagiert aufgrund der Schmerzen, was dazu führt, dass sich der Patient durchgehend „schlecht“ fühlt.

6. Appetitverlust

Appetit- und Gewichtverlust sind Symptome von Gelenkrheumatismus. Menschen, die andauernd unter Schmerzen leiden, können nervös werden und ihren Appetit verlieren. Daher ist es wichtig sich ausreichend zu ernähren, um so gesund wie möglich zu bleiben.

5. Muskelschmerzen

Überbeanspruchung der Muskeln, um die wunden Gelenke zu schonen, kann die Muskeln selbst zu stark belasten, was z.B. oft bei den Muskeln der jeweils anderen Körperhälfte vorkommt.

4. Rheumatismus-Beulen

Rheumatismus-Beulen sind kleine, schmerzhafte Beulen unter der Haut der betroffenen Gelenke. Sie sind hart und können in der Größenordnung von Erbsen bis Orangen vorkommen. Meistens treten sie nah am Knochen auf.

3. Kurzatmigkeit

Die Lungen können ebenfalls von Gelenkrheumatismus betroffen sein. Dabei werden entweder die Lungen selbst oder das umliegende Gewebe beschädigt. Kurzatmigkeit kann allerdings das einzige Symptom dabei sein.

2. Herzentzündungen

Ähnlich wie bei der Lunge können sich auch andere Organe entzünden. Das kann im Falle des Herzens tödlich sein. Auch hier gibt es kaum Symptome. Menschen mit Gelenkrheumatismus haben jedoch leider ein größeres Risiko an verstopften Arterien zu erkranken, die Herzinfarkte verursachen können.

1. Trockene, rote Augen und ein wunder Hals

Bei weniger als fünf Prozent der Betroffenen können trockene Augen ein Symptom darstellen, was zu juckenden, roten Augen führt. Außerdem kann es das Crikoarytenoidgelenk am Hals betreffen, was einen rauen Hals und Heiserkeit hervorruft.

X