Anzeichen & Symptome

10 verräterische Anzeichen von Eisenmangel

Von allen Nährstoffmangelarten ist Eisenmangel die verbreitetste in Europa, besonders bei Frauen. Der Konsum von eisenreichen Lebensmitteln – wie Muscheln, Austern, Truthahn, Fisch, Bohnen und Popeye’s Lieblingsgericht, Spinat – fördert die Produktion von Hämoglobin im Körper, einem Protein der roten Blutkörperchen, das die Sauerstoffversorgung des Körpers unterstützt und ihn mit lebenswichtiger Energie versorgt.

Hier sind zehn verräterische Anzeichen von Eisenmangel …

1. Blasse Hautfärbung

Wenn Ihre natürlich Hautfarbe plötzlich sehr blass wird, leiden Sie vielleicht an einem Eisenmangel. Der Grund dafür ist, dass Eisen die Hämoglobinproduktion fördert, was für das gesunde Strahlen Ihrer Haut verantwortlich ist.

2. Weiße Lippen & Zahnfleisch

Oft ist es schwierig das Fehlen von roten Wangen zu erkennen, wenn Sie ein dunklerer Hauttyp sind. Schauen Sie deshalb auf die Innenseite Ihrer Lippen und auf das Zahnfleisch, um einen möglichen Eisenmangel festzustellen. Wenn diese keine gesunde rote Färbung aufweisen, fehlt es Ihnen wahrscheinlich an wertvollem Eisen.

3. Ermüdungserscheinungen

Erschöpfung ist das offensichtlichste Anzeichen mangelnder Eisenreserven. Sie fühlen sich, als ob Ihr Immunsystem geschwächt wäre, oder Ihnen fallen, wie bei Schlafmangel, die Augen zu. Bei einem niedrigen Eisenspiegel wird dem Köper jedoch wichtiger Sauerstoff und Energie entzogen, was zu Stimmungsschwankungen, Schwächegefühlen und Konzentrationsschwierigkeiten, selbst bei einfachen Aufgaben, führt.

4. Unerklärte Beklemmungsgefühle

Verspüren Sie ohne ersichtlichen Grund Beklemmungsgefühle? Dann entzieht der Eisenmangel Ihrem Körper vielleicht Sauerstoff und stimuliert Ihr sympathetisches Nervensystem, Ihren Herzschlag und Ihre Reaktion auf Kampf oder Flucht (Cortisol).

5. Erhöhter oder unregelmäßiger Puls

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum hinweg an Eisenmangel leiden, kann sich eine Blutarmut entwickeln und es kann zu einem unregelmäßig schnellen oder abnormalen Herzschlag kommen. Herzprobleme, wie Herzgeräusche, ein geschwollenes oder vergrößertes Herz und das Risiko von Herzversagen können durch Eisenmangel und Blutarmut verstärkt werden.

6. Starker Blutfluss

Wenn Ihre normale oder leichte Periode plötzlich sehr stark wird, leiden Sie vielleicht an Eisenmangel. Die geringen Eisenwerte führen dann oft zu einem Verlust des überschüssigen Blutes. Ein erster Indikator ist beispielsweise, wenn Sie Ihre Binde oder Ihren Tampon während Ihrer Periode öfter als bisher wechseln müssen.

7. Regelmäßige Kopfschmerzen

Da bei Eisenmangel auch ein Sauerstoffmangel auftritt, ist es kein Wunder, dass Betroffene aufgrund der schlechten Sauerstoffversorgung des Hirngewebes häufiger an Kopfschmerzen und Migräne leiden.

8. Schmerzende oder geschwollene Zunge

Neben blasser Haut, Lippen und Zahnfleisch kann auch die Zunge an Farbe verlieren, sich entzünden und sich seltsam glatt anfühlen.

9. Restless Leg Syndrom

Ein erstes Indiz für einen Eisenmangel sind Schwierigkeiten, die Beine beim Sitzen still zu halten, eine Krankheit namens Restless Leg Syndrom. Eine John Hopkins Studie hat gezeigt, dass tatsächlich 15 Prozent der Betroffenen von Restless Leg Syndrom, auch einen Eisenmangel aufweisen.

10. Haarausfall

Wenn der Eisenmangel über längere Zeit anhält, kann Haarausfall, auch bei Frauen, aufgrund des Sauerstoffentzugs auftreten. Eine gesunde Sauerstoffversorgung wird zum gesunden Haar- und Nagelwuchs benötigt.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X