Anzeichen, dass Sie ein Geschwür haben

Ein Geschwür ist wie eine Aphthe, die sich an der Magenschleimhaut (peptisches Geschwür) oder am Zwölffingerdarm (Duodenalulkus) bildet. Geschwüre treten als Folge von Missverhältnissen der Verdauungssäfte oder einer Beschädigung der Magenschleimhaut (z.B. bei Alkoholismus) auf.

Ein Geschwür kann sehr schmerzvoll sein und ist daher kaum ignorierbar. Sollte man es dennoch unbehandelt lassen, kann es sich bis tief in die Magenwand fressen und zu einem perforierten Geschwür werden oder die Blutgefäße befallen, um sich in ein blutendes Geschwür zu verwandeln, was zu gefährlichen, extrem schmerzhaften Gesundheitsproblemen führen kann.

Hier sind 15 sehr offensichtliche Anzeichen dafür, dass Sie möglicherweise ein Geschwür haben…

1. Magenschmerzen

Abwechselnd brennende und stechende Schmerzen in der Magengegend – typischerweise zwischen Brustbein und Bauchnabel – können bei der Magenentleerung nach dem Essen entstehen.

2. Starke Verdauungsstörungen

Ein Geschwür kann starke Verdauungsprobleme und Blähungsschmerzen mit sich bringen, die sich oft durch Aufstoßen und Schluckauf bemerkbar machen.

3. Übelkeit

Aufgrund des Missverhältnisses der Verdauungssäfte stellt sich wahrscheinlich ein mehr oder minder schweres Gefühl von Übelkeit ein – insbesondere morgens bei leerem Magen.

4. Schwerer Bauch

Oftmals fühlt sich der Bauch schwer und voll an, so, als hätte man zu viel Wasser getrunken oder trage ein Gewicht in sich.

5. Grippeartige Symptome

Die meisten Betroffenen verbuchen Symptome wie Müdigkeit, Unwohlsein, Fieber und Übelkeit als Folge einer Grippe.

6. Appetitlosigkeit

Die plötzlichen und starken Magenschmerzen, die bei Erkrankten üblicherweise auf die Nahrungsaufnahme folgen, verursachen oftmals Angst vor dem Essen oder sogar totalen Appetitverlust.

7. Unerklärlicher Hunger

Entgegengesetzt ist es möglich, bereits wenige Stunden nach einem reichhaltigen Essen quälenden Hunger zu verspüren. Der Schmerz wird jedoch nicht von echtem Hunger verursacht, sondern ist Folge des Magengeschwürs und wird durch die vermehrten Verdauungssäfte verursacht.

8. Plötzlicher Gewichtsverlust

Einhergehend mit Appetitlosigkeit tritt bei Betroffenen häufig eine deutliche Gewichtsreduzierung auf. Auch regelmäßiges Erbrechen als Folge des Geschwürs kann dazu führen, dass Sie deutlich an Gewicht verlieren.

9. Verfärbter Stuhl

Die Stuhlfarbe kann dunkler oder heller werden und – im Falle eines blutenden Geschwürs – sogar einen Hauch von Blut enthalten.

10. Blut im Erbrochenen

Erbrechen ist eine normale Folge eines Geschwürs und der sich daraus ergebenden hohen Menge an Verdauungssäften. Sollte das Erbrochene jedoch Blut enthalten, befindet sich das Geschwür in fortgeschrittenem Zustand und sollte umgehend medizinisch behandelt werden.

11. Völlegefühl und Blähungen

Obwohl Menschen mit Magengeschwüren kurz nach dem Verzehr einer großen Mahlzeit ein unglaubliches Hungergefühl verspüren können (wenn sie denn essen), neigen sie dazu, recht schnell satt zu werden, und zwar normalerweise nach dem Verzehr von weit weniger Nahrung als sie es normalerweise tun würden.

Zusätzlich zum Völlegefühl können Ulkus-Patienten Blähungen erleben, bei denen der Magen anschwillt, weil er mit Gas oder Luft gefüllt ist. Der NHS weist darauf hin, dass Blähungen besonders häufig nach dem Verzehr von fetthaltigen, z. B. gebratenen Lebensmitteln auftreten können.

12. Anämie

Ein Symptom von Geschwüren, das schwieriger zu erkennen sein kann, ist Anämie. Anämie ist eine Störung, die auftritt, wenn dem Körper eine ausreichende Anzahl roter Blutkörperchen fehlt, um die notwendige Menge an Sauerstoff zu den Körperzellen zu transportieren.

Aber wie genau sind die beiden Bedingungen miteinander verbunden? Nun, in einigen Fällen können Geschwüre bluten und, wie eMed-icineHealth.com erklärt, „aufgrund des anhaltenden, chronischen, langsamen Blutverlustes geht auch Eisen aus dem Körper (als Teil des Blutes) mit einer höheren Rate als normal verloren und kann zu einer Eisenmangelanämie führen.“

13. Kurzatmigkeit

Kurzatmigkeit ist eigentlich ein Symptom für Anämie, die durch den chronischen Blutverlust eines Geschwürs entstehen kann. Da eine Anämie jedoch schwieriger zu erkennen ist, ohne einen Arzt aufzusuchen, ist Kurzatmigkeit oft das, was am meisten auffällt.

Kurzatmigkeit tritt bei Anämie aufgrund eines Mangels an roten Blutkörperchen auf, deren Aufgabe es ist, Sauerstoff zu den Zellen des Körpers zu transportieren, einschließlich derjenigen in der Lunge, wodurch das Atmen erschwert wird.

14. Gefühl der Ohnmacht

Ohnmachtsgefühle, Schwindel oder Benommenheit sind weitere Symptome für ein blutendes Geschwür. Dieser ständige Blutverlust kann, wie bereits erwähnt, zu einer Anämie führen, die dazu führen kann, dass einer Person schwindelig wird oder sie sogar ohnmächtig wird.

Sie tritt am häufigsten auf, wenn jemand versucht, schnell aufzustehen, nachdem er längere Zeit gesessen oder gelegen hat, und der Körper nicht in der Lage ist, genügend Blut zum Gehirn zu pumpen. Zusätzlich zum Gefühl der Ohnmacht, Benommenheit oder des Schwindels können Menschen, die als Folge eines Geschwürs eine Anämie entwickelt haben, auch Schwäche und übermäßige Müdigkeit verspüren.

15. Unwohlsein im Magen

Menschen mit Magengeschwüren können auch Symptome erfahren, die denen von saurem Reflux und Sodbrennen ähneln. Und obwohl sie sich gleich anfühlen mögen, sind sie es nicht. Bei Menschen mit Geschwüren sind die Magenbeschwerden das Ergebnis der Verschlimmerung des Geschwürs durch die Magensäure.

Die Säure neigt jedoch nicht dazu, aus dem Magen zurück in die Speiseröhre zu gelangen, wie es bei einem Säurereflux und Sodbrennen der Fall ist. Ein weiterer Unterschied zwischen den Erkrankungen ist, dass die Magenbeschwerden bei Geschwüren eher durch Essen und Trinken gelindert werden, während der Säurereflux in der Regel durch den Verzehr bestimmter Speisen und Getränke ausgelöst wird.

Avatar

ActiveBeat Deutsch

ActiveBeat hat es sich zum Ziel gemacht, seine Leser über alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen in der Welt der Gesundheit zu informieren. Von Rückrufen und Krankheitsausbrüchen über Fitness und Ernährung bis hin zu Studien, wir versorgen Sie täglich mit aktuellen Gesundheitsnachrichten.

X