Home » German » Krebs » Ignorieren Sie diese Warnzeichen für Darmkrebs nicht

Ignorieren Sie diese Warnzeichen für Darmkrebs nicht

Krebs

Studien zufolge ist Darmkrebs eine der fünf häufigsten Krebsarten bei Männern und Frauen. Zum Glück können über 90 Prozent der identifizierten Fälle erfolgreich behandelt werden, insofern die Diagnose rechtzeitig gestellt wird.

Darmkrebs bezeichnet Krebsarten, die im Darm oder Darmausgang entstehen. Abhängig vom Ursprung des Krebses kann er daher entweder spezifisch Kolonkrebs (wenn er den Dickdarm befällt) oder kolorektaler Krebs (wenn er den Darmausgang betrifft) genannt werden. Auch wenn reguläre Darmspiegelungen zur Früherkennung unerlässlich sind, so können auch die folgenden sechs Warnzeichen – wie z.B. Blut im Stuhl, Bauchschmerzen sowie Veränderungen beim Stuhlgang – auf eine Erkrankung hinweisen. Um das persönliche Risiko von Darmkrebs zu verringern, sollten Sie auf diese Symptome in einer oder mehreren Kombinationen achten.

1. Keine Symptome

Untersuchungen haben ergeben, dass die Symptome von Darmkrebs sehr subtil sein können und nicht zwingerdermaßen auf ein Gesundheitsproblem hinweisen müssen. Zum Beispiel können Magenbeschwerden auch als Folge schlechten Essens oder Stress interpretiert werden.

Selbst Patienten, die sehr bewusst auf ihre Gesundheit achten, geben zu, dass sie leichte Beschwerden übersahen und als ganz normal abgetan hatten. Falls Sie Veränderungen hinsichtlich ihrer Gesundheit und Körperfunktionen wahrnehmen, sollten Sie – selbst, wenn es peinlich ist, darüber zu sprechen –diesbezüglich einen Arzt aufsuchen.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat