Home » German » Krebs » 6 Mythen über Prostatakrebs, die Sie vergessen können

6 Mythen über Prostatakrebs, die Sie vergessen können

Krebs

Da es seit Anfang diesen Monats wieder Movember ist (der Monat, in dem sich Männer auf der ganzen Welt einen Schnurrbart wachsen lassen, um ihre Unterstützung für Prostatakrebs auszudrücken), ist es wahrscheinlich die passende Zeit, um sich vom Arzt untersuchen zu lassen und einige Mythen über diese Krankheit auszuräumen.

Die American Cancer Society sagt, dass Prostatakrebs eine der häufigsten Krebsarten bei Männern ist. Die Prognose der Vereinigung geht im Jahr 2015 von fast 221.000 neuen Fällen in den USA aus, mit mehr als 27.500 erwarteten Todesfällen (an zweiter Stelle nach Lungenkrebs). Aber obwohl die Krankheit sehr verbreitet ist, gibt es viele Fehlinformationen über Prostatakrebs, deshalb werden hier 6 Mythen zu Grabe getragen…

1. Nur ältere Menschen bekommen die Krankheit

Die Prostate Cancer Foundation in Kalifornien sagt, dass das Risiko für Prostatakrebs mit dem Alter ansteigt (65 Prozent der Fälle werden bei Männern über 65 festgestellt), aber das bedeutet nicht, dass Sie als jüngerer Mann kein Risiko tragen.

Die verbleibenden 35 Prozent bekommen die Krankheit in ihren 40ern und 50ern, und die Stiftung sagt, dass das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken mit dem 40ten Lebensjahr drastisch ansteigt, auf 1 in 38 Männern. Das steht im starken Kontrast zu Männern unter 40, die eine 1 zu 10.000 Chance haben zu erkranken.

Prostate Cancer

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat