Home » German » Herz & Kreislauf » 9 Faktoren, die das Risiko eines Herzinfarkts erhöhen

9 Faktoren, die das Risiko eines Herzinfarkts erhöhen

Herz & Kreislauf

Es stimmt, dass es einige Risikofaktoren für Herzkrankheiten gibt, die man nicht beeinflussen kann – zum Beispiel das Alter, eine Familiengeschichte mit Herzkrankheiten oder das Geschlecht. Aber viele der folgenden Faktoren, die das Risiko einen Herzinfarkt oder eine koronare Herzkrankheit zu erleiden erhöhen, können beeinflusst werden, wenn Sie bereit sind, ein paar einfache Veränderungen in Ihrem Lebensstil zu machen.

Beherzigen Sie die folgenden neun Risikofaktoren von der Deutschen Herzstiftung …

1. Familiengeschichte von Herzkrankheiten

Hatte Ihr Vater einen Herzinfarkt? Leidet Ihr Vater an einer Herzkrankheit? Laut der Deutschen Herzstiftung sind diese Familienbände wichtig, wenn es darum geht, das Risiko einer Herzkrankheit oder herzverwandter Probleme – wie Herzinfarkt und Schlaganfall – zu evaluieren.

Eine Familiengeschichte von Herzkrankheiten oder Schlaganfällen erhöht nicht nur das persönliche Risiko – sondern ist auch für die Vorbeugung wichtig. Wenn Sie eine Geschichte von Herzkrankheiten in der Familie haben (d.h. Eltern, Großeltern), erzählen Sie das Ihrem Arzt.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat

  • 10 Symptome bei tiefer Venenthrombose: Leiden Sie unter TVT?
    Eine tiefe Venenthrombose (oder TVT) tritt auf, wenn sich ein Blutgerinnsel in einer Vene bildet – typischerweise im Bereich der Waden und Oberschenkel.
    Herz & Kreislauf
  • 10 Anzeichen auf ein Blutgerinnsel in Ihrem Bein
    Es mag nicht sonderlich lebensbedrohlich klingen, aber ein Blutgerinnsel, das sich in den tiefen Venen der Beine bildet und nicht behandelt wird, oder von selbst wieder...
    Herz & Kreislauf
  • Die 10 häufigsten Bluttests
    Mediziner verwenden eine ganze Reihe an Bluttests, um zahlreiche gesundheitliche Beeinträchtigungen zu untersuchen – von Blutarmut und Elektrolytmangel bis hin zu ernsthaften...
    Herz & Kreislauf
  • 10 Möglichkeiten niedrigen Blutdruck zu kontrollieren
    Hypotonie, oder niedriger Blutdruck, besteht, wenn sich der Blutdruck unterhalb des normalen Bereichs befindet – d.h. zwischen 120 (systolisch) und 80 (diastolisch).
    Herz & Kreislauf
  • 10 Fakten über weiße Blutkörperchen
    Weiße Blutkörperchen (WB), auch Leukozyten genannt, sind die Vorhut des Immunsystems bzw. der Fähigkeit unserer Körper, sich gegen Bakterien und Infektionen zur Wehr zu setzen.
    Herz & Kreislauf
  • 10 Hinweise auf eine Blutinfektion
    Bei einer Blutvergiftung (auch „Sepsis” genannt) greift eine Infektion auf den Blutkreislauf über und verursacht einen starken Angriff auf das Immunsystem, welcher bei...
    Herz & Kreislauf