Home » German » Häufige Beschwerden » Häufige Symptome und Behandlungen bei Rückgratverkrümmung

Häufige Symptome und Behandlungen bei Rückgratverkrümmung

Häufige Beschwerden

Etwa fünf von 1000 Menschen weltweit leiden an einer Rückgratverkrümmung – einer langfristigen, chronischen Erkrankung, die eine unnatürliche Krümmung der Wirbelsäule bezeichnet. Typischerweise krümmt sich das Rückgrat dabei stärker in Richtung einer Seite, anstatt eine gerade Linie den Rücken hinab zu formen . Verursacht wird die Verkrümmung durch Wirbel, die sich wie bei einem Korkenzieher um sich selbst winden.

Im Gegensatz zu den meisten Menschen nimmt die Wirbelsäule bei Betroffenen daher eine besonders starke „C“- oder „S“-Form an. Eine Rückgratverkrümmung tritt vornehmlich bei Kindern auf, wobei die Krankheit dabei jeweils als infantile (3 Jahre oder jünger), kindliche (4-10 Jahre) und jugendliche (11-18 Jahren) Rückgratverkrümmung bezeichnet wird. Aus unerklärlichen Gründen neigen ehr Mädchen als Jungen an dieser Erkrankung, die auch unter dem Namen Skoliose bekannt ist.

Hier sind die häufigsten Symptome Behandlungen bei Rückratverkrümmung:

1. Rückenschmerzen

Für die meisten Patienten ist die Krankheit eher beschwerlich als schmerzhaft. In manchen Fällen können jedoch auch Rückenschmerzen auftreten, vor allem im unteren Rücken. Fall Sie starke Rückenschmerzen verspüren, sollten Sie Ihren Arzt auf mögliche andere Komplikationen ansprechen.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat