Home » German » Geistige Gesundheit » Sprechen wir über Depression …

Sprechen wir über Depression …

Geistige Gesundheit

Die Depression ist eine Krankheit, die unabhängig von Alter, Geschlecht, Rasse oder gesellschaftlichem Status auftritt. Jeder kann jederzeit an dieser schlimmen und mitunter auch tödlichen Krankheit leiden. Egal ob alt, jung, Mann oder Frau, reich oder arm – keiner ist immun.

Depression beschreibt ein chemisches Ungleichgewicht, bei dem die „Glücks-Substanz“ Dopamin nicht in ausreichenden Mengen produziert wird. Unbehandelt können Depressionen fatal sein. Die gute Nachricht hingegen ist, dass es auch Behandlungen gibt. Bildung ist dabei der erste Schritt im Kampf gegen die Krankheit …

1. Depression kann erblich bedingt sein

Forschungen haben gezeigt, dass die Depression in ganzen Familien vorkommt. Wenn ein nächster Verwandter von Ihnen – Elternteil oder Geschwister – an schweren Depressionen leidet oder litt, dann sind Sie 1,5 bis 3 Mal anfälliger selbst daran zu erkranken, als jemand ohne vergleichbare Familiengeschichte.

Falls ein naher Verwandter Suizid beging, ist Ihr Risiko dafür ebenfalls drei Mal so hoch. Einen Familienangehörigen zu haben, der depressiv ist, heißt nicht automatisch, dass man selbst an Depressionen erkrankt. Es bedeutet lediglich, dass man eine genetische Schwäche für die Entwicklung der Krankheit hat, die andere Menschen nicht haben.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat