Home » German » Geistige Gesundheit » 7 kluge Tipps, um saisonale Depressionen zu behandeln

7 kluge Tipps, um saisonale Depressionen zu behandeln

Geistige Gesundheit

Winterdepression, die auch als saisonal-affektive Störung bezeichnet wird (oder SAD), betrifft jedes Jahr Hundertausende Deutsche. Die Krankheit wird durch die Veränderung der Jahreszeiten hervorgerufen – besonders beim Wechsel von Sommer zu Winter.

Die saisonale Depression kann einen riesigen Einfluss auf das Leben der Betroffenen haben. Die guten Nachrichten sind, dass es viele Wege gibt, die Krankheit zu verhindern und zu behandeln, von der Veränderung der Ernährungsweise bis hin zu speziellen Geräten, die wärmere und hellere Wetterverhältnisse nachbilden sollen.

1. Lichtbox

Ein Mangel an Sonnenschein ist ein Hauptgrund für die Winterdepression. Ohne Zugang zu Sonnenlicht (und einer stetigen Vitamin D-Versorgung) können unsere Körper nicht die Hormone produzieren, die uns glücklich machen. Im Winter gehen wir oft im Dunkeln zur Arbeit und kommen auch im Dunkeln wieder nach Hause, wodurch wir kaum Sonne abbekommen.

Eine Lichtbox könnte dafür die Lösung sein. Diese Geräte – auch bekannt als Licht-Therapie-Boxen – bilden Sonnenlicht nach, wodurch unserem Gehirn suggeriert wird, dass wir am Strand in der warmen Sonne liegen. Menschen mit SAD werden dazu angehalten, ein solches Gerät für ungefähr eine halbe Stunde pro Tag zu verwenden.

SAD Light Therapy

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat