Home » German » Fitness & Ernährung » Yoga-Posen für gesunde und glückliche Füße

Yoga-Posen für gesunde und glückliche Füße

Fitness & Ernährung

Laut Statistiken werden jedoch ca. 72% der Deutschen im Laufe Ihres Lebens an Fußproblemen leiden (z.B. Fehlstellungen, Fußgeschwüre, Senkfuß, eingeklemmte Nerven und Fußschmerzen), weil wir unsere Füße oft nicht wie unser wichtigstes tragendes Organ behandeln. Wir zwängen sie in unbequeme Schuhe (und High Heels), wie stehen den ganzen Tag auf ihnen, und dann schimpfen wir noch über die Hornhaut und Blasen, die sie bekommen. Dabei vergessen wir oftmals sie zu verwöhnen, es sei denn wir haben ein ernsteres Problem mit ihnen.

Der berühmte Yoga Profi, Rodney Yee, behauptet, dass Yoga-Posen wie die Folgenden, ein effizienter Weg sind, um „die Füße wieder zu erwecken“ und alle Arten von Problemen, die etwas mit der Struktur der Füße zu tun haben (z.B. Fehlstellungen und Rückenprobleme), zu behandeln …

1. Der Berg

Viele Yoga-Übungen beginnen aus gutem Grund mit dem Berg (oder Tadasana). Die verwurzelnde Pose verbindet uns mit dem Boden und erinnert uns daran, wie wir natürlich stehen. Sehen Sie sich die Abnutzung an Ihren Schuhen an, pronieren Ihre Füße (rollen sich bei Bodenkontakt nach innen) oder supinieren sie (rollen sich bei Bodenkontakt nach außen)? Der Berg lehrt uns, unser Gewicht gleichmäßig auf die Füße zu verteilen, und zwar so:

Stellen Sie sich hin und verlagern Sie sanft Ihr Gewicht vor und zurück von den Zehen zu den Fersen.

Verlagern Sie es nun von einer Seite zur Anderen, von der inneren auf die äußere Sole.

Versuchen Sie Ihren ganzen Fuß mit dem Boden zu verwurzeln, indem Sie alle Seiten verbinden und sich der richtigen Gewichtsverteilung bewusst sind.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat