Home » German » Fitness & Ernährung » Wie sicher sind Nahrungsergänzungsmittel?

Wie sicher sind Nahrungsergänzungsmittel?

Fitness & Ernährung

Zurzeit sind die Schlagzeilen über Kräuter eher negativ. Von Vorwürfen falsch deklarierter Inhaltsstoffe bis zu Fragen über die Konzentration, pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel haben die ganze Wut der Öffentlichkeit, die Ermittlungen von Health Canada und Rückrufe der Lebensmittelüberwachungsbehörden abbekommen.

Laut führenden Gesundheitsexperten ist die Kritik an den pflanzlichen Mitteln jedoch nicht völlig unbegründet. Da beispielsweise die Menschen in den USA jedes Jahr ungefähr 5 Billionen Dollar für pflanzliche Präparate ausgeben, um alles, vom Altern bis zu Erkältungen, zu bekämpfen, hat sich eine Welle von Schlagzeilen, worauf die Käufer achten müssen und Sicherheitstipps für pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, erhoben …

1. Ergänzungsmittel mit nicht deklarierten Inhaltsstoffen

Diese Woche enthüllte eine Ermittlung von Health Canada, dass in vielen Kräuter Plus Präparaten nicht genau das enthalten ist, was angegeben wurde. Durch die Befunde wurden Abmahnungen an vier in New York ansässige Einzelhändler geschickt – Walmart, GNC, Target und Walgreens.

Weitere DNA-Barcoding Studien, die vom Büro des New Yorker Generalstaatsanwalts durchgeführt wurden, ergaben, dass mit Kräuter Plus ausgezeichnete Präparate, wie Echinacea, Ginko Biloba, Sägepalme, Ginseng und Johanneskraut, nicht die geworbenen Inhaltsstoffe und obendrein noch nicht ausgewiesene Bestandteile enthielten. GNC beteuert die totale Einhaltung der US-amerikanischen und kanadischen Vorschriften, aber die Ermittlungen sind noch nicht beendet.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat