Home » German » Fitness & Ernährung » Die Vor- und Nachteile einer Saftkur

Die Vor- und Nachteile einer Saftkur

Fitness & Ernährung

Eine Saftkur ist schon seit Langem eine beliebte Diät. Man sagt, dass eine Saftkur viele gute Dinge für die Gesundheit tun kann, wie Gewichtsverlust, Herausspülen von Giftstoffen, verbesserter Schlaf und reinere Haut. Trotz der Beliebtheit dieser Diät und den vielen Leuten, die sie (oder mehrere) ausprobiert haben, bestehen jedoch große Meinungsunterschiede ob Saftkuren tatsächlich gut für die Gesundheit sind. Es gibt noch nicht so viele Untersuchungen über die Auswirkungen und die Behauptungen gehen bis ins Extreme.

Wie bei vielen anderen Trend-Diäten gibt es Gesundheitsexperten, die für und gegen eine Saftkur sprechen. Lesen Sie also die Vor- und Nachteile einer Saftkur, um entscheiden zu können, ob Sie sie ausprobieren oder lieber ganz sein lassen sollten …

1. Pro: Kurze Kur, bessere Ergebnisse

Viele Experten glauben, dass eine kurze Saftkur, die nur ein paar Tage andauert, gut für die Gesundheit ist. Länger andauernde Kuren können gefährlich sein, da auf zu viele Lebensmittelgruppen verzichtet werden muss, was oft zu Nährstoff- und Energiemängeln führt – je kürzer sie ist, desto besser. Eine kurze Kur ist gut für den Körper, ohne dass es ihnen an Nähstoffen, wie Proteinen und Ballaststoffen mangelt.

Bei einer 3-Tages-Kur gönnen Sie Ihrem Körper eine Pause von verarbeitetenLebensmitteln, die nicht gut für Sie sind. Sie nehmen ein bisschen ab, weil Ihr Körper kein Wasser zurückhalten braucht, um feste Lebensmittel zu verarbeiten. Es ist wichtig anzumerken, dass Sie das Gewicht, das Sie durch die Kur verlieren, auch wieder zunehmen, wenn Sie danach nicht gesund essen. Das Beste, was Sie also von einer Saftkur bekommen, ist, dass Sie sich danach gut fühlen – Sie fühlen sich leichter und wahrscheinlich frei von Giftstoffen. Ihr System bekommt einen frischen Start und das Gefühl nach einer Kur hilft Ihnen dabei, sich an eine gesunde Ernährung zu halten.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat