Home » German » Fitness & Ernährung » 8 giftige Chemikalien, die mit verfrühter Menopause in Verbindung gebracht werden

8 giftige Chemikalien, die mit verfrühter Menopause in Verbindung gebracht werden

Fitness & Ernährung

Alle Damen einmal die Hände heben bitte – wer von Ihnen hat das letzte Abendessen in der Mikrowelle gekocht? Und wie viele von Ihnen wissen, ob Lieblingsparfüm, Körperlotion oder Tischkerzen Phthalat enthält, eine Chemikalie, die bei der Plastikproduktion verwendet wird? Wissenschaftlichen Studien zufolge können viele Chemiestoffe, die wir unbewusst benutzen, zu verfrühter Menopause führen.

Bislang sind vor allem acht Quellen bekannt, die die Menopause bis zu vier Jahre früher eintreten lassen können …

1. Perfüm und Duftstoffe

Phthalate können sich in Ihrem bevorzugten Duftwasser oder Parfüm befinden, ohne, dass Sie davon wissen. Untersuchungen haben ergeben, dass Phthalate in Hunderten von Konsumentenprodukten versteckt sind – normalerweise, um Vinyl und Plastik weicher und flexibler zu machen.

Bei Duftstoffen hingegen kommen Phthalate zum Einsatz, um die Wirkungsdauer des Parfüms zu verlängern. Übermäßiger Einsatz bestimmter Chemikalien – darunter insbesondere Phthalate – können aber zu verfrühter Menopause führen. Am besten benutzen Sie daher Parfüm ohne chemische Zusatzstoffe und tragen es dafür häufiger auf.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat