Home » German » Fitness & Ernährung » 6 gängige Gehirnzellen-Zerstörer

6 gängige Gehirnzellen-Zerstörer

Fitness & Ernährung

Laut dem Max-Planck-Institut für neurologische Forschung werden wir alle mit einem limitierten Vorrat an Gehirnzellen geboren. Natürlich regeneriert ein Vorgang namens Neurogenese unsere Gehirnzellen und unterstützt die Entwicklung von Neuen, während wir heranreifen. Aber beim Altern können einige Lebensstilfaktoren eine gesunde Neurogenese stören und Gehirnzellen mit zunehmender Geschwindigkeit zerstören.

Neben den ziemlich offensichtlichen Gehirnzellen-Zerstörern (d.h. der Genuss von Rauschgiften) sind hier sechs gängige, aber eher unerwartete Faktoren, die Gehirnzellen zerstören können …

1. Junk-Food

Ihnen ist wahrscheinlich bewusst, dass eine Junk-Food-reiche Ernährung die Arterien verstopft, zu Gewichtszunahme beiträgt und das Herz schädigt. Aber darüber hinaus behaupten Hirnforscher der Universität von Los Angeles in den USA, dass eine fetthaltige Ernährung zudem die Blutgefäße im Gehirn blockieren kann und dadurch die lebenswichtige Blut- und Sauerstoffversorgung abschneidet und Gehirnzellen zerstört.

Das Gehirn benötigt, genauso wie Muskeln und andere Organe, gesunde Nährstoffe um zu überleben und optimal zu funktionieren. Mangelt es Gehirnzellen an Nährstoffen, verhungern sie und sterben ab. Obwohl gemäßigter Verzehr von Junk-Food keine größeren Schäden anrichtet, zerstört ein dauerhafter Genuss von verarbeiteten Lebensmitteln, die reich an Fett, Zusatzstoffen (oder Exotoxinen) und leeren Kalorien, aber gleichzeitig frei von wichtigen Nährstoffen sind, langsam Gehirnzellen und beeinträchtigt die kognitive Entwicklung des Gehirns.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat