Home » German » Fitness & Ernährung » 11 Fakten und Strategien für Betroffene von Lebensmittelallergien

11 Fakten und Strategien für Betroffene von Lebensmittelallergien

Fitness & Ernährung

Ungefähr 10 Millionen Menschen leiden in Deutschland an der ein oder anderen Art von Allergie. Das Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention schätzt, dass ca. 5 Prozent der Kinder und 4 Prozent der Erwachsenen von einer Lebensmittelallergie betroffen sind. Babys und Kinder gehören zu der größten Risikogruppe, aber Allergien können sich in jedem Alter entwickeln, selbst auf Lebensmittel, die vorher ohne Probleme gegessen wurden. Der Körper hat dank dem Immunsystem einen eingebauten Schutz vor Gefahren, der Infektionen bekämpft, um uns gesund zu halten.

Man spricht von einer Lebensmittelallergie, wenn der Körper auf ein Lebensmittel oder eine Substanz in einem Lebensmittel reagiert, als wäre es eine Bedrohung. Dies wiederum löst eine übertriebene Immunreaktion aus. Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf Lebensmittelallergien werfen und was man dagegen tun kann…

1. Ursachen von Lebensmittelallergien

Lebensmittelallergien können vererbbar sein. Eine Person, die die genetische Veranlagung besitzt den Antikörper IgE (Immunoglobin E) gegen Lebensmittel zu bilden, muss erst mit dem speziellen Lebensmittel in Kontakt kommen.

Die Verdauung des bestimmten Lebensmittels löst dann im Körper die Produktion großer Mengen IgE’s aus, was wiederum die Mastzellen stimuliert, Histamin auszuschütten. Allergische Symptome treten speziell an dem Gewebe auf, wo das Histamin ausgeschüttet wurde.

shutterstock_177401432

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat