Home » German » Fitness & Ernährung » 10 überraschende Lösungen für Frühlingsallergien

10 überraschende Lösungen für Frühlingsallergien

Fitness & Ernährung

Der Frühling ist eine wunderschöne und lebhafte Jahreszeit. Pflanzen- und Blumenknospen sprießen erneut in herrlichem Glanz. Wir freuen uns auf das wärmere Wetter und die längeren Tage im Frühling, besonders nach so einem kalten und harten Winter, oder wenn wir an einer Winterdepression (oder saisonal-affektiven Störung) leiden. Allerdings bezahlen manche für die Vorzüge des Frühlings oft mit einem deftigen und nervigen Preis – besonders diejenigen, die an Frühlingsallergien und Symptomen wie einer laufenden und verstopften Nase, wässrigen, Blut unterlaufenden, juckenden Augen, einem rauen Hals und mühsamem Atmen leiden. Zum Glück gibt es zehn überraschende Wege mit Frühlingsallergien umzugehen und um den Schmerz zu vermindern …

1. Waschen Sie Ihre Bettwäsche

Eine mögliche Ursache für Ihre Attacken von Frühlingsallergien könnte in Ihrer Bettwäsche und im Kissen gefunden werden. Wenn Sie sich erst bewusst werden, wie dreckig und Allergen-verseucht das Bett werden kann, dann überlegen Sie sich vielleicht heute auf dem Sofa zu schlafen und morgen eine neue Matratze zu kaufen. Während es relativ bekannt ist, dass Matratzen eine Brutstätte für Hausstaubmilben und Schimmel sind (letztendlich lösen sie so auch eine Menge Allergien aus), ist Ihnen vielleicht nicht bewusst, dass auch Blütenstaub leicht dorthin gelangen kann, wo Sie Ihren Kopf ablegen.

Um zu verhindern, dass Pollen in der Bettwäsche klebt, sollte sie regelmäßig gereinigt werden, um sicherzugehen, dass man seine Allergien über Nacht nicht verschlimmert. Das ist für Kissenbezüge besonders wichtig, da das Haar Blütenstaub aufsammelt, während man draußen ist und diesen aufs Kissen überträgt. Weil Blütenstaub einen Blutandrang und Atemwegsprobleme verursachen kann, kann es schwierig sein gut zu schlafen, wenn man die ganze Nacht Pollen einatmet. Für Asthmatiker ist es sogar noch wichtiger die Bettwäsche und Matratze sauber zu halten. Man sollte einen Kissenschutz und einen Matratzenschoner verwenden und während der Frühlingsallergiezeit kann man die Übertragung von Blütenstaub auch verringern, indem man Körper und Haare vor dem Zubettgehen wäscht.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat