Home » German » Erziehung » Frühwarnsignale für eine Hörbehinderung bei Babys

Frühwarnsignale für eine Hörbehinderung bei Babys

Erziehung

Als Eltern fragen Sie sich vielleicht, wie Sie herausfinden können, ob das Gehör Ihres Babys geschädigt ist. Natürlich könnte Ihr Arzt ein Audio-Screening durchführen. Es gibt jedoch für Eltern und Babysitter deutliche Warnsignale, die auf eine Schädigung oder Unterentwicklung des Gehörs des Babys hindeuten.

Die folgenden Frühwarnsignale von Gehörverlust bei Babys und Kleinkindern sind noch nicht direkt ein Grund zur Sorge. Wenn jedoch mehrere dieser Anzeichen auftreten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen …

1. Keine Reaktion auf laute Geräusche

Eines der ersten Anzeichen, bei denen bei Eltern die Alarmglocken läuten sollten, ist, wenn Neugeborene oder drei Monate alte Kinder nicht auf laute Töne reagieren – zum Beispiel beim Knall eines herunterfallenden Gegenstands, lautes Klatschen, ein bellender Hund, eine Fehlzündung beim Auto, beim Donner, einem Wecker, Musik oder bei Stimmen. Ihr Baby sollte durch laute Geräusche aufschrecken.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat