Home » German » Erziehung » 6 Wege, die mentale Gesundheit bei Kindern zu fördern

6 Wege, die mentale Gesundheit bei Kindern zu fördern

Erziehung

Mentale Gesundheitsstörungen, wie Depressionen und Angstzustände, werden oft für Probleme von Erwachsenen gehalten, aber leider betreffen sie auch viele Kinder – obwohl es bei Kindern unwahrscheinlicher ist, dass sie darüber reden oder sich damit auseinandersetzen. Das Kids Mental Health Portal sagt, wenn man diesen Bedürfnissen nicht sofort nachkommt, können Kinder heranwachsen und die Fehler ihrer Eltern wiederholen.

Deshalb liegt die Pflicht bei Eltern und Doktoren, die Signale von mentalen Krankheiten bei jungen Menschen zu erkennen, und vorbildliches Verhalten gegenüber ihren Kindern an den Tag zu legen, damit diese später keine Probleme bekommen. Mentale Störungen sind jedoch eine ernsthafte Krankheit und sollten von medizinischen Spezialisten behandelt werden, falls die Symptome andauern. Hier sind sechs Wege, die Kontrolle über die geistige Gesundheit Ihres Kindes zu behalten…

1. Öffnen Sie Kommunikationskanäle

Das Canadian Living Magazin bemerkt, dass ein Kind spüren muss, dass es offen über seine Gefühle sprechen kann und diese von den Eltern nicht unter den Teppich gekehrt oder minimalisiert werden. Es ist auch wichtig, dass Sie Ihr Kind nicht verurteilen, wenn es Informationen über sein Wohlbefinden mit Ihnen teilt, fügt der Artikel hinzu.

Wenn Ihr Kind jemanden hat, mit dem es über seinen Geisteszustand sprechen kann, kann es negative Gefühle ablassen und wichtige Strategien zur Bewältigung lernen, erklärt der Artikel. Bleiben Sie außerdem positiv, damit Ihr Kind keine Angst vor dem erlebten Gefühl bekommt.

Father and Son

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat