Home » German » Erziehung » 10 Tipps zur effektiven Erziehung schwieriger Jugendlicher

10 Tipps zur effektiven Erziehung schwieriger Jugendlicher

Erziehung

Die Erziehung von Teenagern kann zu einer extremen Herausforderung werden. Sie sind weder Kinder noch Erwachsene, sondern irgendwo dazwischen. In diesem Entwicklungsstadium gibt der rationale Teil ihres Gehirns den Weg frei für den primitiveren, emotionalen und reaktiven Teil des Gehirns. Das menschliche Gehirn ist bis zum 25. Lebensjahr noch nicht voll entwickelt. Hinzu kommt ein Anstieg der Produktion der Wachstums- und Sexualhormone und schon haben Sie das Rezept für eine labile Stimmung und schwieriges Verhalten.

Manche Jugendliche kommen einfach durch diese Jahre. Andere hingegen brauchen mehr Führung. Eine hilfreiche Technik für die Begegnung solcher Verhaltensweisen wird emotionales Regulationstraining genannt. Dies beinhaltet den Vergnügungsdrang Ihres Kindes zu aktivieren, indem Sie es mit etwas, das es will und wertschätzt, belohnen. Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die nötigen Schritte werfen…

1. Identifizieren Sie das genaue Problem

Zuerst müssen Sie das Problemverhalten identifizieren und beschreiben. Dann sollten Sie es aufschreiben. Gehen Sie dabei so stark ins Detail wie nötig, um ein präzises Bild davon zu bekommen, was das Problem ist. Verwenden Sie dabei eine nicht-verurteilende und beschreibende Ausdrucksweise.

Wenn Ihr Kind beispielsweise ein Chaot ist, dann ist die Beschreibung abfällig und zu vage. Stattdessen sollten Sie sagen, dass er die dreckigen Klamotten und Unterhosen auf dem Boden seines Zimmers liegen lässt und den Schmutz mit in die Küche trägt, weil er seine Schuhe nicht auszieht.

Mother and Daughter

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat