Home » German » Behandlung & Prävention » Schluss mit Zecken! Tipps zum Schutz gegen Borreliose

Schluss mit Zecken! Tipps zum Schutz gegen Borreliose

Behandlung & Prävention

Die Anzahl der Menschen mit Borreliose steigt stetig an und Gesundheitsbeamte der Regierung versuchen Aufmerksamkeit für die Krankheit zu erzeugen und wie man sich dagegen schützen kann. Borreliose wird oft von infizierten Hirschzecken übertragen und viele Personen, die gebissen wurden, zeigen nicht direkt Symptome. Es kann von Wochen bis zu Jahren dauern, bis man Anzeichen der Erkrankung zeigt und die Symptome variieren stark. Borreliose kann leichte grippeähnliche Symptome verursachen und ebenso ernstere Reaktionen wie Gelenkschmerzen, Muskelschwäche und Verwirrung. Obwohl Fälle weltweit zunehmen gibt es tatsächlich viel, das man tun kann, um sein Infektionsrisiko zu senken.

Lyme-Borreliose ist leicht übertragbar, es ist also lebenswichtig die folgenden Tipps zum Schutz zu kennen …

1. Untersuchen Sie Ihren Körper

Zecken, die Borreliose übertragen, sind sehr klein und oft schwer zu sehen, wenn man nicht danach sucht. Wenn Sie jemals ein Haustier hatten, das draußen war, dann haben Sie sein Fell wahrscheinlich nach Zecken oder anderen Schädlingen untersucht. Um sich selbst und Ihre Familie vor Borreliose zu schützen, untersuchen Sie den gesamten Körper genau und schauen Sie durchs und im Haar, nachdem Sie draußen waren. Das ist besonders wichtig, wenn Sie in grasigen, buschigen oder bewaldeten Gegenden und Orten, die Ihre Stadt oder Region als zeckengefährdet gekennzeichnet haben, waren.

Benutzen Sie einen Spiegel oder fragen Sie jemand anderen, um den Rücken und schwer einsehbare Stellen zu untersuchen. Vergessen Sie nicht Falten in den Gelenken und Achselhöhlen zu checken, denn Zecken verstecken sich gern und können übersehen werden. Wenn Sie eine Zecke gefunden und entfernt haben, dann gehen Sie sicher, den restlichen Körper genauestens nach weiteren zu untersuchen. Denken Sie daran, dass eine Zecke zu finden bedeuten kann, dass weitere auf Ihrem Körper oder Ihrer Kleidung sind. Seien Sie bei dem Rest Ihrer Untersuchung also noch genauer.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat