Home » German » Behandlung & Prävention » 8 häufige Behandlungsmethoden und Mittel gegen Wechseljahre

8 häufige Behandlungsmethoden und Mittel gegen Wechseljahre

Behandlung & Prävention

Hitzewallungen, Gedächtnisverlust, Reizbarkeit und Gewichtszunahme. All dies sind verschiedene Symptome, mit denen sich Frauen in den Wechseljahren rumschlagen müssen. Diese Zeit hat zur Folge, dass der Menstruationszyklus der Frau endet und sie nicht mehr in der Lage ist, Kinder zu bekommen.

Frauen haben die Wechseljahre nur dann hinter sich, wenn sie ganze 12 Monate ohne Menstruation erleben. Die Vorphase, in der die Periode mal aufhört und wieder anfängt, nennt man Perimenopause. Die meisten Frauen erleben diese Phase im Alter von 40-50 Jahren. Die eigentliche Menopause fängt meistens erst bei Frauen an, die älter als 50 Jahre sind.

Wechseljahre sind keine Krankheit, sondern einfach nur ein natürlicher Alterungsprozess, der bei Frauen auftritt. Das bedeutet also, dass Sie Heilmittel und Behandlungsmethoden von Ihrem Arzt verschrieben bekommen, um unangenehme Symptome oder chronische Krankheiten (z.B. Osteoporose) zu heilen, die während der Wechseljahre auftreten können.

Zu diesen Behandlungsmethoden gehören …

1. Hormon-Therapie

Die häufigste Behandlungsmethode ist die sogenannte Hormon-Therapie (oder Östrogen-Therapie). Je nach Stärke Ihrer Symptome, sowie Medizin- und Familien-Historie verschreibt Ihnen Ihr behandelnder Arzt Östrogene und Progestine (falls Ihre Gebärmutter noch intakt ist) um Hitzewallungen, Knochenschwund, Demenz und Herzkrankheiten zu vermindern.

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat