Home » German » Anzeichen & Symptome » 6 heimtückische Angewohnheiten, die Ihr Immunsystem schwächen

6 heimtückische Angewohnheiten, die Ihr Immunsystem schwächen

Anzeichen & Symptome

Wenn Sie in diesem Winter von einer Erkältung oder Grippe getroffen wurden, sind Sie definitiv nicht allein. Wenn Sie jedoch zwischendurch mit wenig Pause eine Krankheit nach der anderen haben, sind Ihre täglichen Angewohnheiten vielleicht verheerend für Ihr Immunsystem.

Zum Beispiel machen medizinische Forscher Stress, Medikamente, Ernährung und – keine Überraschung – Schlafmangel, für ein schlechteres Immunsystem und die Unfähigkeit Ihres Körpers alle Arten von Viren, Krankheiten und Infektionen abzuwehren verantwortlich. Haben Sie vielleicht auch eine dieser immunschwächenden Angewohnheiten?

1. Sie Entgiften bzw. machen eine extreme Diät

Diejenigen, die eine Entgiftung oder eine Saftreinigung zum ersten Mal versuchen, tun dies oft mit den besten Absichten. Doch häufig verursachen diese Jo-Jo-Diätler (und ja, wir nennen jede mögliche extreme Form der Kalorienrestriktion hier eine Mode-Diät) ein Chaos in ihrer allgemeinen Gesundheit. Dr. Michael D. Gershon, Professor für Pathologie und Zellbiologie an der Columbia Universität sagt, Saftreinigung “basiert auf der Quack-Wissenschaft, und das einzige Gewicht, das Sie verlieren, ist Wassergewicht [was] Ihrem Körper sogar erheblich Schaden kann.”

Diät-Medizinern zufolge, werden Sie durch jede Kalorien-eingeschränkte Ernährung (das heißt, Saftreinigung, Entgiften, Paleo, Atkins) durch den Mangel an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralien häufiger krank. Stattdessen sollten Sie versuchen, gesunde, gut ausgewogene Mahlzeiten, mit einer guten Mischung aus Magnesium, Zink, gesunde Fette, mageres Eiweiß und Selen zu essen, um das Immunsystem zu unterstützen.

shutterstock_219173434

Next »
ADVERTISEMENT

More on ActiveBeat